Scumbucket - Aficionados

Scumbucket- Aficionados

Nois-O-Lution / Indigo
VÖ: 06.05.2002

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Sketches of Spain

Wir erinnern uns. Ende 2000 peitschte eine salzige Brise ins Gesicht. Lärm und Tränen. Feedback und schelmisches Grinsen. Zu den verlorenen Harmonien und ohrenbetäubenden Breitwandgitarren von Scumbucket pfiffen die Spatzen bittersüße Melodien von den Dächern und wähnten sich knapp 35 Jahre in der Vergangenheit. Die Herzen der Besserwisser und -hörer flogen ihnen zu, und Koblenz wurde schon mal provisorisch heilig gesprochen.

Kurt Ebelhäuser, Gitarrengott und Freizeitlinguist, gibt aber auch zwei Jahre drauf immer noch nichts auf totgeklebte Etiketten wie "Brachial-Beatles in Moll", sondern lieber seinem Dreier die Sporen. Staubfressen ist auf "Aficionados" angesagt. Knochentrockene Riffs bringen allzu sixtiessüchtige Erwartungen gleich im Opener "Camino sin vuelta" zum Kentern. Die Gischt peitscht hoch, während die Adjutanten Lucas und Fritsche das Bersten der Planken übertönen wollen. Gut Holz.

Und aus solchem sind auch die Bretter geschnitzt, die sich Scumbucket diesmal auf den Buckel geschnallt haben. Zwar psychedelisiert Ebelhäusers Saitenarbeit immer noch gerne, aber Schwergewichter wie "Cabeza de oro" oder "La influencia" lassen weniger den Kopf schwirren als vielmehr die Ohren klingeln. Und auch wenn die transparenten Arrangements Platz genug für reichlich Tamtam ließen, fummelt Ebelhäuser nur das eine oder andere Mellotron ins Klangbild. Was wie das Aufschichten unbehauener Klötze wirkt, folgt einer ganz eigenen Logik. Tetris für Mattenträger.

Wenn die Dröhnung mal nachläßt, breitet sich auch wieder die berüchtigte, phonstarke Melancholie aus. In "Apuntame" blitzen ein paar Sterne aus einem pechschwarzen Himmel, während "Otro dia" als erste Single fast schon säuselt, bis die Fuzzbox gefunden wird. Da sind sie wieder, die Trademarks der Koblenzer. Schon singt abermals die Gitarre, und die Luft beginnt zu flirren. Macht sich auch manchmal das Gefühl breit, dies auch aus eigener Hand schon intensiver gehört zu haben, ist doch seliges Grinsen an Bord der Spacerock-Schaluppe zu finden. Jetzt nur noch die bekifften Hippies ins Wasser schmeißen und den Anker lichten.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Apuntame
  • Otro dia
  • Endorphine
  • Me matan perros

Tracklist

  1. Camino sin vuelta
  2. Día gastado
  3. Apuntame
  4. Otro dia
  5. Cabeza de oro
  6. Nunca triste
  7. Mosca del canto
  8. La influencia
  9. Endorphine
  10. Despacio sueño
  11. Harpa de la muerte
  12. Me matan perros
  13. El jorobado
  14. La última puerto

Gesamtspielzeit: 49:19 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
pleech
2004-01-08 21:25:37 Uhr
ich fänds interessant, wenn sie wieder einen alten Schrammelsong akustisch einspielen würden.
Bei "killing me dogs" klangs ja echt gut.
Dazer
2004-01-08 18:19:49 Uhr
ich erwarte wieder mal'ne bombe
pleech
2004-01-08 18:07:45 Uhr
Im Sommer kommts neue Album. Bin mal gespannt...
stefan
2002-08-29 16:35:56 Uhr
schon verstanden. ich hab aber "KÖNNEN", ohne "T" geschrieben. einfach, weil sie's schon bewiesen haben...

go with the flow...
Dazer
2002-08-29 15:46:45 Uhr
@palablo & stefan: jaaaaaa, sie KÖNNTEN schon, hab' ich ja auch geschrieben, aber ich meine, dass sie es doch nicht ganz schaffen werden. verstanden? ;)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum