Broilers - Santa muerte live tapes

Broilers- Santa muerte live tapes

People Like You / EMI
VÖ: 28.09.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Schweiß ohne Schweiß

"Die Broilers sind eine Liveband." Ach, echt? Diese vom Hocker hauende Neuigkeit entstammt weder der Feder eines uninspirierten Promo-Praktikanten, noch der des für seinen investigativen Geistesblitz bekannten Redakteurs irgendeines kostenlosen Anzeigenblattes. Tatsächlich haben die Düsseldorfer den Satz selbst in die im Booklet abgedruckten Grußworte aufgenommen. Eigentlich komplett unnötig, aber man weiß ja nie. Wer die Rampensäue auf der in diesen Wochen zu Ende gehenden Tour verpasst haben sollte, bekommt die volle Ladung ins heimische Wohnzimmer serviert - auf zwei vollgepackten Silberlingen, die es in sich haben.

Die 31 Tracks wurden in Dortmund, Leipzig und Bremen mitgeschnitten und kommen einer Werkschau über das bisherige Broilers-Spektrum gleich. Gar nicht mal so blöd, da die Jungs und das Mädel sowohl die Old-School-Fans der Anfangszeiten, als auch die neu hinzugewonnenen Fans aus den poppigeren "Vanitas"- und "Santa muerte"-Jahren auf ihrer Seite haben. Natürlich bilden Songs der letzten beiden Alben das Gros der Hitsammlung. Bereits nach "Zurück zum Beton" gibt es keine Stimme mehr, die nicht angeschlagen ist. Ebenso dürften sämtliche Shirts schweißgetränkt sein. Die Atmosphäre wird authentisch von der Halle aufs Sofa transportiert und bietet obendrein den Vorteil des geruchlosen Songs. Und so feuern die Broilers ein Stimmungshighlight nach dem anderen ab. Sei es "Harter Weg (Go!)", "Tanzt Du noch einmal mit mir?", "In ein paar Jahren...", "Meine Sache" oder "Held in unserer Mitte": Das Niveau wird durchgehend in oberen Gefilden gehalten. Gleiches gilt mit Sicherheit auch für die Pegel von nicht wenigen Konzertbesuchern, die man inbrünstig mitsingen hört.

Zwischendurch wissen die Broilers geschickt den einen oder anderen älteren Song in ihr bewegungsintensives Potpourri einzubauen. So klingt "Paul der Hooligan", ein Gassenhauer aus den Neunzigern, zwar nicht mehr so richtig dreckig und dilettantisch wie früher, aber nicht minder mitreißend und energiegeladen. Mit "Anti, anti, anti", "Blume" und einem überragenden "In 80 Tagen um die Welt" sind weitere Skinhead-/Oi!-Zeitzeugen mit von der Partie. Schön, die alten Klassiker mal wieder zu hören. So schön, dass die zwei Stunden ein echtes Livekonzert zwar nicht ersetzen können, aber immerhin so viel Laune machen, dass die Beschwerde des Nachbarn aufgrund der sukzessiv erhöhten Lautstärke der heimischen Stereoanlage definitiv live ist.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Tanzt du noch einmal mit mir?
  • In ein paar Jahren...
  • Held in unserer Mitte
  • In 80 Tagen um die Welt
  • Meine Sache

Tracklist

  • CD 1
    1. Preludio: Santa muerte
    2. Zurück zum Beton
    3. Harter Weg (Go!)
    4. Paul der Hooligan
    5. Geboren zu gewinnen
    6. Tanzt du noch einmal mit mir?
    7. Alles was ich tat
    8. In ein paar Jahren...
    9. Heute schon gelebt
    10. Vanitas
    11. Held in unserer Mitte
    12. Anti, anti, anti
    13. Wie weit wir gehen
    14. Zusammen
    15. Vom Scheitern (The world is yours, nicht!)
    16. Dumm & glücklich
  • CD 2
    1. In 80 Tagen um die Welt
    2. Alles geht weiter
    3. Ich sah kein Licht
    4. Weckt die Toten
    5. Weißes Licht
    6. Warte auf mich
    7. (Ich bin) bei dir
    8. Ruby, light & dark
    9. Nur die Nacht weiß
    10. 33 rpm
    11. Cigarettes & whiskey
    12. LoFi
    13. Singe, seufze & saufe
    14. Meine Sache
    15. Blume

Gesamtspielzeit: 115:25 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum