Tall Ships - Everything touching

Tall Ships- Everything touching

Big Scary Monsters / Al!ve
VÖ: 09.11.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Raum um Raum

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne / Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. / Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten / An keinem wie an einer Heimat hängen", heißt es in Hermann Hesses Gedicht "Stufen". Klar, Jupiter Jones haben sich dieser Zeilen schon angenommen, aber eigentlich hätte Hesse, in prophetischer Voraussicht, "Everything touching" von Tall Ships kaum besser beschreiben können.

Die Dreier-Formation aus Brighton definiert ihren Zauber in sich tragenden Anfang zunächst mathrock-kompatibel eineindeutig mit "T=0". Der wuchtige Opener kommt genau wie das anschließende "Best ever" noch mit wenig beziehungsweise keinem Text aus. Aber diesen braucht es auch nicht. Die vielschichtigen Rhythmen und Klänge zeigen schon allein deutlich auf, wie raumgreifend diese Kompositionen sind. Die Nachbarschaft zu Battles liegt dabei schnell auf der Hand, eine Mathrock-Platte ist das hier aber trotzdem nicht. Dafür ist das gesamte Album zu sehr von gutartiger Sanftmütigkeit überlagert, die so gar nicht technisiert daherkommt. Immer wieder helfen auch die Chöre, die fast vergessen machen, dass es sich hier um ein Drei-Mann-Gespann handelt, diese neuen Ebenen zu erschließen. Als sich "Ode to ancestors" nach einer Verschnaufpause zu neuen Höhen aufschwingt, erinnert das überdies an Wintersleep auf "Welcome to the night sky".

Zeilen wie "You are a triumph in natural selection / Every mutation leading to your perfection" zeigen eine wissenschaftliche, intelligente, aber keineswegs nüchterne Romantik, die diese Band auszeichnet und wohl auch Bildungsroman-Autor Hesse gefallen hätte. Die anschließende, getriebene Suche nach Hoffnung in "Gallop" hätte keinen anderen Titel mehr verdient gehabt und bildet thematisch die wohl düsterste Sphäre des Albums: "Hope is hard to find / When you don't know what you're looking for / And you're constantly behind / Thinking there must be something more."

"Murmurations" setzt das Albumdebüt dann wieder auf Null. Es beginnt puckernd, als würde es mit Nadelstichen das Trommelfell punktieren und pumpt dann wie ein gesundes Herz Kraft in den Klangkörper des hochkarätigen Neunminüters. Alle Instrumente scharen sich dabei sukzessive und Raum um Raum zusammen, genau wie es über 40 Freunde, Familie und Fans in einer örtlichen Grundschule taten, um "Everything touching" hier abschließend diesen freudvollsten Chor des Albums zu verpassen. Genau das sind die warmherzigen, eben fast schon familiären Momente, die solch relativ komplexen Songstrukturen bei anderen Bands oft abgehen, bei Tall Ships jedoch komplett aufgehen und diesem Album einen besonderen Platz einräumen.

(Andreas Menzel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • T=0
  • Ode to ancestors
  • Murmurations

Tracklist

  1. T=0
  2. Best ever
  3. Phosphorescence
  4. Oscar
  5. Ode to ancestors
  6. Gallop
  7. Idolatry
  8. Send news
  9. Books
  10. Murmurations

Gesamtspielzeit: 44:01 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

2017-02-22 10:01:18 Uhr
Yes, please!

The MACHINA of God

Postings: 10621

Registriert seit 07.06.2013

2017-02-22 09:58:36 Uhr
Frg mich auch, wann das endlich kommt.

BibaButzemann

Postings: 79

Registriert seit 15.06.2013

2017-02-22 09:13:02 Uhr
Ich will ein Album!

Walenta

Postings: 271

Registriert seit 14.06.2013

2017-02-11 22:51:02 Uhr
Doch - werd ich bei Gelegenheit gleich mal nachholen...danke fürs Aufmerksam-machen! ;-)

The MACHINA of God

Postings: 10621

Registriert seit 07.06.2013

2017-02-10 17:26:05 Uhr
Und noch ein neuer Song. Niemand?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum