Clinic - Free reign

Clinic- Free reign

Domino / GoodToGo
VÖ: 09.11.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Kaskaden im Nebel

Am Anfang war das Wort. So weit muss man im Falle von Clinic nicht gehen. Obwohl die Herren auf "Free reign" schon sehr weit ausholen. Das siebte Album der Liverpooler benötigt Zeit und Geduld. Denn es geht alles sehr langsam voran. Am Anfang steht das mesmerisierende "Misty", das mit einem hypnotischen Mahlstrom den Hörer ganz tief irgendwo hineinzieht. Wo hinein, ist egal. Er ist ohnehin kaum identifizierbar, dieser Ort. Das klingt mit schlängelnden, über und unter einem kreisenden, laut im Ohr verhallenden Nick-McCabe-Gitarren gewagt nach alter The-Verve-Psychedelia, die gleich einem Mysterium durch fünf Minuten mäandert. Dazwischen gluckern sachte Beats von der Zärte des Haares eines Neugeborenen. Harter Tobak für einen Opener. Mechanischer, kälter, abgebrühter als der angerocktere Vorgänger "Bubblegum". Der Track klingt, wie er heißt: neblig. Aber er fordert, und das ganz schön. Und hat das Potenzial, ganz groß zu werden.

Am Anfang stand das interessante Debüt "Internal wrangler". Von dort aus war es ein weiter Weg bis 2012. Im Laufe ihrer 12-jährigen Karriere haben Clinic allerlei bewiesen. Vor allem, dass sie versierte, extrovertierte Songwriter sind. Mit "Seesaw" geht es aus dem Nebel auf den Operationstisch: abgehangener, lauter, noch mechanischer. Gebrochene Klangkaskaden flirren, ergießen sich, fallen wie Abblendlicht zusammen. Das Schlagzeug wuchert wie Kraut, kinetisch wabern klanggesättigte Schichten. Tröten erklingen wie Fanfaren, und kryptisch singt Ade Blackburn: "I see you". Das saugt einen ganz schön ein.

Schon ganz zu Anfang hatten Clinic diesen exaltierten, eigenen Klang. Und auch auf "Free reign" zeigen sie keine Gnade. "You're beautiful" betet Blackburn mit verzerrter Stimme im stoischen "Seamless boogie woogie, BBC2 10pm (rpt)", der sich wie eine umkalibrierte Roboter-Nacktschnecke auf den Hörer wälzt, um in "Cosmic radiation" von einer interstellaren Funk-Gitarre und Filigran-Drums abgebrannt zu werden. Der Psychedelic-Faktor von "Free reign" wird mit jedem Song wuchtiger. Vangelis lässt grüßen. Leichter Free-Jazz sägt sich ohne nennenswerte Änderungen mit geisterhaften Porno-Saxophonen in ein aseptisches Weißes voll zerplatzender Akkorde, bis endlich der klar erkennbare Beat von "Miss you" Struktur schafft. Der Bass knarzt, Blackburn summt, die Gitarre verhallt. Und es fließt und fließt und fließt.

Plötzlich gönnt "For the season" mit Saxophon und Minimal-Klang den Ohren einen Moment der Ruhe. Und dann reißt "King Kong" mit dem Monotoniegewummer von Portisheads "Third" aus dem seligen Frieden und der endlosen Wärme dieser klingenden Kunstwerke. Stakkato-Brüche splittern aus den Boxen, und auf einmal zaubert "You" mit seiner beschwingten Elektronik und verstörenden Nebengeräuschen wieder ein Lebenszeichen auf die Wangen. Der Gesang wird Nebensache, Blackburn zum atmenden Instrument. Bei "Sun and the moon" nicht anders. Und es wabert und gluckert und zieht vorbei. Nach knapp 40 Minuten hört der Trip viel zu früh auf. Am Anfang war Skepsis. Und doch überzeugen die Liverpooler einmal mehr auf ganzer Linie. Es ist hart und es braucht Zeit. Aber Derartiges muss man auch erst einmal schaffen: in Monotonie zu verzücken. Danke Clinic.

(Peter Somogyi)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Misty
  • Miss you
  • You

Tracklist

  1. Misty
  2. Seesaw
  3. Seamless boogie woogie, BBC2 10pm (rpt)
  4. Cosmic radiation
  5. Miss you
  6. For the season
  7. King Kong
  8. You
  9. Sun and the moon

Gesamtspielzeit: 38:15 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
kashmir
2012-10-09 07:03:00 Uhr
Samples zum 2.: *klick
kashmir
2012-10-09 07:01:57 Uhr
Neues Clinic-Album kommt am 12.11. raus.

Samples:
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify