Newton Faulkner - Write it on your skin

Newton Faulkner- Write it on your skin

Ugly Truth / RCA / Sony
VÖ: 06.07.2012

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

The trivial pursuit of happiness

"Happiness is only real when shared" - dieser verspäteten Erkenntnis des Freiheitsfetischisten Chris "Into the wild" McCandless verleiht Newton Faulkner mit seinem dritten Studioalbum sicht- und hörbare Bedeutung. Das sympathische Antlitz, das sich, halb verdeckt von riesigen Lettern, aus dem lichtreichen Hintergrund schält, hat allen Grund, dem Betrachter ein aufrichtiges Lächeln zu schenken. Die selbst gewählte Abgeschiedenheit früherer Kreativitäten hinter sich lassend, führte die Erfolgsspur den 27-jährigen Saitenkünstler unter anderem in Großstädte wie Los Angeles und London. Dem ohnehin mit einem fast schon provokativ sonnigen Gemüt ausgestatteten Faulkner sind die dortigen Bekanntschaften offenbar genauso gut bekommen wie den Aufnahmen zu "Write it on your skin".

So trug vor allem die Zusammenarbeit mit dem Phantom-Planet-Bassisten Sam Farrar appetitlich gereifte Früchte. "Brick by brick" zum Beispiel - ein mit seinem belebenden HipHop-Beat für entspannte Spaziergänge im abendlichen Zwielicht von Los Angeles prädestinierter Song. Ebenfalls sämtliche Sorgenfalten zu glätten vermag die Singleauskopplung "Clouds", für die Farrar und Faulkner gemeinsam die Feder führten. Der weithin vorherrschende Frohsinn nimmt mit "Sugar in the snow" ein glückliches Ende, hat mit "Pulling teeth" aber auch schon einen großartigen Anfang, dessen fabelhafter Refrain jedem negativen Gedanken die Milchzähne zieht.

"Happiness is only real when shared" - kein Wunder also, dass sich das schwelgerische "In the morning" sowie "Pick up your broken heart" kurzzeitig melancholisch ausnehmen, schließlich bezieht sich letztgenannter Song auf das Schicksal von Faulkners älteren Bruder Toby, dem pünktlich zum Höhepunkt der Silvesternacht der Laufpass überreicht wurde. Es sind ohnehin die eher kleinen Themen des Lebens, die auf diesem Album besungen werden. Und so mag es auch daran liegen, dass "Write it on your skin" zwar zum wiederholten Stelldichein taugt, man aber keine dauerhafte Beziehung dazu eingehen kann. "Happiness is only real when shared"? "At least for a while" bleibt zu ergänzen.

(André Schuder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Pulling teeth
  • Brick by brick
  • Clouds

Tracklist

  1. Pulling teeth
  2. Soon
  3. Brick by brick
  4. Clouds
  5. Pick up your broken heart
  6. Longshot
  7. Write it on your skin
  8. In the morning
  9. Against the grain
  10. Sugar in the snow

Gesamtspielzeit: 36:24 min.

Threads im Plattentests.de-Forum