Umlala - Stand go show shout

Umlala- Stand go show shout

Snowhite / Universal
VÖ: 18.05.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Grenzenloser Spaß

Die Musik klingt britisch, der Bandname irgendwie nach Oktoberfest und das Albumcover sieht, naja, jedenfalls auch nicht israelisch aus. Tatsächlich kommen die fünf jungen Musiker von Umlala aber aus Jerusalem, einer Stadt, die in der öffentlichen Wahrnehmung leider hauptsächlich mit unschönen Konflikten assoziiert wird. Und man stelle sich vor: Noch nicht einmal die Bibel, die Jerusalem ja auch des Öfteren erwähnt, verliert ein Wort über die dortige Musikszene! Vielleicht ist diese konsequente Nichtbeachtung verantwortlich für die Kraft und den Ehrgeiz, mit der die Band seit Jahren durch Israel und London tourt.

Schon lange vor Albumveröffentlichung war die britische Hauptstadt der meist frequentierte Ort für Konzerte außerhalb des Heimatlandes. Dass dieser regelmäßige Kontakt maßgeblich zur Stilentwicklung beigetragen hat, ist Umlalas Debütalbum deutlich anzuhören. Aber die fünf Musiker liefern weit mehr als einfachen Indie: verschiedenste Variationen des Rock werden mit Dancepunk-, HipHop- und sogar Klassik-Elementen in einen Topf geworfen. Das daraus entstandene Album ist erstaunlich vielseitig und traut sich alles, was in irgendeiner Form dazu beiträgt, sämtliche Energie, die in Umlala schlummert, auf Albumlänge zu komprimieren.

Dabei ändert sich das Konzept jedes einzelnen Songs grundsätzlich mehrmals in seinem Verlauf - Überraschungsmomente sind haufenweise vorprogrammiert. Einzig die etwas zu glattgebügelte, eindeutig als solche konzipierte Single "Please" traut sich weniger waghalsige Kunststücke und will vor allem schnell ins Ohr gehen. So unbarmherzig wie dieses Stück nach vorne getrieben wird, müsste es kaum Kritik hinnehmen, würde der Rest des Albums nicht beweisen, dass die gutgelaunte Haudruff-Attitüde bei Umlala nichts als einfacher Standard ist und die Messlatte wesentlich höher liegt.

"Hopeful pills" zum Beispiel beginnt mit einem langgezogenen, orchestral besetzten Intro, bevor es seine wahre Mission aufnimmt: möglichst erschütterungsarm die Sprengung aller erdenklichen Genregrenzen einzuleiten. Die Kombination aus klassischem Instrumentarium und gnadenlos tanzbarer Power-Dance-Punk-Musik erinnert stark an Bonaparte, die sich bekanntlich ebenfalls jeder Katalogisierung entziehen. Und doch hört man etwa "Stand go show shout" jene Liebe zur Musik an, die bei Bonaparte gerne mal zugunsten der Partytauglichkeit zurückgestellt wird. Auch in "Lefty" bleibt das Piano nicht im Keller, vielmehr wird nach dem Genuss dieses fast fünfminütigen Hurricanes erst mal ein Erholungsdrink an der Bar fällig. Aber keine Chance: Es folgt das vollkommen durchgeknallte "My PDF files" mit der allesentscheidenden Frage "How do you convert PDF to JPG?" Die im Chor "I don't know" antwortende Partygesellschaft hat den Computer wahrscheinlich längst ausgeschaltet und freut sich schon darauf, nach dem streicherlastigen "Big pressure" allen modesüchtigen Edelhipstern den Allerwertesten zu zeigen - "Your fashion addict" auf den Ohren.

Dass Umlala zum Zeitpunkt der Bandgründung gerade einmal 16 Jahre alt waren, glaubt man gerne. Das Material von "Stand go show shout" klingt trotz wachsender Professionalität noch immer jung und unverbraucht. Auf die vielen guten Ideen, die sich wie selbstverständlich zwischen jugendliche Energie und Spaß am Musizieren mischen, dürfte so mancher Musiker aus den Indie-Hochburgen der Welt mit Neid gucken. Dass es Israel mal in eine Liga mit Städten wie London schaffen wird, ist wohl zu bezweifeln, aber vielleicht haben Umlala ja zumindest einen Pfad geebnet.

(Konrad Spremberg)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Baby yog
  • Hopeful pills
  • My PDF files
  • Your fashion addict

Tracklist

  1. Baby yog
  2. Please
  3. Unqualified sailor
  4. CD drive too fast
  5. I'll be better
  6. Hopeful pills
  7. Lefty
  8. My PDF files
  9. Big pressure
  10. Your fashion addict
  11. All the ways
  12. Floor dolls

Gesamtspielzeit: 47:54 min.

Bestellen bei Amazon