The Offspring - Days go by

The Offspring- Days go by

Sony
VÖ: 22.06.2012

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Einfach so

Es wäre einfach, The Offsprings neues Album alleine schon aufgrund der billig anmutenden Nonsens-Nummer "Cruising California (Bumpin' in my trunk)" als absolut unnötigen (R)einfall einer in die Jahre gekommenen Band abzukanzeln. Seelen- und ideenlose Massenware auf der gleichen Klamaukskala wie seinerzeit "Pretty fly (for a white guy)". Wenn man sich vor Augen hält, dass obskurerweise ausgerechnet jener Track die bisher kommerziell erfolgreichste Single der vier Kalifornier war, lässt sich leicht erahnen, dass in Kürze Radios aufgedreht und auf den Tanzflächen dies- und jenseits des großen Teiches die Hinterteile zu den stampfenden Plastik-Beats und verzerrten Stimmen der zweiten Auskopplung geschüttelt werden.

Nicht weniger kompliziert wäre es, das neunte Studioalbum von Dexter Holland und Konsorten als weiteren Abklatsch bekannter Songs und Strukturen aus längst vergangenen Erfolgsjahren anzusehen. Mit Stücken wie "Hurting as one" kopieren sich die Herrschaften in der Tat irgendwie selbst. Im Falle der auf Hochglanz polierten Version des vor zwanzig Jahren bereits veröffentlichten "Dirty magic" erst recht. Nimmt man eher gelangweilt als begeistert zur Kenntnis oder skippt im Zweifelsfall sogar einfach weiter. Doch streng genommen wäre das alles in der Tat viel zu einfach und würde The Offspring nicht gerecht werden. Befasst man sich mal ein wenig genauer und unvoreingenommen mit der vorliegenden Dreiviertelstunde, kommt man rasch zu dem Schluss, dass "Days go by" phasenweise doch einiges mehr auf dem Kasten hat.

Und damit ist nicht nur die gleichnamige Single gemeint, die mit ihrer im dazugehörigen Videoclip bebilderten Roadmovie-Stimmung zwar etwas untypisch, aber dafür extrem entspannt und lässig herüberkommt. Hat fast schon etwas von den Foo Fighters und Artverwandten. Vier Jahre nach dem zu Recht in der Versenkung verschwundenen "Rise and fall, rage and grace" hauen die Herren mit "The future is now" einen vielsagenden und stimmigen Opener raus, der Dampf macht, sich aber auch mal seine Pausen nimmt. Gleiches gilt für "Secrets from the underground", das einen für The Offspring zwar typischen, aber irgendwie auch erfrischenden und knackigen Refrain aufweisen kann. Sollte man aufdrehen.

Ob ein Endvierziger mit "hijo de puta", "pendejo" und "cabron" nochmal einen auf Punk machen oder schlicht und ergreifend seine einzigen spanischen Vokabeln unter das fluchende Volk bringen möchte, weiß man nicht. "O.C. guns" bringt dafür aber genauso wie die orientalisch klingende Saitenarbeit in der Mitte von "Dividing by zero" ein wenig südländische Abwechslung ins Spiel. Das balladeske "All I have left is you" wäre weniger kitschig und glatt gebügelt durchaus etwas ganz Feines, bekommt man doch bewiesen, dass Dexter Holland doch mehr als nur eine Tonlage parat hat. Das kann man alles hören, wenn man will. Einfach so.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The future is now
  • Secrets from the underground
  • Days go by

Tracklist

  1. The future is now
  2. Secrets from the underground
  3. Days go by
  4. Turning into you
  5. Hurting as one
  6. Cruising California (Bumpin' in my trunk)
  7. All I have left is you
  8. O.C. guns
  9. Dirty magic
  10. I wanna secret family (with you)
  11. Dividing by zero
  12. Slim pickens does the right thing and rides the bomb to hell

Gesamtspielzeit: 42:43 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Noodles
2012-06-30 09:29:02 Uhr
For life!

WORD
Dexter H
2012-06-30 09:24:40 Uhr
ja,bro ich weiss du gibst alles,man!!
hab dich hier gesavet (heart).
southern Cali punkrock for life!!
Noodles
2012-06-30 09:20:43 Uhr
Du weiß aber, mehr als drei schaff ich nicht...

...hat bislang auch immer gereicht.

Ich geb alles, Dex. Aber manchaml liegts auch an der Arthros, Boss. Da wollen die Finger nicht mehr so richtig.
Dexter H
2012-06-30 09:15:07 Uhr
yeah! so isses.

PS: hab n paar neue Songs.schick dir die akkorde nacher rüber,aber bitte übe die mal bis zur nächsten probesession. keine lust,dir alles immer ewig zu zeigen.
Noodles
2012-06-30 09:03:08 Uhr
WORD, Dex! Du bist der Macher, ich häng nur so dran, aber was da so an Krümeln vom Tisch runterfällt, reicht mir für die Rente. Bros for life!
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum