Songs:Ohia - Didn't it rain

Songs:Ohia- Didn't it rain

Secretly Canadian / Cargo
VÖ: 02.04.2002

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Regen und andere Schauer

Intimität ist ein großes Wort. Wer dabei allerdings nur an den Austausch von Körperflüssigkeiten denken kann, ist bei "Didn't it rain" an der falschen Stelle. Zu düster, zu bedrückend klingt das, was Trauerkloß Jason Molinas Songs:Ohia ohne jegliche Overdubs mit einem einzigen Mikrophon aus nächster Nähe eingefangen haben. Wohlige Wärme durchströmt jeden einzelnen Ton und jede leidenschaftlich geschluchzte Zeile. Die Klänge wirken dabei nicht minder zerbrechlich als eine hauchdünne Glasscheibe beim Jahrestreffen der Bulldozer-Freunde.

Sanft stimmen schüchterne Saiten in ein Lamento nach dem anderen ein, während der Zuhörer gebannt den Atem anhält, um ja keinen Ton zu verpassen. Fast meint man, das Flackern der Kerzen zu hören, die das bißchen Licht in die abgedunkelte Kammer werfen, in dem diese Klänge eingefangen wurden. Bald wünscht man sich, beschützend den Arm um die Klagenden zu legen, wenn sie mit mucksmäuschenstillen Gitarren Wünschen wie "When I die put my bones in an empty street / To remind me how it used to be" ein weiches Ruhekissen auf einem Wasserbett voller Tränen verschaffen.

Von "Endless, endless, endless depression" kündet nicht nur das weinende "Blue Chicago moon", sondern eigentlich jede Minute des siebten Albums des Dreiers. Mit den reduzierten Mitteln der frühen Siebziger, als Neil Young sein "After the goldrush" einspielte oder Nick Drake von seinem "Pink moon" sang, vertonen Molina und seine Mitstreiter Jennie Benford und Jim Krewson die Niedergeschlagenheit des noch jungen Jahrtausends. Kammermusik für manisch Depressive. Mit feuchten Augen und beschlagener Stimme haucht Molina den Kummer von seiner Seele. Es regnet Tränen in sein Herz.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Didn't it rain
  • Steve Albini's blues
  • Cross the road, Molina

Tracklist

  1. Didn't it rain
  2. Steve Albini's blues
  3. Ring the bell
  4. Cross the road, Molina
  5. Blue factory flame
  6. Two blue lights
  7. Blue Chicago moon

Gesamtspielzeit: 43:27 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify