Funny Van Dannen - Fischsuppe

Funny Van Dannen- Fischsuppe

JKP / Warner
VÖ: 02.03.2012

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Mit Liebe gekocht

"Und die Leute gehn vorbei, und sie rufen "So ein Mist! Schon wieder ein Idiot, der mit dem Kosmos im Einklang ist."" So sang Funny van Dannen schon vor 16 Jahren - und stellte damit eine weitestgehend zutreffende Selbstdiagnose. An der sich bis heute im Grunde nicht viel geändert hat. Der exilrheinische Liedermacher, Schriftsteller und Maler ist, wenn nicht eins mit dem Universum, dann vollkommen mit sich im Reinen. Auch auf seinem zwölften regulären Album, das erneut randvoll ist mit bizarren Alltagsabstraktionen, Liebesliedern, die Erich Kästner vermutlich als sachliche Romanzen bezeichnen würde, und Dingen, die es eigentlich gar nicht geben kann: tätowierte Unterhosen, Äcker, die unter Burnout leiden, mit Samuraischwertern bewaffnete Radfahrer. Ach ja: Gegessen wird auch.

Und so löffelt Van Dannen tapfer die von jedem verschmähte Suppe aus dem Albumtitel, spielt mit Spaghetti Mikado und bittet den lieben Gott um ein Butterbrot. Bierseligen Hymnen wie "Saufen" oder großmäuligem "Wir würden nie zum FC Bayern München gehn" ist dieser kauzige Charmeur längst entwachsen - und außerdem viel zu sehr Melancholiker, als dass er sich zu plumpen Kalauern herablassen würde, die in der Harald Schmidt Show "Herrenwitze" heißen. Witzig ist bei Van Dannen nämlich längst nicht alles. Das gilt für die wehe Einzelgängerinnen-Ballade "Ins Heim", das humoristisch bittere "Was Krieg ist" oder für "Olga, lass das Pokern sein", dessen Protagonist die Liebste an dunkle Zockerkreise verliert. Immerhin das ist zum Schmunzeln.

Denn Van Dannen ist Realist genug, um zu wissen, dass die Menschen eben meist dumme Sachen tun - kein Wunder also, dass die Gegenstände und Tiere in seinen Liedern es genauso machen. Da sucht ein seines Daseins überdrüssiger Farbeimer verzweifelt nach einem neuen Lebensinhalt, wird aber überall abgewiesen und läuft schließlich vor einen Lastwagen - und ob sich die berufstätige Kuh gar den Euter hat vergrößern lassen? Doch was zunächst albern klingen mag, geht dann in einer Art absurdem Humanismus auf, der scharfsinnig und gütig spöttelnd konstatiert: Die Welt ist schlecht eingerichtet, das Leben nicht einfach und die Liebe trügerisch - da hilft lediglich, allem mit einem Lächeln zu begegnen. Und Van Dannen hat das perfektioniert.

Wenn man hier über etwas geteilter Meinung sein kann, dann ist es die Darreichungsform dieser überwiegend launigen Lieder. Dass die Instrumentierung mit Akustikgitarre und gelegentlichen Pfeif- und Mundharmonika-Einlagen auf die massive Länge von 22 Songs eine gewisse Limitiertheit offenbart, ist nichts Neues - aber auch nicht schlimm, da Van Dannen trotzdem immer wieder gesangsmelodische Wendungen gelingen. Gibt er zwischen zwei Songs aber leutselige Geschichten zum Besten, strandet er des Öfteren bei einem ungelenken Erzählkino, dem die Eleganz seiner Gesangsdarbietung abgeht. Nicht jeder darf, was Helge Schneider darf. Nicht einmal Funny Van Dannen. Doch genug der konstruktiven Kritik: "Fischsuppe" ist mit viel Liebe gekocht.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Fischsuppe
  • Fang den Pudding
  • Einkaufszentren entstehen
  • Unterhosentattoo
  • Ein Eimer weiße Farbe

Tracklist

  1. Ergo-Versicherungsgruppe
  2. Fischsuppe
  3. Mikado
  4. Fang den Pudding
  5. Wildschweinschädel
  6. Einkaufszentren entstehen
  7. Olga, lass das Pokern sein
  8. Erleuchtet
  9. Ins Heim
  10. Oh, Acker
  11. Der Fahrradfahrer
  12. Unterhosentattoo
  13. Wenn die Tiere Berufe hätten
  14. Was ist mit der Liebe
  15. Was Krieg ist
  16. Unruhe
  17. Etwas Neues fühlen
  18. In den Zeiten der Zeitarbeit
  19. Butterbrot
  20. Ein Eimer weiße Farbe
  21. Eckig
  22. Freude

Gesamtspielzeit: 70:40 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Bob Rob
2012-11-18 10:01:26 Uhr
Denn nur so kannst du ein echter Herrenreiter werden.
SSJMaster, der fürchterlich wahre
2012-11-17 20:44:28 Uhr
@Faker

Das wird noch ein Nachspiel haben. Niemand verfasst einen so ungeheuerlichen Stuss ungestraft in meinem Namen.

Mit schauderhaften Grüßen

SSJMaster
Ernst Haft
2012-03-15 16:27:04 Uhr
Einfach nur schlecht.
Gwendolin Kucharsky
2012-03-15 14:53:54 Uhr
cool, dass die Platte noch rezensiert wurde. 6/10 geht in Ordnung, hätte ich wohl auch vergeben. Funnys Überalbum ist und bleibt "Groooveman".
SSJMaster
2012-03-05 16:17:13 Uhr
Seid gegrüßt, ihr minderwertigen Kreaturen!

Da zu dieser Tageszeit alles vollkommen herrlich zu sein scheint, werde ich euch
freundlich darauf hinweisen, dass dem nicht so sei, denn bald, ja sehr bald schon
wird sich hier Angst und Schrecken verbreiten! Alles Lachen wird ein Ende haben, denn
die Welt wird sich verändern und Plattentests.de in die dunkle Seite des daseins führen!

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass es nicht von nützen ist, einer Frau durch ihre
Muschi die Eingeweide zu entnehmen, da dies nur unnötige Zeitverschwendung in Anspruch
nimmt. Und wer sein Haus mit Scheiße beschmiert und im eigenen Dreck versinkt, sollte
den Kopf nicht hängen lassen, alles hat schließlich auch sein Gutes!

Mit vielen Grüßen, SSJMaster
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum