Crippled Black Phoenix - (Mankind) The crafty ape

Crippled Black Phoenix- (Mankind) The crafty ape

Mascot / Rough Trade
VÖ: 27.01.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

By the way, which one's Pink?

Der Pink-Floyd-Vergleich. Ein beliebter Subtyp im Weltmeer der komparativen Plattenkritik. Und einer, bei dem zwei von drei Parteien nur verlieren können. Zum einen ist das die Band, deren neue Platte gerade besprochen wird. Denn soviel Mühe sich Roger Waters und Konsorten mit der Selbstzerstörung auch gegeben haben - ihre Großtaten aus den sechziger und siebziger Jahren sind Meilensteine der Rockmusik, an denen andere nur scheitern können. Zum anderen verliert der Rezensent, der betreffende Band mit abgelutschten Vergleichen über die Klippe der Möchtegern-Großartigkeit schubst. Was haben die beiden also zu ihrer Verteidigung zu sagen?

Fangen wir mit einem großen Kompliment an. Crippled Black Phoenix basteln auf "(Mankind) The crafty ape" eine Atmosphäre zusammen, die den besten Momenten von Pink Floyd verflixt nahekommt. Die relaxte Gitarre und der leicht melancholische Falsettgesang in "The heart of every country" erinnern beispielsweise an "Wish you were here" oder "Us and them", das Gitarrensolo verneigt sich vor David Gilmour. Und Basslinie und Strophe von "The Brain / Poznan" könnten sich auch irgendwo auf "The wall" verstecken. Das soll keinesfalls bedeuten, dass die eine britische Band nur noch eine Kopie der anderen britischen Band ist - angesichts der Komplexität und Kreativität von "(Mankind) The crafty ape" wäre ein solcher Vorwurf haltlos.

Denn Crippled Black Phoenix haben genug eigenen Charakter und eigene Identität. Vom noisigen Beerdigungs-Blues "A suggestion (Not a very nice one)" zum schweren Groove von "Release the clowns", von der getragenen Instrumental-Coda am Ende von "Get down and live with it" zur heiteren Poppigkeit, die manchmal durchscheint, ist die Band gewillt, ihren Sound immer wieder um Nuancen zu erweitern. Die Kunst dabei ist, dass auch Songs wie das siebeneinhalbminütige und halb instrumentale "The Brain / Poznan" immer zugänglich, ja sogar eingängig bleiben und nicht ausfransen. Nicht, dass Pink Floyd die einzige Band wäre, die so etwas zuvor jemals geschafft hat - aber perfektioniert haben sie es auf "Animals" und "Wish you were here" allemal.

"(Mankind) The crafty ape" fühlt sich also im besten Sinne an wie eine Pink-Floyd-Platte, ohne eine zu sein. Denn es sei dahingestellt, ob es den Prog-Rock-Urgesteinen jemals eingefallen wäre, einen derart wütend stampfenden Brocken wie "Faced with complete failure, utter defiance is the only response" ans Ende eines Doppelalbums zu stellen, das trotz mancher vorsichtig optimistischen Momente in Sachen Schwermütigkeit "200 tons of bad luck" in nichts nachsteht. Crippled Black Phoenix überstehen den Vergleich mit Waters, Gilmour & Co. jedenfalls unbeschadet. Nur der Rezensent wird noch ambulant behandelt.

(Maik Maerten)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The heart of every country
  • Release the clowns
  • Faced with complete failure, utter defiance is the only response

Tracklist

  • CD 1
    1. Nothing (We are...)
    2. The heart of every country
    3. Get down and live with it
    4. (In the yonder marsh)
    5. A letter concerning dogheads
    6. The brain / Poznan
    7. Laying traps
    8. Born in a hurricane
    9. Release the clowns
    10. (What?)
  • CD 2
    1. A suggestion (Not a very nice one)
    2. (Dig, bury, deny)
    3. Operation mincemeat
    4. We'll never get out of this world alive
    5. Face with complete failure, utter defiance is the only response

Gesamtspielzeit: 86:07 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
kazino458
2013-06-27 20:02:01 Uhr
êóçÿ óíèâåð ïîêåð, ðîññèéñêèå èíòåðíåò êàçèíî.
kazino65
2013-06-26 16:08:17 Uhr
ëó÷øèå êàðòî÷íûå èãðû äëÿ àíäðîèä ÷åðåç òîððåíò, ñêà÷àòü îäíîðóêèé áàíäèò.
jackpot8
2013-06-15 09:16:26 Uhr
êàðòî÷íûå èãðû åñòü è ïàóê shattered dimensions îáçîð, à òàêæå àçàðòíûå èãðû çëî!
jackpot7
2013-06-14 20:19:49 Uhr
àçàðòíûå èãðû èãðîâûå àâòîìàòû èãðàòü áåñïëàòíî ÿ àëåêñ êðîññ, ëèáî ðóññêèé ïîêåð 36 êàðò!
Raewor
2012-03-26 21:01:19 Uhr
ohh...wie cool. Danke.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum