Sister Sonny - While others dance, Sister Sonny

Sister Sonny- While others dance, Sister Sonny

Rec 90 / Cargo
VÖ: 21.01.2002

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Fjordspaziergang

Traue nie dem ersten Eindruck! Auch wenn die Hawaiigitarren noch so sehr säuseln, auch wenn die Orgel noch so süßlich wabert, auch wenn die Herren an den Instrumenten noch so freundlich dreinblicken. Sister Sonny nämlich, der Fünfer aus dem norwegischen Bergen, hat gar kein sanftes Ruhekissen aus dezent gegen den Strich gebürsteten Folk dabei. Immer wieder zwar täuschen Quetschkommode, Klavier und andere Sprengsel derlei vor, wenn Pedro Carmona-Alvarez (welch nordischer Name!) seine Zeilen dazu säuselt. Doch ehe man sich versieht, spürt man sie wieder - die Widerhaken, die spitzen Nägel, die sich in den Untiefen der Songs versteckt halten.

Kaum wiegen schwelgerische Chöre den Hörer in Sicherheit, knabbern wieder fiese Dissonanzen am Wohlklang. Verstimmtes Geklimper schwurbelt sich in windige Höhen, die Gitarren suchen nach Feedback und im Hintergrund läßt es der Drummer munter scheppern. Doch einen waschechten Nordmann kann das vordergründige Gelärme kaum ablenken. Wenn er nur fest genug daran glaubt, machen seine Beach-Boys-Gesänge selbst aus Polarlichtern die wärmenden Strahlen der kalifornischen Sonne.

So wandert er schließlich im Licht der Mitternachtssonne am Strand entlang. In der Dunkelheit hält er jede verbeulte Dose für schimmernde Muscheln. Doch es ist nicht alles Rost, was glänzt, und für fast jedes Blitzen haben Sister Sonny auf "While others dance, Sister Sonny", ihrem fünften Studioalbum, ein dezentes Krachen übrig. Natürlich lärmen sie nicht ziellos umher. Raum für Stille lassen die Norweger oft genug. Doch wenn ihnen danach ist, vertreiben zerkratzte Gitarren und Soundschnipsel am Rande des Nervenzusammenbruchs den nächsten schüchternen, romantischen Anflug. Da hilft nicht einmal das frostige Näseln der Meerjungfrau, die sich im Wasser zwischen den Eisschollen räkelt. So hatte sich Hans-Christian Andersen das nicht vorgestellt.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Liquid
  • Lady Patrick
  • Worry/Careless
  • Orange

Tracklist

  1. The man who covered himself
  2. Liquid
  3. A girl called Pola
  4. Lady Patrick
  5. Lars miles
  6. Seventeen
  7. Worry/Careless
  8. Be the dog
  9. 23 skills
  10. Åka skidor
  11. Orange
  12. Triptych
  13. What's happening in dance (Ib Kleiser)

Gesamtspielzeit: 58:48 min.