R.E.M. - Collapse into now

R.E.M.- Collapse into now

Warner
VÖ: 04.03.2011

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Der goldene Herbst

"The Velvet Underground", denkt man noch. Dann kommt Michael Stipe um die Ecke und singt irgendwas von den Unzulänglichkeiten der Liebe. Das hypnotische Intro von "Discoverer" sind die aussichtsreichsten ersten zwanzig Sekunden der gesamten R.E.M.-Diskographie. Und das schönste daran ist, dass das Album mit dem gleichen verstörenden Gitarren-Riff beendet wird. Passend ist der Albumtitel, der zwar von Patti Smith ins Rennen geschickt wurde, aber das gesamte Spektrum der Band-Philosophie umspannt. Man könnte es Konzept nennen, was R.E.M. auf ihrem fünfzehnten Studioalbum betreiben. Doch ist es eigentlich viel einfacher: R.E.M. melden sich mit ihrem besten Album seit "Automatic for the people" zurück.

War der Vorgänger "Accelerate" ein stürmischer Klotz, ein wütender Aufschrei, ist "Collapse into now" vielschichtiger, größer, umarmender. Da wird die Mandoline wieder ausgepackt, da wird das Schlagzeug gestreichelt und eine Ballade angetäuscht, wie es nur R.E.M. können. Patti Smith erhebt wieder ihre Stimme, Joel Gibb von den Hidden Cameras, Peaches und auch Stipe-Kumpel Eddie Vedder macht ebenfalls mit. Ein Großteil der Songs wurde in Berlin geschrieben und aufgenommen. Damit reiht sich die Band zwischen Lou Reed und David Bowie ein und will das auch so verstanden wissen. Ein bisschen Wichtigtuerei sei gestattet, zumal es ja auch stimmt.

Für den Hörer ist das vor allem deswegen wichtig, weil einer der besten R.E.M.-Songs der jüngeren Geschichte nach der deutschen Hauptstadt benannt wurde. "ÜBerlin" ist eine kleine, melancholische Betrachtung über den immer wiederkehrenden Alltag, die Trostlosigkeit. Die Gitarre klimpert, Stipe singt ergreifend. Zu diesem Song tanzt man nachts mit einem Glas Rotwein in der Hand, allein. Aber auch solch imposante Folk-Momente wie "Oh my heart" sind dem Trio schon lange nicht mehr in solcher Intensivität geglückt. Da klingt die Mandoline in bester "Losing my religion"-Tradition und beweist: R.E.M. können noch immer jeden Raum mit Licht füllen.

Die lauten, polternden Songs stehen der Eindrücklichkeit der folkloristischeren Nummern in nichts nach. Mit dem Opener "Discoverer" wütet die Band, spuckt Hohn und Spott und ruht in mitten dieses heraufbeschworenen Sturms dennoch ganz in sich selbst. Das klingt nicht abgeklärt, sondern erzürnt. Da lärmt das Schlagzeug, da dröhnt der Bass, und Stipe gibt seiner Stimme die Sporen. Der goldene Abschluss "Blue" ist gar eine wahrliche Blaupause. Eine mäandernde Soundschleife formt sich aus einem kleinen Fragment, Stipe setzt zur Rezitation an, bis sich die betörende Stimme von Patti Smith erhebt. Und plötzlich taucht das Intro des Albums wieder auf. Langsam versteht man.

"Collapse into now" ist ein beeindruckendes Album ohne Schwächen. Kaum mausert sich einer dieser zwölf Songs zu einem heimlichen Lieblingslied, schon klopft der nächste an. Während man noch dem Gedanken nachhängt, es sei die Zusammenstellung dieser Platte, die so süchtig macht, merkt man, dass es das gesamte Album ist, das einen durch den Tag trägt. Es ist die wärmende, strahlende Atmosphäre, die man einatmet wie Luft, die Lachen auf das Gesicht zaubert. Mit ihrem fünfzehnten Album haben R.E.M. ein außerordentliches Spätwerk abgeliefert. Was für ein feierlicher Moment!

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Discoverer
  • ÜBerlin
  • Oh my heart
  • Every day is yours to win
  • Blue

Tracklist

  1. Discoverer
  2. All the best
  3. ÜBerlin
  4. Oh my heart
  5. It happened today
  6. Every day is yours to win
  7. Mine smell like honey
  8. Walk it back
  9. Alligator_aviator_autopilot_antimatter
  10. That someone is you
  11. Me, Marlon Brando, Marlon Brando and I
  12. Blue

Gesamtspielzeit: 41:07 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Huhn vom Hof

Postings: 1027

Registriert seit 14.06.2013

2015-04-02 09:09:21 Uhr
Bestes Album seit "Up".

01. Discoverer 10/10
02. All The Best 7/10
03. Überlin 9/10
04. Oh My Heart 8/10
05. It Happened Today 6/10
06. Every Day Is Yours To Win 6/10
07. Mine Smell Like Honey 8/10
08. Walk It Back 9/10
09. Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter 8/10
10. That Someone Is You 7/10
11. Me, Marlon Brando, Marlon Brando And I 8/10
12. Blue 10/10

Wenn Patti Smith dabei ist, sind R.E.M. noch genialischer.

MopedTobias

Postings: 10982

Registriert seit 10.09.2013

2015-04-01 19:43:04 Uhr
01. Discoverer 9/10
02. All The Best 9/10
03. Überlin 10/10
04. Oh My Heart 8/10
05. It Happened Today 5/10
06. Every Day Is Yours To Win 7/10
07. Mine Smell Like Honey 9/10
08. Walk It Back 7/10
09. Alligator 9/10
10. That Someone Is You 7/10
11. Marlon Brando 6/10
12. Blue 10/10

8/10 gesamt.

Ilu

Postings: 151

Registriert seit 13.06.2013

2015-04-01 14:19:51 Uhr
Als alter R.E.M.-Nerd höre ich die Platte auch immer noch alle paar Monate. Im Mittelteil ist sie aber zugegebenermaßen nicht ganz konsistent.

01. Discoverer 8/10
02. All The Best 10/10
03. Überlin 8/10
04. Oh My Heart 6/10
05. It Happened Today 7/10
06. Every Day Is Yours To Win 5/10
07. Mine Smell Like Honey 8/10
08. Walk It Back 6/10
09. Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter 6/10
10. That Someone Is You 6/10
11. Me, Marlon Brando, Marlon Brando And I 8/10
12. Blue 9/10

seno

Postings: 3291

Registriert seit 10.06.2013

2015-04-01 13:58:20 Uhr
Ich meinte übrigens Track 5 und 11.

seno

Postings: 3291

Registriert seit 10.06.2013

2015-04-01 13:57:37 Uhr
01. Discoverer 9/10
02. All The Best 7/10
03. Überlin 8/10
04. Oh My Heart 7/10
05. It Happened Today 8/10
06. Every Day Is Yours To Win 5/10
07. Mine Smell Like Honey 8/10
08. Walk It Back 8/10
09. Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter 7/10
10. That Someone Is You 7/10
11. Me, Marlon Brando, Marlon Brando And I 8/10
12. Blue 9/10
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum