206 - Republik der Heiserkeit

206- Republik der Heiserkeit

Zickzack / Indigo
VÖ: 25.02.2011

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Küss den Beton

Bluesrock hat sich jede Mühe gegeben, um als Beleidigung zu funktionieren. Wer die siebziger Jahre nicht bei Bewusstsein miterlebte, durfte die grässlichen Gniedel-Orgien als Wiederholung bei Rockpalast-Wochenenden nacherleiden. Völlig schmerzfreie Masochisten kaufen sich gar die DVD für die Selbstfolter. Don't try this at home. Dieser Kram ist das Gegenteil von Energie und Jugend. Und dann kommt ein Dreier aus Halle an der Saale und behauptet von sich, "Großstadtblues" zu spielen. Schutzreflex!

Doch zum Glück darf die Jugend Geschichtsklitterung betreiben. Statt bräsigen Zwölftaktern warten auf "Republik der Heiserkeit" vierzehn angefressene Postpunker. Wenn sich die raue Kehle von Timm Voelker durch angefressene Parolen und hintersinnige Slogans kämpft, stehen nicht Eric Clapton und Gary Moore Pate, sondern Ian Curtis und Peter Hein. Produzenten-Legende Tobias Levin hätte sich ohnehin nicht für Onkel-Musik hergegeben.

Schon die ruppigen Akkorde des Openers haben wenig übrig für Romantik: "Keine Sonne, keine Cola / Nur eine schwarze Brille." Die Single "Hallo Hölle" lässt den warmen Bass-Stoizismus gegen monochrome Gitarrenriffs anbranden. Selbstbewusster Minimalismus, mit dem man sich ungestraft über den Alltag echauffieren darf: "Es hat mich zuviel Mühe gekostet / Es hat mich immer angekotzt." Die drastische Deutlichkeit dieses Großstadtblues' will zurück zum Beton.

206 stoßen gerne vor den Kopf: "Was bleibt mir anderes übrig, als mit meiner Armut anzugeben?" Sie zählen "alle dreiundzwanzigtausend Ichkannnichtmehrs", küssen sich "Blutig im Schnee" und verachten "Busse mit Rentnern beladen". Voelkers Stimme drückt Verachtung, Sensibilität und Resignation als natürliche Aggregatszustände der Generation Hartz IV aus. "Die Jungs, die stehn dabei, Wodkamilch / Und fühlen sich stark, Dich juckt das nicht / Die Krankenkasse zahlt Dir sowieso ein neues Gesicht." Das Leben ist nichts wert: "Dum-Dum-Geschosse der Höflichkeit / Furchen der Körper hohl und weich / Für kompetente Inkonsequenz", brüllt es wenig staatstragend aus "Baader" heraus. Und doch lauert mittendrin eine "Silbermühle", die warme Desillusionierung zu sanft verzerrten Riffs verbreitet. "Ich tret 'nen Stein in Deine Richtung / Du fängst ihn mit den Zähnen auf / Und schluckst ihn runter." Also doch: Blues. Aber was für welcher!

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Keine Sonne, keine Cola
  • Hallo Hölle
  • Silbermühle
  • Baader

Tracklist

  1. Keine Sonne, keine Cola
  2. Hallo Hölle
  3. Goldjunge
  4. Kratzer to the top
  5. Silbermühle
  6. Der Junge von heute
  7. Dauerwerbesendung
  8. Blutig im Schnee
  9. Baader
  10. Erdbeerlounge
  11. Borniert
  12. Kältester Tag der Welt
  13. Sachlich
  14. Republik der Heiserkeit

Gesamtspielzeit: 43:05 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Banana Co.
2012-04-25 01:12:03 Uhr
siehe Magge 2. Post
enfant terrible
2012-04-25 00:35:02 Uhr
Ja habe mir die Platte schon bestellt. Dauert leider noch bis die kommt. Ich verstehe nur die eine Stelle überhaupt nicht. Das würde mich mal interessieren. So von 1:24 bis 1:29 der Teil
Magge
2012-04-24 19:34:54 Uhr
...dann ist alles wieder weg,aber auch alles wieder offen,nur so dreht sichs weiter,kratzer to the top....
so gehts natürlich auch!step by step,bin trotzdem fürs orginal kaufen,da geiles album!
Banana Co.
2012-04-24 00:44:11 Uhr
weil immer wenn alles ok scheint, kriegt es wieder eine reingewürgt, immer wenn alles ok scheint kriegst du wieder eine reingewürgt. du denkt du bist on the top....
aus "wie ich mir eine lyric zussenpuzzle"

Magge
2012-04-23 19:31:35 Uhr
2 an der schläfe+drei auf dem arm mehr als 20 am kaputten fahrrad fünfzig auf den platten + innen viermal sovielll.......
wie wärs mit cd kaufen? ist ein wunderbares booklet dabei.:-)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Anhören bei Spotify