Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe - Superhits Nr. 2

Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe- Superhits Nr. 2

RCA / BMG
VÖ: 07.01.2001

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Dosenfutter

"Herzlich Willkommen, meine sehr verehrten Damen und Herren, zum Tanztee um fünf. Heute präsentieren wir Ihnen Neues aus der guten alten Zeit der 20er und 30er Jahre: einige sagenhaft neue Kompositionen von Fräulein Spears, Herrn Jones und anderen, vorgetragen von diesem gutaussehenden jungen Mann namens Max Raabe."

So oder so ähnlich hätte es vor rund 70 Jahren klingen können, wenn eine Kapelle oder ein Orchester (bitte das "ch" wie in dem Wort weich aussprechen) zum Tanze aufspielen, und die Herren ihre Damen wählen durften. So ähnlich klingt es aber auch, wenn das 12-köpfige Palast Orchester (auch hier wieder: weiches "ch", unbedingt!) mit seinem mittlerweile auch aus zahlreichen deutschen Filmproduktionen bekannten Sänger Max Raabe auftritt und die Musik der Gegenwart in Gestalt der Vergangenheit erklingen läßt.

Dabei entstehen interessante Klangvariationen einiger gerade noch aktueller Hits, stets vorgetragen mit dem Schmalz der musikalischen Weimarer Republik, dem prägnanten Näseln, einer omnipräsenten Überbetonung des "rrr" und einigen interessanten Stilelementen, wie zum Beispiel dem Rap im Mittelteil von "Let's talk about sex" oder dem Tango-Einstieg zum jüngst von den No'Angels wiederaufbereiteten Eurythmics-Gassenhauer "There must be an angel".

Solchermaßen vorgetragen sollten sich auch die Großeltern auf die Musik ihrer Enkel einlassen können. Leider ist es dem Palastorchester mit diesen Aufnahmen nicht gelungen, den Spielwitz und den Humor der Livepräsentationen einzufangen. Statt Leidenschaft knistert hier maximal das imaginäre Schellack. Für "Superhits Nr. 2" jedenfalls wird ganz bestimmt keine Oma ihren letzten Zahn geben.

(Steffen Fischer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Lady Marmelade
  • Tainted love

Tracklist

  1. You're my mate
  2. Angel
  3. Dance with me (Hernandos's hideaway)
  4. Upside down
  5. Lady Marmelade
  6. Follow me
  7. Uptown girl
  8. Miss California
  9. Let's talk about sex
  10. Tainted love
  11. There must be an angel
  12. Another day in paradise

Gesamtspielzeit: 43:10 min.

Bestellen bei Amazon