Element Of Crime - Fremde Federn

Element Of Crime- Fremde Federn

Vertigo / Universal
VÖ: 19.11.2010

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Alte Wunden

Augen geschlossen: Blaue Schwaden und gezapftes Bier. Geschäftiges Wuseln, lautes Lachen und eine Kellnerin, die eine Runde Underberg verteilt. Irgendwer spielt Akkordeon und schmettert einen Hit von Freddy Quinn. Augen geöffnet: Die Sammlung "Fremde Federn" von Element Of Crime wirkt nostalgisch eingestaubt. Es ist der Charme nikotinschwangerer Wände, die noch Jahre nach dessen Amtszeit von Konrad-Adenauer-Porträts geschmückt wurden. Das Album verströmt leicht angetrunkene Geselligkeit und ist dabei so schön ironisch, dass man sich selbst gerne an einem Stammtisch schunkeln sehen würde.

Eigentlich kennt man sie ja schon, diese Vollversammlung der Neu-Interpretationen von Element Of Crime. Man findet da diese B-Seiten im Plattenschrank und denkt an all die großartigen Konzert-Momente. Und natürlich auch an die vielen verträumten Stunden auf YouTube. Der Zauber dieser einzigartigen Band, die immer ein bisschen so wirkt, als sei sie aus der Zeit gefallen, macht auch vor Interpretationen bereits geschriebener Songs nicht halt. Coverversionen, von manchen als Akt der Verzweiflung, von anderen als Königsdisziplin gehandelt, gehören zu Element Of Crime wie die Zigarette zum Bier.

Besonders Dylans "It's all over now, baby blue" ist für den Element-Of-Crime-Fan das, was für Beatles-Fans McCartneys Ukulele-Version von Harrisons "Something" ist. Das gehört zusammen, das ist metaphysisch bedingt. Das fühlt sich richtig wichtig an. Beinahe legendär ist bereits auch "Across the universe". Man möchte Regener, der so nebensächlich diesen vielleicht schönsten Pop-Song aller Zeiten herunternuschelt, umarmen, mindestens aber danken. Das ist so herzerwärmend, so wunderschön.

Das großartige "I started a joke" der Bee Gees fühlt sich auch im Element Of Crime-Kontext pudelwohl. Wenn man es nicht besser wissen würde, könnte man denken, es sei der Band auf den Leib geschrieben worden. Auch von Lindenbergs "Leider nur ein Vakuum" könnte man das behaupten. Es gibt allerdings auch einige Songs, die so gar nicht gelingen wollen und fast schon nebesächlich gerieten. Welche das sind? Ist doch ganz egal. Die Anziehungskraft von "Fremde Federn" macht ganz besoffen vor Freude. Bestätigt wird hier vor allem die Ausnahmestellung von Element Of Crime. Augen geschlossen: Da ziehen sie hin, die blauen Schwaden.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • It's all over now, baby blue
  • Leider nur ein Vakuum
  • I started a joke
  • You only tell me you love me when you're drunk
  • Across the universe

Tracklist

  1. Heimweh
  2. My Bonnie is over the ocean
  3. It's all over now, Baby Blue
  4. Spooky
  5. Leider nur ein Vakuum
  6. Auf der Espressomaschine
  7. Motorcycle Song
  8. Hamburg 75
  9. Blaumeise Yvonne
  10. I started a joke
  11. You only tell me you love me when you're drunk
  12. Last christmas
  13. Ruf aus der Gruft
  14. Das Lied von der Unzulänglichkeit menschlichen Strebens
  15. Zwei Gitarren
  16. Akkordeon
  17. Le vent nous portera
  18. She brings the rain
  19. Leise rieselt der Schnee
  20. Across the universe

Gesamtspielzeit: 71:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Realkatan
2016-07-31 11:49:14 Uhr
Ich finde es bezeichnend, dass die Band es mit jeder Coverversionen schafft, wie Element of Crime zu klingen ohne die eigentlichen Wurzeln zu ignorieren.
Besonders gut hört man es bei dem Lindenberg Cover heraus. Oder dem Pet Shop Boys-Song.
Alles in allem eine sehr gute Zusammenstellung.
Der Instrumentalpart von "leise rieselt der Schnee".... Hach!
Bischen spät
2013-01-30 22:59:26 Uhr
@musie

"...und die wirklich guten lieder von robert zimmermann sind nicht dabei."

Weil es keine Cover-Songs sind!

Ahoi

Bischen spät
dreckskerl
2010-12-01 12:51:22 Uhr
@Kraut

ja das ist ein Can Cover!

http://www.lastfm.de/music/Can/_/She+Brings+the+Rain
Kraut
2010-12-01 09:41:02 Uhr
18.She Brings The Rain 02:42

Ist das ein Can Cover?
musie
2010-12-01 08:39:16 Uhr
ich habs mir zugelegt, 75% ist fürchterlich. und die wirklich guten lieder von robert zimmermann sind nicht dabei.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum