Pet Shop Boys - Ultimate

Pet Shop Boys- Ultimate

EMI
VÖ: 29.10.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Immer einer Meinung

Fangen wir mit dem Offensichtlichen an: Die Pet Shop Boys veröffentlichen ihre dritte Best Of, klatschen alle ihre Radiohits drauf und setzen sich zur Feier des 25-jährigen Jubiläums Federhüte auf. Der plumpe Kaufanreiz ist eine neue Single namens "Together", die nach geballter Feierwut klingt. Offensichtlich ist allerdings auch, dass diese Single so großartig ist, dass solche unsäglichen Gestalten wie Tiësto oder David Guetta mal eben ihr ganzes musikalisches Gesamtwerk in die Tonne hauen können. Denn die Pet Shop Boys setzen auch in ihrem dritten Jahrzehnt ihrer Karriere popmusikalische Akzente.

"Ultimate" versammelt die kommerziell erfolgreichsten Songs des britischen Duos und geht dabei chronologisch vor. Die essentielle Sammlung "PopArt - The Hits" von 2003 wird durch diese Jubiläumsausgabe zwar nicht abgelöst, aber immerhin ist sie ein flotter Überblick und eine nette Zusammenstellung für Menschen, die sich diese wegweisenden und sensationell erfolgreichen Songs von Neil Tennant und Chris Lowe in gebündelter und hübscher Aufmachung in den Plattenschrank stellen wollen. Dafür sei vor allem die Deluxe-Version empfohlen, die den Werdegang der Band zusätzlich geschmackvoll und äußerst interessant visuell auf DVD aufarbeitet.

In den dunklen Achtzigern, als der zu stagnieren drohende New Wave seinen eigenen Schwanz jagte und sich New Order aus diesem Scherbenhaufen eine eigene Identität formten, machten sich die Pet Shop Boys schon mit ihrer ersten Single "West End girls" unsterblich. Es ist die unglaubliche Reise eines geschmackvollen Popduos, das mit "Suburbia", "It's a sin", "What have I done to deserve this?", "Always on my mind" oder "Heart" einem ganzen Jahrzehnt einen musikalischen Stempel aufdrückte und es trotzdem schaffte, zeitlos zu bleiben. Und mit den Neunzigern, die mit dem gemächlichen "Being boring" eingeleitet und mit dem pompösen "Go West" zu einem frühen Höhepunkt geführt wurden, hat "Ultimate" natürlich auch so einiges am Hut.

Das jüngste Studioalbum, das euphorische "Yes", kommt mit dem unterkühlten "Love etc." zu gebührenden Ehren und leitet damit die Zukunft der visionären Zwei ein. Anhand dieser Sammlung kann man die chamäleonhafte Verwandlung der Pet Shop Boys vortrefflich nachzeichnen und auch den Leuten vorhalten, die in den zwei Briten lediglich die nervigen Chart-Bewohner zu erkennen glauben, die sie natürlich niemals waren. Denn mal ehrlich: Eine Top Five mit schlechten Pet-Shop-Boys-Songs bekommt man gar nicht erst zusammen.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • West End girls
  • It's a sin
  • What have I done to deserve this?
  • Always on my mind
  • Where the streets have no name (I can't take my eyes off you)
  • Home and dry

Tracklist

  1. West End girls
  2. Suburbia
  3. It's a sin
  4. What have I done to deserve this?
  5. Always on my mind
  6. Heart
  7. Domino dancing
  8. Left to my own devices
  9. Being boring
  10. Where the streets have no name (I can't take my eyes off you)
  11. Go West
  12. Before
  13. Se a vida é (That's the way life is)
  14. New York City boy
  15. Home and dry
  16. Miracles
  17. I'm with stupid
  18. Love etc.
  19. Together

Gesamtspielzeit: 79:38 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum