Envy - Recitation

Envy- Recitation

Rock Action / PIAS / Rough Trade
VÖ: 22.10.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Techniken der Überwältigung

Envy arbeiten schon eine Weile nicht mehr an der Neujustierung ihres Sounds, Envy setzen sich seit etwa zehn Jahren das Ziel, schlicht den perfekten Song zu schreiben. In jenen Momenten, in denen dies schon gelungen ist, hinterlässt die Musik von Envy nackte Gefühlsklumpen und packt in acht bis zehn Minuten die Verwerfungen eines Menschenlebens. Envy-Songs bäumen sich auf wie Naturgewalten, türmen Schicht über Schicht für den effektvollen Kollaps. Sechs Minuten Warten auf den einen Anschlag, den einen Ton.

Auf dem neuen Werk "Recitation" weichen die konzeptuelle Geschlossenheit und die introvertierte Schwermut des letzten Albums "Insomniac doze" nun einigen freudenstrahlenderen Songs. Ein kleiner Schritt zurück zu den früheren, Hardcorepunk-infizierten Platten. Envy reißen ab und an das Fenster auf, anstatt das Dach abzudecken. Melancholie und Optimismus stehen gleichberechtigt nebeneinander.

"Last hours of eternity" schmeichelt mit vertrauten Melodielinien und schürt die Gewissheit, dass all die drapierte Sozialromantik des Postrock bei Envy einfach nicht zu dieser Stimme passen will. Envys Sehnsucht flieht und wütet, anstatt sich narzisstisch der eigenen Traurigkeit als abgeschmackte Geste hinzugeben. Envy vermessen die Grenzen harter Musik mit Melancholie hin zum Kitsch-Abgrund. Einen Schritt weiter nur, da sind Mono. "Light and solitude" jedoch macht sie kurzzeitig zu Gleichen unter gleich Biederen. Musik unter Kontrollzwang bei einer Band, die im Windenden und Flehenden stets ihre Stärken ausspielt. Eine gruselig schunkelige Melodie zergeht erst unter einem hyperaktiven Schlagzeug, um sich schlussendlich wieder durch die Ritzen der Wall Of Sound zu pressen. Die späte Wut versöhnt, aber der Zweifel ist genährt.

Den zuvor entfalteten Pathos allerdings schluckt "Dreams coming to an end" mit der Dreistigkeit von gutgelauntem Indierock und bereitet eine zweite Albumhälfte vor, die sich vom leisen Unbehagen zuvor endgültig freizumachen weiß: "Worn heels and the hands we hold" spielt die Genealogie des Envy-Konzepts von Postrock und Screamo im Zeitraffer ab. Envy spannen flirrende Gitarren über ein voraneilendes Schlagzeug, Bassdrum und Gesang verausgaben sich, holen kurz Luft, um sich zur Raserei zu steigern. Die direkt folgende Großtat "A hint and the incapacity" wankt durch eine verträumt-naive Melodie und hält kurz inne: Hier, in diesem Moment, wagt sich eine Gitarre vor, schraubt sich über einem Trommelwirbel empor, hakt nach, verklingt. Der Rest ist ohrenbetäubende Stille.

(Nicklas Baschek)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Worn heels and the hands we hold
  • A hint and the incapacity
  • A breath clad in happiness

Tracklist

  1. Guidance
  2. Last hours of eternity
  3. Rain clouds running in a holy night
  4. Pieces of the moon I weaved
  5. Light and solitude
  6. Dreams coming to an end
  7. Incomplete
  8. Worn heels and the hands we hold
  9. A hint and the incapacity
  10. A breath clad in happiness
  11. 0 and 1
  12. Your hand

Gesamtspielzeit: 65:58 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Ah sorry
2013-07-22 11:08:33 Uhr
falscher thread
gnaaaaaa
Die Band
2013-07-22 11:07:44 Uhr
selbst gibt es nicht mehr.
Aber zwei Nachfolge Bands:
Terra Tenebrosa - The Purging
http://trustnoone.bandcamp.com/album/the-purging

THE OLD WIND - Feast On Your Gone (Pelagic Records)
https://www.facebook.com/Theoldwind

The MACHINA of God

Postings: 13088

Registriert seit 07.06.2013

2013-07-20 17:02:04 Uhr
Kommt da mal ein Nachfolger?
alle
2011-01-28 20:13:58 Uhr
2 wochen, aber wen interessierts? billige pseudokacke für isiskunden
nerdseb
2011-01-28 19:36:17 Uhr
Wann spielen die mal in D?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

  • Envy (23 Beiträge / Letzter am 01.05.2016 - 10:52 Uhr)