Mark Sultan - $

Mark Sultan- $

Last Gang / Rykodisc / Warner
VÖ: 17.09.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Geld ist nicht alles

Mark Sultan versteht es gut, mit den Erwartungen der Plattenkäufer zu spielen. Auf dem Cover von "$" prangt eben dieses: ein großes Dollarzeichen vor einem etwas angeschlagenen Gebiss. Zusammen propagieren sie den großen Sell-Out und den täglichen Kampf im Kapitalismus: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Eigentlich können sich nur zwei Dinge hinter einer solch plakativen Optik verbergen: Ein Rundumschlag in Sachen Systemkritik oder das nächste große Popding. Es versteht sich fast von selbst, dass die Antwort heißt: "Weder noch, aber kommt mal mit, ich zeig' euch, was ich Cooles in meiner Garage hab'!"

Denn "Icicles" krabbelt in seiner ganzen, sechseinhalbminütigen und abgewetzten Schönheit aus der hintersten Ecke der alten Werkzeugkiste, wie ein ganzes Bataillon ölverschmierter, ausgenudelter Schraubenschlüssel, Größe 41 und aufwärts. Der Opener auf "$" ist so sperrig wie der Albumtitel kurz. Irgendwo im Abstellraum klötert das Schlagzeug, der Verstärker pfeift bei vollem Gain auf dem letzten Loch, und der Song hustet sich fast in Würfelform aus den Boxen. Die ganze Schönheit dieses Garage-Industrial-Quasi-Rocks erschließt sich frühestens beim dritten oder vierten Hören so richtig, wenn der Rest des Albums schon lange gezündet hat.

Denn nach dem - vorsichtig ausgedrückt - unbequemen Einstieg gibt es bei Mark Sultan wesentlich mehr zu hören als den üblichen Garagen-Standard. Es scheppert zwar von vorne bis hinten, aber jeder Song schillert in einer anderen Klangfarbe. Da wäre die hübsch-knarzige 50er-Ballade "Ten of hearts" mit ihrem herrlich schmalzigen Geschmachte und den naiv klimpernden Gitarren. Das nervöse "Status" klingt wie eine Lo-Fi-Version der Ramones und zerdeppert sich in der letzten Minute komplett. Und gleich darauf schmeichelt sich die beatleske Melodie von "I get nothin from my girl" in die Gehörgänge.

Es ist schon bemerkenswert für eine Garagen-Rock-Platte, wenn ein klassischer Song wie "Go berserk" einfach dadurch auffällt, dass er die Ausnahme ist. Mark Sultan kundschaftet zwischen glitzerndem Pop und verschlepptem Noise alles aus, was die Werkzeugkiste hergibt. Im genüsslich-deprimierten "I am the end" verknüpft er beides sogar in einem Song. Die etwas straightere zweite Hälfte von "$" fällt in Sachen Melodie und verdrehter Ohrwurmigkeit nicht ab. Da verstecken sich hinter der Schrottplatz-Atmosphäre Blues-Großtaten wie "Misery's upon us" oder Rock'n'Roll-Kleinode wie "Waiting for me". Hinter dem großen Dollarzeichen versteckt sich eine stilvoll heruntergekommene Garage. Mit ein wenig bösem Willen, dem richtigen Pop-Equipment und viel Sandpapier könnte man aus vielen der Songs auf "$" sicher den einen oder anderen Radio-Hit herausholen. Gut, dass niemand auf diese Idee gekommen war.

(Maik Maerten)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Go berserk
  • I am the end
  • Misery's upon us

Tracklist

  1. Icicles
  2. Don't look back
  3. Ten of hearts
  4. Status
  5. I get nothing from my girl
  6. Go berserk
  7. I am the end
  8. Misery's upon us
  9. I'll be lovin' you
  10. Waiting for me
  11. Just to hold you
  12. Catastrophe
  13. Nobody but you

Gesamtspielzeit: 48:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
virginia
2011-08-10 17:39:26 Uhr


- 2 Lps
- Single
- Splitsingle mit den Black lips
- KingKhanandtheshrines/Black lips splitsingle auf seinem eigenen Label
- Neue Ding Dongs Lp in Arbeit

http://intheredrecords.com/pages/news.html
http://marksultan.com/

Dieses Musikjahr wird fantastisch.
virginia
2010-09-30 11:13:54 Uhr
Gutes Album.

Nicht so toll wie die Ding dongs. Allerdings ist auch kein Ausfall auf dem Album zu verzeichnen. Es lohnt sich.
Rick
2010-09-30 05:50:00 Uhr
Mark Sultan hat ja noch nicht einmal nen eigenen Thread!!!


Das Album ist denke ich mal ein Pflichtkauf...wie auch von King Khan...Freue mich drauf...
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify