Someone Still Loves You Boris Yeltsin - Let it sway

Someone Still Loves You Boris Yeltsin- Let it sway

Polyvinyl / Cargo
VÖ: 20.08.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Spaßtherapie

Es gibt drei verschiedene Gründe für eine Bandauflösung: 1. Das Geld stimmt. 2. Das Geld stimmt nicht. 3. Mitglieder der Band haben sich so sehr gestritten, dass sie nicht einmal in Erwägung ziehen würden, die Beerdigung des einstigen Lebensabschnittsgefährten zu besuchen. Bei Someone Still Loves You Boris Yeltsin waren es mit Punkt 2 und 3 zusammenhängende Ereignisse, die zur Überlegung führten, die gemeinsame Karriere für beendet zu erklären. Chris Walla, geschätzter Produzent, Gitarrist von Death Cab For Cutie und enger Freund, aber sprach ein Machtwort, zitierte das Quartett aus Springfield zwecks Plattenaufnahmen nach Montana und duldete keine Widerrede.

Dass diese Platte einmal "Let it sway" heißen würde: unvorstellbar. Dass sie so harmoniesüchtig sein würde wie alle Beatles- und Weezer-Songs zusammen: undenkbar. Doch Walla, der alte Workaholic, hatte die Band schnell um den umtriebigen Finger gewickelt. Gemeinsam versuchte man sich an allen Gegenständen, die Töne erzeugten, an Riff-Rock und kruder Rhythmik. Und dabei hatte diese arbeitswütige Gruppe offenbar den Spaß ihres Lebens. Das Resultat ist sonnendurchfluteter Gitarren-Pop mit leichten Songs, allesamt angereichert um eine warme, herbstliche Melancholie.

Es sind die Zutaten, die hier den großen Suchtfaktor bergen. Beim unschuldigen "Animalkind" ist man bereits beim ersten Mal hin und weg. Das Prinzip hier ist dasselbe, das sich auch auf das Mädchen aus der U-Bahn anwenden lässt: gesehen, unsterblich verliebt, hinterher gerannt, aus den Augen verloren und doch niemals vergessen. Und genauso schön, herzlich und lieblich muss man sich alles auf "Let it sway" vorstellen. Da spielt es auch keine große Rolle, dass "Phantomwise" knapp an einer Coverversion von nahezu allen Weezer-Songs vorbeischrammt. Den Eltern als neue Freundin vorstellen will man diese Platte trotzdem.

Mit "Made to last" gibt es am Ende gar noch eine swingende Überraschung, die man nach all den flotten Liedchen so sicher nicht erwartet hätte. Zudem fällt bei diesem Song auf, dass "Let it sway" zwar ein kurzweiliger Zeitvertreib, ein Riesenspaß und die Rettung des Sommers ist, dass man dabei aber genauso wunderbar abschalten und seinen Gedanken hinterherjagen kann. Doch zum Zuhören zwingt dieses Album letztendlich nicht, und das reicht für die große Liebe leider nicht aus. Als Hörer ist man dennoch dankbar, dass diese Band weiter gemeinsam musiziert. Denn es gilt: happy: ja, end: nein.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Back in the saddle
  • Everlyn
  • Animalkind

Tracklist

  1. Back in the saddle
  2. Sink / Let it sway
  3. Banned (by the man)
  4. In pairs
  5. My terrible personality
  6. Everlyn
  7. Stuart gets lost dans le Metro
  8. All hail Dracula!
  9. Critical drain
  10. Animalkind
  11. Phantomwise
  12. Made to last

Gesamtspielzeit: 41:23 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Elwood
2011-07-13 21:20:12 Uhr
Kommt an die beiden Vorgänger nicht ran... Im Gegenteil. Fällt sogar stark ab.
Man hört den Jungs irgendwie an, dass die Luft ein bißchen raus ist bzw. war.
rainy april day
2011-07-13 18:43:10 Uhr
Huch, welch Missgeschick^^ Wie dem auch immer sei: Tolles Album.
@Threaderöffner
2011-07-09 15:27:23 Uhr
EPIC FAIL
Boris
2011-07-09 15:26:11 Uhr
Das Album ist aus dem Jahre 2010. Oder, wie man heute sagt, es wurde IN 2010 veröffentlicht.
rainy april day
2011-07-09 14:33:36 Uhr
Unverschämt. Noch kein Thread. Los jetzt, lobt und preist das beste Sommeralbum 2011 mit den besten Klingeling-Gitarren 2011.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum