Wir Sind Helden - Bring mich nach Hause

Wir Sind Helden- Bring mich nach Hause

Columbia / Sony
VÖ: 27.08.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Nicht ganz und gar nicht

"So viel kaputt, so vieles nicht." Rückblickend enthielt die Wir-Sind-Helden-Zeile des vergangenen Albums orakelnde Kräfte, wie sie sonst nur Kraken bei Fußball-Weltmeisterschaften entwickeln. Auf "Bring mich nach Hause" zerbröckeln viele Helden-Bilder und so viele nicht. Was der Festivalgänger und Single-Kenner aus dem Archiv der Teilzeit-Berliner kennt, sind derartige Songs, die sich beklatschen und behüpfen lassen, wie etwa "Wenn es passiert", das genau jene magischen Bühnenmomente zwischen Künstler und Fangemeinde auf drei Minuten fesselt. Mit Zuwachs in dieser Aufzählung halten sich Wir Sind Helden zurück. Das war nach dem gediegeneren "Alles" und seinem spartanisch-instrumentalen und 30-sekündigen Outro bereits erahnbar. "Kreise" traut sich, knüpft "Wenn es passiert" weiter, wenn auch anfänglich mit Bloc Partys "I still remember" im Hinterkopf. Und "Was uns beiden gehört" bleibt mit Banjos, Akkordeon und dem rattendernden Refrain "Ein Kuss ist ein Kuss ist ein Kuss ist ein Kuss ist ein Kuss" unmittelbar haften - wenn nicht mindestens als zweite Single, so dann doch als unüberwindbare Hürde für Zigeuner-Nachwuchsbands.

Kaputt sind die vielen Synthiesounds, die Wir Sind Helden als Ersatz für ein Instrumentensammelsurium nutzten, stattdessen kommen deutlich mehr akustische Elemente und Percussion-Instrumente zum Vorschein. Kaputt ist das bekannte Konzept mit Patrik Majer als langjährigem Produzent. Nach drei Alben stand Ian Davenport (u.a. Badly Drawn Boy) hinter dem Mischpult, ein Brite, der Wir Sind Helden nicht davon abhielt auch die bisherige Produktionsart kaputt zu machen. Waren bislang Songskizzen der Ausgang für die Studioarbeit, hat die Band hier alles live eingespielt und bedeutend weniger am PC zusammengepuzzelt - obwohl sie gerade dabei sind, auf ein Quintett heranzuwachsen, da Jörg Holdinghausen von Tele der gesamten Aufnahmezeit beiwohnte und für die Tour ebenfalls gebucht ist

Was ist denn dann nicht kaputt? Wir Sind Helden haben sich quasi umgezogen, die grellen Farben der Covergestaltung liegen fortan unter einer Fango-Maske, quietschfidele Aurélies weichen Menschen im Koma, den ping-pong-spielenden Fröhlichkeiten Holofernscher Wortwitzeleien obliegt eine tragende Besinnlichkeit. Aber, wer die Band bislang zu kitschig fand, wird seine Bestätigung genauso finden, wie diejenigen, die in Judith Holofernes eine tolle Texterin sehen, die ohne Band wohl auf den Spuren Reinhard Meys wandeln würde. Beispiel: "Die Ballade von Wolfgang und Brigitte" umschlingt den Schlager, als wollten Cindy & Bert auf Bonnie & Clyde machen, dann aber erkennen, dass es maximal zu Sonny & Cher reicht. Konträr flüstert Holofernes, lediglich vom Piano begleitet, das wunderbare "Meine Freundin war im Koma und alles, was sie mir mitgebracht hat, war dieses lausige T-Shirt": "Auch ich wollte ein Souvenir vom Tunnelende / Aber ich weiß, das weiße Licht rinnt einem immer durch die Hände / So wie Du auch, Du auch, Du auch, auch Du."

Die elegantenWendungen am Zeilenbruch und den Wortneuschöpfungen sind ihr auch nach drei Jahren Abstinenz nicht verloren gegangen: "Du schlafwandelst, Du bravwandelst / Du herdentierst, Du schafwandelst / Den Schäfchen hinterher", neologisiert Holofernes in "Die Träume anderer Leute", das klingt wie eine Zusammenarbeit aus Roy-Orbison-Material und Coldplays "Viva la vida". "Flucht in Ketten" hätte vielleicht vor ein paar Jahren noch den Dampfhammer verpasst bekommen, nun schaukelt es in einer Senfte, "Dramatiker" raucht Zigarre bei jazzigen Noten und "Im Auge des Sturms" britrockt sich Jahrzehnte zurück. Laut werden Wir Sind Helden selten. Sie klingen gesettelt, getragener, platt gesagt: nachdenklicher. Solange dabei, wie mit dem Titelsong, eines der besten Stücke der noch jungen Bandgeschichte entsteht, kann noch so viel kaputt sein. So vieles ja auch nicht, lobhudelt die andere Seite. Soundso also nur Gewinner.

(Stephan Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Was uns beiden gehört
  • Bring mich nach Hause
  • Meine Freundin war im Koma und alles, was sie mir mitgebracht hat, war dieses lausige T-Shirt
  • Kreise

Tracklist

  1. Alles
  2. Was uns beiden gehört
  3. Bring mich nach Hause
  4. Flucht in Ketten
  5. Die Ballade von Wolfgang und Brigitte
  6. Dramatiker
  7. 23:55 Alles auf Anfang
  8. Die Träume anderer Leute
  9. Mein Freundin war im Koma und alles, was sie mir mitgebracht hat, war dieses lausige T-Shirt
  10. Kreise
  11. Im Auge des Sturms
  12. Nichts, was wir tun könnten

Gesamtspielzeit: 48:57 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Marianne Rosenberg singt die Ballade...
2011-07-13 21:24:35 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=LwX0q71lOfA
hört doch mal rein
2010-12-21 20:33:54 Uhr
Judith singt "X" auf der neuen Einstürzenden-Neubauten-Platte "Strategies against architecture"!
rosenkranz007
2010-12-21 13:06:27 Uhr
Wie gehört, so vergessen. Belangloses Gegniedel.
Patrik Borger
2010-11-18 12:40:19 Uhr
Und was ist WH?
?!
2010-11-18 12:37:44 Uhr
WSH sind also die Mar.cs der dt. Musikszene?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum