Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Neues Glas Aus Alten Scherben - Rebellendisko

Neues Glas Aus Alten Scherben- Rebellendisko

Brigade Bunt / Buschfunk
VÖ: 15.10.2001

Unsere Bewertung: 2/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Sprung in der Schüssel

"Der einsame Reiter stellt keine Fragen / Sieht Lichter im Nebel / Hört Stimmen im Wald": Das, liebe Leser, ist keine Parodie, sondern alles, was übrigblieb von Ton Steine Scherben. Jener Band um Rio Reiser, die in den Siebzigern und den frühen Achtzigern das politische Gesicht des Deutschrock darstellte und sich für Klassiker von "Macht kaputt was euch kaputt macht" bis "Mein Name ist Mensch" verantwortlich zeigte. Zu gleichen Teilen aus Ex-Scherben (Funky K. Götzner und Dirk Schlömer) und Herren aus der Rio Reiser Band (Mischka und Jochen Hansen) zusammengesetzt und vervollständigt durch Michael Kiessling macht sich nun eine Truppe namens Neues Glas Aus Alten Scherben auf, dem "Virus" im System das Handwerk zu legen und gröhlend zu erreichen, woran die RAF scheiterte. "Sänger" Kiessling klingt dabei, als hätten Westernhagen und Falco sich für eine Woche mit dem Schnapsvorrat eines Harald Juhnke in eine Berghütte zurückgezogen. Als hätte der ECHTe "Junimond" nicht schon genug Unheil angerichtet, ist Rio in seiner Holzkiste bereits wieder auf höchster Rotation, noch bevor die letzten Klänge des Opener "Schritt für Schritt ins Paradies" verklungen sind.

Wo aber liegt das Problem? "Es wird geraucht, es wird geredet / Geredet ohne klares Ziel / Zuhören, das ist nicht die Stärke / Dafür trinken wir zu viel / Man soll nicht reden, wenn man trinkt / Mit vollem Mund und vollem Kopf" (aus "Ich weiß es"). Solch Selbstkritik macht sich nicht nur in psychoanalytischen Kreisen und Selbsthilfegruppen gut, auch der durchschnittliche Musikrezensent ist dankbar für solche messerscharfen Analysen der Situation, die Arbeit sparen und mehr sagen als tausend mühsame Umschreibungen. Ein weiteres Highlight gefällig? "Implantat - tut so weh" (aus "Wenn der Wind weht"). Das glaubt man doch gerne! Und das Bild eines narkotisierten Michael Kiessling mit Kopfverband, läßt zugegebenermaßen ein Lächeln über die Lippen huschen, auch wenn die dazugehörenden Klänge aus den Boxen gerade den Untergang des musikalischen Abendlandes besiegeln.

Grausamer Höhepunkt auf einem an grausamen Höhepunkten nun wirklich nicht armen Album ist "Widerstand": Mr. Reibeisenorgan versucht sich deart stümperhaft an HipHop, daß es mit den Vokabeln der deutschen Sprache nur unzureichend beschrieben werden kann. Man stelle sich fünf ins Alter gekommene, betrunkene Rocker vor, die begeistert versuchen, ihre erbärmlichen lyrischen Ergüsse (Stichwort: "Reim dich oder ich freß dich") über einen Beat zu legen. Dabei versuchen sie derart verzweifelt die ersten Gehversuche der Fantastischen Vier nachzuahmen, daß sie sich Baseballkappen aufgesetzt und die Lederhose verkehrt herum angezogen haben. Ein Zitat der "Millionen Legionen" beweist, daß diese Peinlichkeit nicht auf "geistige Umnachtung, Alkoholismus und Unzurechnungsfähigkeit" zurückzuführen ist, sondern bei vollem "Verstand" begangen wurde.

Der "Einsame Reiter" und "Der Wanderer" werden wohl hoffentlich bis an den Rest ihrer Tage alleine wandeln, handelt es sich doch um eklige Haarspray-Hymnen, die an das Dunkel der späten achtziger Jahre und ihre Metal-Heroen erinnern. Eklige Keyboards ziehen sich durch Möchtegernballaden und werden nur noch von Mittelalter-Chören getoppt. Angesichts solcher Greuel wünscht man sich einen starken Staat, der mittels Lauschangriff im Tonstudio die CD-Werdung solchen Unheils zu verhindern weiß. "Das ewige Warten" auf einen brauchbaren Song sollte man schleunigst beenden und zur Massage der lädierten Seele besser Scherben-Platten aus den guten, alten Tagen auflegen. "Wenn die Menschen wieder lachen", ist nämlich ganz bestimmt diese Platte luftdicht in einem Endlager deponiert.

(Thorsten Thiel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • -

Tracklist

  1. Schritt für Schritt ins Paradies
  2. Wenn der Wind weht
  3. Setz die Segel
  4. Widerstand
  5. Der Wanderer
  6. Der einsame Reiter
  7. ich weiß es
  8. Virus
  9. Wenn die Menschen wieder lachen
  10. Das ewige Warten
  11. Deutschland Deutschland
  12. Sternschnuppen

Gesamtspielzeit: 53:52 min.

Bestellen bei Amazon