!!! - Strange weather, isn't it?

!!!- Strange weather, isn't it?

Warp / Rough Trade
VÖ: 20.08.2010

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Wetter leuchten

Ein Musikerleben ohne Berlin-Platte scheint für manche so unvorstellbar wie eine Milka-Kuh in schnödem schwarz-weiß. Auch !!! haben mit "Strange weather, isn't it?" ihre eigene Berlin-Erfahrung klanglich verarbeitet, die dem Vernehmen nach vor allem aus durchtanzten Nächten in einem der unzähligen Berliner Clubs bestand. Das mehrstündige Anhören von Minimal Techno scheint bei den New Yorkern aber eher Melancholie als Partygefühle freigesetzt zu haben. Denn im Vergleich zur Energieexplosion des letzten Albums "Myth takes" wirkt "Strange weather, isn't it?" sehr zurückhaltend. Wo beim Vorgänger schon das Cover vor Farben und Figurengewimmel überquoll, stehen beim neuen Album aufgeräumte, klare Strukturen, die sich zudem in dunkleren Schattierungen bewegen.

Verantwortlich dafür dürfte neben Berlin die bemerkenswerte Zahl an Abgängen und Unglücksfällen sein, die die Band zu verkraften hatte. Gleich drei Leute verließen die Band, zudem überlebte der ehemalige Drummer Jerry Fuchs den Sturz in einen Fahrstuhlschacht nicht. Kein Wunder, dass "Strange weather, isn't it?" so vergleichsweise nachdenklich klingt. So viel persönliches Leid will schließlich erst einmal verarbeitet und so viel Verlust an Kreativität kompensiert werden. Das ist den New Yorkern leider nicht so recht gelungen. Dabei geht das Album gut los. Die Single "AM/FM" tuckert wie die Berliner U-Bahn locker umher. Ein Blick aus dem Fenster, Menschen hasten vorbei. "The most certain sure" erhöht danach die Geschwindigkeit, setzt mehr Wucht in die Drums und experimentiert mit Halleffekten herum, bleibt beschwingt. Alles easy soweit. Wie der Beginn eines neuen Arbeitstages nach durchfeiertem Wochenende. Die Müdigkeit, die noch in den Gliedern steckt, und gleichzeitig der Wunsch, einfach weiterzumachen, wo man vor ein paar Stunden erst aufgehört hat.

"Wannagain wannagain" kann die Füße dann doch nicht mehr stillhalten und packt für mehr Partygefühl die Bläser aus. Auch "Jamie, my intentions are bass" will eigentlich nach vorne, will richtig loslegen, bremst sich im Refrain aber selbst wieder ein. Nach dem poppigen "Steady as the sidewalk cracks" passiert dann eine Weile nichts, ehe "The hammer" zum Abschluss endlich die Handbremse löst und die Band sich schwitzend ins fiepende Outerspace-Delirium katapultiert. Eine Granate wie "Heart of hearts" oder die vielen anderen Hits von "Myth takes" ist aber auch das nicht. Das liegt vor allem daran, dass der Band trotz eines zusätzlichen Popfaktors kaum Melodien eingefallen sind, die nachhaltig im Ohr hängen bleiben.

Locker, aber bisweilen auch seltsam drucklos kreisen !!! so durch ihre Songs, verloren im Groove wie in einem schwarzen Loch. Statt Power zu entwickeln wird viel mit kleinen Soundeffekten herumgespielt, die alleine aber noch keinen guten Song ausmachen und etwa bei "Hollow" auch an kein Ziel führen. Dennoch ist !!! wieder ein gutes Album gelungen, das zudem live noch gewinnen dürfte. Aber auch eines, das eine Band zeigt, die bei all den Negativerlebnissen aus dem Tritt geraten ist. Bleibt zu hoffen, dass sie sich wieder findet. Ist in Berlin ja schon ganz anderen gelungen.

(Harald Jakobs)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Wannagain wannagain
  • Jamie, my intentions are bass
  • The hammer

Tracklist

  1. AM/FM
  2. The most certain sure
  3. Wannagain wannagain
  4. Jamie, my intentions are bass
  5. Steady as the sidewalk cracks
  6. Hollow
  7. Jumpback
  8. Even Judas gave Jesus a kiss
  9. The hammer

Gesamtspielzeit: 43:53 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
shit scheisse merde
2011-11-29 14:42:56 Uhr
6/10
Third Eye Surfer
2010-07-08 23:15:18 Uhr
Ich hatte nach den ersten beiden Hördurchgängen vor anderthalb Wochen bislang noch gar keine Lust, die mir noch ein weiteres Mal zu geben. Kein gutes Zeichen. :/
died 2009
2010-07-08 19:14:28 Uhr
r.i.p. !!!-Drummer
cargo
2010-07-08 14:02:58 Uhr
Ich finde es auch sehr enttäuschend. Mir fehlt vor allen Dingen die Percussion Elemente, die dieses mal ja kaum noch vertreten sind. Sehr schade.
The MACHINA of God
2010-07-08 13:52:59 Uhr
Hmmmm.... muss da ne Rezi drüber schreiben. Mal schauen. Eine Großtat a la "Beethoven" ist schonmal nicht drauf.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

!!! - As if !!! - As if (2015)