Clueso - Clueso & Stüba Philharmonie

Clueso- Clueso & Stüba Philharmonie

Four Music / Sony
VÖ: 09.07.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

So viel dabei

Die Idee ist nicht neu. Dort, wo Pop etwas mehr als "nur" Pop sein will, bieten sich der musizierenden Fraktion zwei Möglichkeiten: entweder den Stecker rausziehen und alle überflüssigen Leute nach Hause schicken oder aber das genaue Gegenteil. Thomas Hübner, seines Zeichens besser als Clueso bekannt, schien dem Unplugged-Gedanken nicht sonderlich viel abgewinnen zu können. Darf es ein bisschen mehr sein? Es durfte. Viel mehr sogar. Wem seine sechsköpfige Liveband zu klein erscheint, besorgt sich halt Nachschub in Gestalt der gut 80 Musiker zählenden Stüba Philharmonie. Wenn schon, denn schon.

Nachdem sich die Wege des Erfurters und des Thüringer Ensembles bereits früher schon einmal gekreuzt hatten, kam es im Winter 2009 zu einer umjubelten und ausverkauften Tour, deren auf zwei Silberlinge gepresstes Zeugnis weitaus mehr zu bieten hat als viele der bisherigen Pop-meets-Klassik-oder-umgekehrt-Geschichten. Wie sagt ein sichtlich beeindruckter und es selbst kaum fassender Clueso am Ende von "Chicago" so treffend:"Jetzt habe ich doch was zu sagen: Es ist wirklich Magie im Raum. Ich spüre das. Es ist total geil. Vielen, vielen Dank." Und in der Tat wirkt es so, als hätten sich da zwei gesucht und gefunden: Kein Popstar, der sich sein Liedgut mittels ein paar Geigen aufpimpen will. Und auch kein Orchester, das mal ins Radio möchte. Hier wächst zusammen, was zusammen gehört, hat mal jemand gesagt. Könnte passen.

Vorne stehen, ohne sich selbst stets in den Vordergrund zu drängen: Clueso beherrscht gerade dies in Perfektion. Ruhig mal den Gang rausnehmen, sich selbst zurück nehmen und die anderen machen lassen, um dann auf den Punkt genau passend wieder dazu zu stoßen. Hier ein längerer Klangteppich, dort ein paar Samples, hier die Oboe und da die Harfe. Die wochenlangen gemeinsamen Probesessions haben sich ausgezahlt. Selten klangen Radiohits wie "Mitnehm", "Niemand an Dich denkt", "Chicago", "Keinen Zentimeter", "Gewinner" oder "Kein Bock zu geh'n" stimmiger, persönlicher und geschmeidiger. Einziger Nachteil des Ganzen: Nach gut zwei Stunden fühlt man sich selbst nicht wirklich wie ein Gewinner. Denn Cluesos eh schon vom Grundtenor her überwiegend melancholisch angehauchte Songs driften durch den klassischen Einfluss noch weiter gen Moll ab. Aber die nächsten Streichereinheiten sind nicht weit.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Überall bist du!
  • Chicago
  • Gewinner
  • Kein Bock zu geh'n

Tracklist

  • CD 1
    1. Prolog aus der Metropolis Suite Nr. 1
    2. Level
    3. Mitnehm
    4. Gute Musik
    5. Niemand an Dich denkt
    6. Vier kleine Wände
    7. Überall bist du!
    8. Da wohnt so'n Typ
    9. Utopie
    10. Verlierer
    11. Dein Raum
  • CD 2
    1. Pause
    2. Augen zu
    3. Jede Stadt
    4. Schreibe dir
    5. Geisterstadt
    6. Chicago
    7. Keinen Zentimeter
    8. Gewinner
    9. Pizzaschachteln
    10. So sehr dabei
    11. Vergessen ist so leicht
    12. Uh girl
    13. Kein Bock zu geh'n
    14. Auf Kredit

Gesamtspielzeit: 130:19 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum