Oasis - Time flies... 1994-2009 (Deluxe edition)

Oasis- Time flies... 1994-2009 (Deluxe edition)

Big Brother / Indigo
VÖ: 11.06.2010

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Glänzende Augen

Es war ja auch wirklich eine blöde Idee anno 2006. Und dann auch noch so kurz vor dem Weihnachtsgeschäft. "Stop the clocks" als letzte, böse gemeinte Hinterlassenschaft für die ehemalige Plattenfirma. Anders konnte die etwas verwunderliche Tracklist des sogenannten Best-of-Albums auch wirklich nicht erklärt werden. Viele tolle B-Seiten waren drauf, keine Frage. Auf der anderen Seite fehlten aber große Songs wie "Stand by me". Nein, nein, das war keine Zusammenstellung, mit der die Gallaghers tatsächlich irgendjemanden außer ihrer eigenen Egos zufriedenstellen konnten. Und nun also bitte erase and rewind und den Blick auf eine wirklich tolle Songzusammenstellung von Oasis gerichtet, die ihre Relevanz allerdings erst in der Deluxe Edition voll entfaltet. Und bei der möglichweise auch Hardcore-Fans glänzende Augen bekommen.

Falls noch nicht bekannt: Oasis haben sich mittlerweile wirklich aufgelöst. Noel Gallagher geht endlich eigene Wege, und Liam hat mit dem Oasis-Rest Beady Eye gegründet und verdingt sich nebenbei als Filmemacher, so ist zu hören. Die Risse zwischen Liam und Noel sind diesmal anscheinend tatsächlich nicht mehr zu kitten und Oasis damit Geschichte. Kaum ein besserer Zeitpunkt also, um eine allumfassende Singles-Collection zu veröffentlichen und die 15 Jahre der Mancunians Revue passieren zu lassen. Und weil Oasis schon immer eine hervorragende Singles-Band waren, sind sie hier alle zu finden, die großen und kleinen Erfolge, die geliebten und verschmähten Songs. Letztere zumeist aus den vergangenen 10 Jahren. Oben an der Spitze wird für alle Zeiten die Hymne einer ganzen Generation, "Don't look back in anger", thronen, so viel ist sicher.

Das Schöne an diesen beiden CDs aber ist, dass es durch das Singles-Konzept nicht nur der erste Hinweis auf den späteren Größenwahn, "Whatever", auf das Album geschafft hat. Vielmehr ist auch auch die dann tatsächlich songgewordene Megalomanie "All around the world" vom durchweg megalomanischen "Be here now" in voller neuneinhalbminütiger Länge am Ende der ersten CD zu bestaunen. Auch der Rumpel-Rocker "Lord don't slow me down" ist hiermit nun endlich auf einer regulären Veröffentlichung zu haben. Und bitte nicht wundern, dass "Champagne supernova" seltsamerweise fehlt. Hier waren Oasis etwas kleinkariert, denn der Song erschien nur in den USA, Australien und Frankreich als Single und musste auf der europäischen Version von "Time flies... 1994-2009" passen.

Das Sahnehäubchen auf dieser Singlescollection sind aber die beiden zusätzlichen Discs der Deluxe Edition. Neben dem letzten aufgezeichneten Konzert von Oasis im Rahmen des iTunes-Festivals 2009 auf der dritten CD finden sich alle, alle, alle europäischen Videos der Band auf "Time flies... 1994-2009" auf DVD. Von der ersten Single "Supersonic" bis zum letzten Song "Falling down" und als Extra obendrauf unter anderem auch die Videos zu "The masterplan", "Acquiesce" und dem nur in Japan als Single veröffentlichten "Don't go away". Und das alles auch noch mit Kommentaren der Gallaghers zu jedem einzelnen Video, wenn man möchte. Puh, ein ganz schöner Brocken, diese Box.

Aber eigentlich ist es ganz einfach mit "Time flies... 1994-2009": Wer ein richtiger Oasis-Fan ist, wird für die Box wohl nicht einen Finger krumm machen. Okay, vielleicht doch, der Vollständigkeit halber. Die beiden CDs sind nicht interessant, das Zeug hat man schon entweder auf Album oder Single. Das Konzert ist auch verzichtbar, weil man die Rockumentary "Lord don't slow me down" natürlich besitzt. Und die Videos, die hat man auch irgendwoher. Im Zweifelsfall noch auf VHS, selbst mitgeschnitten. Damals, als noch Musikvideos auf den Musiksendern gezeigt wurden. Aber falls es tatsächlich noch jemanden auf dieser Welt gibt, der eine grundsätzliche und umfassende Einführung in das Thema Oasis braucht: Diese Deluxe Edition wird vorerst nicht zu toppen sein.

(Kai Wehmeier)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Live forever
  • Don't look back in anger
  • Stand by me
  • Some might say
  • Whatever

Tracklist

  • CD 1
    1. Supersonic
    2. Roll with it
    3. Live forever
    4. Wonderwall
    5. Stop crying your heart out
    6. Cigarettes & alcohol
    7. Songbird
    8. Don't look back in anger
    9. The hindu times
    10. Stand by me
    11. Lord don't slow me down
    12. Shakermaker
    13. All around the world
  • CD 2
    1. Some might say
    2. The importance of being idle
    3. D'you know what I mean?
    4. Lyla
    5. Let there be love
    6. Go let it out
    7. Who feels love?
    8. Little by little
    9. The shock of the lightning
    10. She is love
    11. Whatever
    12. I'm outta time
    13. Falling down
  • CD 3
    1. Rock'n'roll star
    2. Lyla
    3. The shock of the lightning
    4. Cigarettes & alcohol
    5. Roll with it
    6. The masterplan
    7. Songbird
    8. Slide away
    9. Morning glory
    10. Half the world away
    11. I'm outta time
    12. Wonderwall
    13. Supersonic
    14. Live forever
    15. Don't look back in anger
    16. Champagne supernova
  • DVD 1
    1. Supersonic
    2. Shakermaker
    3. Live forever
    4. Cigarettes & Alcohol
    5. Whatever
    6. Some might say
    7. Roll with it
    8. Wonderwall
    9. Don't look back in anger
    10. D'you know what I mean?
    11. Stand by me
    12. All around the world
    13. Go let it out
    14. Who feels love?
    15. Sunday morning call
    16. The hindu times
    17. Stop crying your heart out
    18. Little by little
    19. Songbird
    20. Lyla
    21. The importance of being idle
    22. Let there be love
    23. Lord don't slow me down
    24. The shock of the lightning
    25. I'm outta time
    26. Falling down
    27. Rock'n'roll star
    28. Morning glory
    29. Champagne supernova
    30. Acquiesce (Live)
    31. Don't go away
    32. Where did it all go wrong?
    33. Gas panic! (Live at Wembley)
    34. Little by little (Live at Finsbury Park)
    35. The masterplan
    36. Acquiesce

Gesamtspielzeit: 441:15 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum