Fertig, Los! - Pläne für die Zukunft

Fertig, Los!- Pläne für die Zukunft

Columbia / Sony
VÖ: 14.05.2010

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kein Geheimnis

War damals ja auch schon so, als Oliver Twist bei Mr. Brownlow eingezogen ist. Große Augen, ein bisschen Mitleid erregen und das Herz am rechten Fleck zur Schau stellen. Gaunereien werden zu Kavaliers-Delikten, und die Fagins, das sind die anderen. Funktioniert auch bei Bands ganz gut. Fertig, Los! zum Beispiel. Die machen leichten Pop, singen große Worte dazu und nisten sich mit ihrer Nettigkeit schnell in ganz viele gutmütige Herzen ein. Niedlich ist das. Da will man gar nicht erst hinter die Kulissen schauen, um den Schein auszuknipsen.

Beim Blick hinter den Vorhang stellt man dann nämlich fest, dass man das Thema ja schon bei der letzten Platte von Virginia Jetzt! hatte: Wo fängt deutschsprachiger Gitarren-Pop an und wo hört Schlager auf? Die Antwort könnte einmal mehr bei Münchener Freiheit zu finden sein. Plakative Texte, besoffen von Unsicherheit und Liebeschaos, treffen auf unausweichliche Melodien, die von einer irritierenden musikalischen Kälte getragen werden. Es ist das gleiche Schema. Doch sind die Augen von Fertig, Los! noch größer, und das Mitleid gibt's auch dazu.

Musikalisch bewegt sich "Pläne für die Zukunft" manchmal nah am Deutscjpop-Mittelfeld. Die Single "Wenn Du mich brauchst" liefert auch gleich einen guten Eindruck ab. Den Refrain kann man noch im Delirium grölen und den Fuß zum knackigen Basslauf dabei bestimmt auch noch irgendwie mitwippen. Der Titelsong des Albums sticht besonders positiv heraus: Fertig, Los! zügeln das Tempo, verlieren sich zwischen Kitsch und Wahrhaftigkeit, um so etwas wie eine Hymne zu schaffen. Das geht gut und bleibt nachhaltig.

Philipp Leu singt ergreifend von seinen deprimierenden Erfahrungen mit den lieben Mitmenschen. Das sind Berichte, die man allesamt selbst erzählen könnte. Im packenden Melodrama von "Augen zu" wird die Perspektive geradezu mitreißend: eine Offenbarung über die traurigen Anlagen des eigenen niederträchtigen Charakters. Das ist wirklich groß, denn das Gefühl kennt man. Gibt man nur nie zu. Das darf man auch mal sagen: Selten passt ein Albumcover so gut zum Inhalt wie bei "Pläne für die Zukunft". Hier wird nichts vertuscht.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Pläne für die Zukunft
  • Augen zu
  • So wichtig

Tracklist

  1. Ein neuer Gott
  2. Hol mich hier raus
  3. Wenn Du mich brauchst
  4. Pläne für die Zukunft
  5. Komm schon
  6. Augen zu
  7. Elektrisches Licht
  8. Stock und Stein
  9. Der Moment
  10. Die anderen
  11. So wichtig

Gesamtspielzeit: 39:20 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum