Revolverheld - In Farbe

Revolverheld- In Farbe

Columbia / Sony
VÖ: 12.03.2010

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 3/10

Wir schaffen das!

Bescheidenheit war noch nie ihre Stärke. Bei Revolverheld heißt es nicht im revolutionär-idealistischen Tonfall der protestierenden Jugend einer jeden Generation: "Ich will die Welt verändern!" Nein, Sänger Johannes Strate war sich auf "Chaostheorie" sicher: "Ich werd' die Welt verändern!" Da klang es schon fast zurückhaltend, als er ein paar Songs weiter ankündigte: "Wir könnten die Größten sein!" Was dem Punkrock seit jeher das anklagende "you", das ist für Revolverheld das egozentrische "ich", oder in Abwandlung auch mal ein "wir", wenn der Rest der Band mitsingt. Und jeder, der sonst noch mag. Schafft ja Identifikation. Außer der einleitenden Erkenntnis "Ich werde nie erwachsen" haben die fünf Wahl-Hamburger nicht viel gelernt seit dem letzten Album. "In Farbe" ist ebenso voll von ständigem Selbstermuntern, Auf-die-eigene-Schulter-Klopfen und Beschwören der eigenen Fähigkeiten wie der Vorgänger. Und wehe, es reimt sich nicht!

Strate trägt eine Plattitüde nach der anderen vor, bittet zum Tanz, macht nie mehr gute Miene zu dieser Show. Sein Leben ist einfach super, er hat alles versucht, aber die Liebe liebt ihn nicht. Er kann uns nicht hören, fordert uns aber auf, die Köpfe nicht hängen zu lassen. Es müsse ja nach vorne gehen. Also: "Wenn ihr bereit seid, macht mal Lärm! / Das hier ist einfach zu erklär'n" Wie lange man das durchhalten kann, hängt von den eigenen Toleranzgrenzen ab. Es kann die übertriebene Intonation sein, mit der Strate den Liebeskummer-Fetzen "Halt Dich an mir fest" leidend, schmachtend und auf die Tränendrüse drückend einsingt, das hysterische "Ich will Tanzen"-Gehabe in "Darf ich bitten" oder ganz einfach der vollkommen überproduzierte, glattgebügelte und seelenlose Powerpoprock, der da im Hintergrund ab der ersten Minute vor sich hin schwurbelt und immerhin ein paar "Gleich mach ich auch mit"-Momente aufbietet. Doch irgendwann ist die Geduld am Ende, und es fängt an zu nerven.

All das kulminiert im unsäglich großkotzigen "Um unser Leben", das alle genannten Laster vereint. Die pure Lautstärke kaschiert, dass die beste Idee des Songs noch die funky Discogitarre am Anfang ist. Der Rest ist pures Dosenfutter, vom Allerweltsgesang bis zu den geklonten E-Gitarren und dem Schlagzeug-Roboter. Kein Wunder, dass sich der Rausschmeißer "Hamburg hinter uns" so sehr nach Seifenopern-Titelmusik aus der Rock-Retorte anhört. Hinter der selbstbewussten Fassade versteckt sich eine Blaupause der Austauschbarkeit. Ein bisschen Demut würde ihnen gut tun.

(Maik Maerten)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Ich werde nie erwachsen

Tracklist

  1. Ich werde nie erwachsen
  2. Spinner
  3. Mein Leben ist super
  4. Halt Dich an mir fest
  5. Immer einen Grund zu feiern
  6. Alles anders
  7. Darf ich bitten
  8. Keine Liebeslieder
  9. Alles wird gut
  10. Die Liebe liebt mich nicht
  11. Laute Menschen
  12. Um unser Leben
  13. Hamburg hinter uns

Gesamtspielzeit: 41:47 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
shooby doo
2010-06-10 00:38:14 Uhr
hehe, schon krass, wie mies ihr auf die abgeht! ;)

Ja, Revolverheld sind jetzt nun auch nicht wirklich meine "Helden" (aber das sind "Wir sind Helden" auch nicht... eher David Bowie wegen "Heroes", aber lassen wir die Wortspielereien)...

Hier:
http://www.myspace.com/unibandbattle
Gibts grad ein Bandbattle mit Videos... eine dieser zehn Bands wird wohl mit Revolverheld auf Tour gehen dürfen... naja, mein Cousin war Sessionmusiker bei einer dieser Bands, und deswegen ists mir so halbwegs wichtig... könnt ja mal reinschauen, obs was für euch dabei ist... und wenn nicht, dann kann man mal wieder hier in dem thread gehörig Unterhaltungspotential rausfiltern! :)
SPEKTRUM
2010-04-26 13:49:38 Uhr
http://jugendradio-spektrum.blogspot.com/2010/04/revolverheld-zum-interview.html

Wir hatten neulich REVOLVERHELD zum Interview und jetzt wollen wir es euch präsentieren. Nachdem wir es ja schon in unserer letzten Sendung hatten, wollen wir euch es noch einmal präsentieren, da ein großteil der Zuhörer erst später eingeschaltet hat. Wann genau das Interview komt, lest Ihr natürlich zuerst hier. Wir haben Niels, Jakob und Floh unteranderem zur aktuellen Tour und zum aktuellen Album befragt. Einen Bandtipp gibt es auch zu REVOLVERHELD, aber mehr erst in der Sendung.
Wenn es euch interessiert, schaltet am 30.4.10 ein.

http://jugendradio-spektrum.blogspot.com/2010/04/revolverheld-zum-interview.html
SPEKTRUM
2010-04-26 13:48:47 Uhr
Wir hatten neulich REVOLVERHELD zum Interview und jetzt wollen wir es euch präsentieren. Nachdem wir es ja schon in unserer letzten Sendung hatten, wollen wir euch es noch einmal präsentieren, da ein großteil der Zuhörer erst später eingeschaltet hat. Wann genau das Interview komt, lest Ihr natürlich zuerst hier. Wir haben Niels, Jakob und Floh unteranderem zur aktuellen Tour und zum aktuellen Album befragt. Einen Bandtipp gibt es auch zu REVOLVERHELD, aber mehr erst in der Sendung.
Wenn es euch interessiert, schaltet am 30.4.10 ein.

http://jugendradio-spektrum.blogspot.com/2010/04/revolverheld-zum-interview.html
benebelt
2010-03-03 17:59:30 Uhr
schon nicht schlecht, in der endlosschleife aber dann doch eher das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=sBvWXWE8__k&feature=related
@tarantino
2010-03-03 17:27:10 Uhr
man braucht die scheiße hier nicht beim namen nennen. das müsste doch jeder mit etwas musiksachverstand selbst können.

ja. aber hier laufen auch genug leute ohne musiksachverstand rum. und es werden immer mehr.

mir geht es darum, dass man hier für solchen belanglosen dreck keine kapazitäten verschwendet.

solange keine 8/10 dafür untern tisch fällt, ist eigentlich alles ok. und ich vertraue dem erwin einfach mal, dass da er den überblick hat. ich habe es in 7 jahren plattentests noch nie erlebt, dass eine von mir geliebte platte aus kapazitätsgründen gestrichen wurde. wenn dann liegt es doch meistens am fehlenden deutschland-VÖ..
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum