Minor Majority - Either way I think you know

Minor Majority- Either way I think you know

Strange Ways / Indigo
VÖ: 29.01.2010

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Hinter dem Schutzwall

Das halbe Sortiment von Obi, Praktiker und Hagebau scheint verschifft nach Norwegen. Aus Säge, Hammer, restlichem Werkzeug und Brettern haben Minor Majority eine Festung um ihr Studio gebaut. Jeder äußere musikalische Einfluss muss Distanz wahren, wird sorgsam auf Abstand gehalten. All das, um das Soundgewand fast jungfräulich zu belassen - und trotzdem nicht langweilig zu werden. Bei "Either way I think you know" ist die Mischung aus Americana, (Slow-)Pop, Rock, Akustik und Folk - selbstredend - wieder einmal geglückt. Allerdings hatte die Studiofestung ein kleines Leck. So scheint es. Denn wie alles, was derzeit irgendwo mit Akustik etikettiert ist oder sie im Referenzmagen verschlingt, kommen auch Minor Majority in "Try me" nicht ohne Banjo aus.

Und doch zerstört das nicht das Bild der eingekesselten Musiker, weil es dem Banjo ebenso ergeht wie der Steelguitar: Beide werden eingegliedert und nicht exponiert präsentiert. Im Gegenteil - die Gesellschaft der elf anderen Songs dürfte äußerst angenehm sein. Die Ballade "In a way I think you know" etwa. Oder "Song for Sibyl", das eine Geige so lange hin- und herschaukelt, bis ein Gitarrensolo für Ablösung sorgt. Für Soli ist Raum da: Im angerockten "Either way I think you know" und in "Dorian leaving the table in rage", bei dem Sänger Pål Angelskår halb bibbernd "You're no good" von sich gibt.

Mit Zuversicht lässt sich sagen: Ein schlechtes Album werden Minor Majority in diesem Leben wohl nicht mehr abliefern. Die Sicherheit beruht einerseits auf der Tatsache, dass selbst eine Uptempo-Nummer wie "Dance" nach dem dritten Durchgang zündet und zusätzlich noch zu den Orgel- und Streichereinheiten in "To let go (of that load)" sowie "Like someone changed the rules for us" harmoniert. Und andererseits soll "Either way I think you know" mutmaßlich das vorletzte Album der Band sein. Letzteres gleicht einer Frechheit. Das können sie eigentlich nicht machen. Findet neben Plattentests.de auch die Vereinigung der Baumärkte und gibt gerade 20 Prozent auf alles.

(Stephan Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Song for Sibyl
  • To let go (of that load)
  • Either way I think you know
  • Dorian leaving the table in rage

Tracklist

  1. In a way I think you know
  2. Song for Sibyl
  3. To let go (of that load)
  4. Like someone changed the rules for us
  5. When John passed away
  6. Dance
  7. Try me
  8. After tonight
  9. Ready made
  10. Either way I think you know
  11. Bloomed and died
  12. Dorian leaving the table in rage

Gesamtspielzeit: 50:57 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum