Alberta Cross - Broken side of time

Alberta Cross- Broken side of time

Ark / Rough Trade
VÖ: 18.09.2009

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Mittendrin beim Untergang

Die Erde reißt auf, glühende Lava überflutet den Mittleren Westen. Vier Reiter steigen vom Himmel herab, einer ziemlich dünn, einer schwer bewaffnet, einer mit einer Sense und der vierte mit kränklichem Teint. Düsternis fällt über die Vereinigten Staaten von Amerika - den passenden Soundtrack dazu liefert eine Band aus London. Alberta Cross spielen sich auf ihrem Debüt-Album "Broken side of time" durch alle Varianten amerikanischer Rockmusik, verpacken sie in eine bedrohliche, apokalyptische Atmosphäre und liefern damit den perfekten Soundtrack zum Untergang des Landes der Freien und der Heimat der Tapferen - zumindest dafür ist also gesorgt, wenn es soweit ist.

Für das letzte Gefecht haben sich die fünf Briten Slide- und Westerngitarren, den Blues aus den Sümpfen des Südens und den Blue-Collar-Rock der Arbeiterschaft ins Studio geholt. Herausgekommen sind bedrohliche Songs zwischen Verzweiflung und Hoffnung, Krach und Zerbrechlichkeit. Von Bassmelodie und quietschenden, sich gegenseitig aufzehrenden Gitarren getrieben, torkelt der Titeltrack dem Abgrund entgegen. Nur zaghaft wehrt sich ein zartes Klavier gegen den unvermeidlichen Absturz in die gähnende Leere. Aber Alberta Cross sind konsequent: Es gibt keine versöhnliche Kompromiss-Coda, der Weg in die Hölle ist kein Highway, sondern eine Einbahnstraße.

Zusammengehalten wird der Totentanz von Petter Erikson Stakees äußerst fragiler und betörend hoher Stimme. Auch die ruhigeren, getragenen Stücke besingt er mit einer majestätischen Erhabenheit: "Rise from the shadows" beginnt relaxt, steigt dann auf in luftige Höhen, nur um am Ende ins aufziehende Gitarrengewitter zu geraten. Geradezu angsteinflößend zitiert Stakee in "ATX" Bob Dylan, hinter ihm der treibende Beat und schreiende Gitarren, vor ihm eine Armee Zombies: "How does it feel / How does it feel / To be on your own?"

Im Gegensatz dazu zeigt sich keiner der Songs auf "Broken side of time" als Einzelkämpfer. Jedes Lied nimmt die Intensität und Spannung des vorigen auf und versucht, sie zu bändigen, ihr eine neue Richtung zu geben. Mal explodiert die Band in breitbeinigem Rock wie im Refrain von "Leave us and forgive us", mal weckt sie mit einigen Dur-Akkorden einen verzweifelten Hoffnungsschimmer wie im tieftraurigen und wunderschönen "Taking control". Und ganz am Ende sitzen die fünf jungen Männer wie Geister in den Trümmern des Schlachtfeldes, traurig und müde nach getanem Werk, und besingen den "Ghost of city life", während die Erde im Hintergrund noch aus ihren Wunden qualmt.

(Maik Maerten)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • ATX
  • Broken side of time
  • City walls

Tracklist

  1. Song 3three blues
  2. ATX
  3. Taking Control
  4. Old man Chicago
  5. Broken side of time
  6. Rise from the shadows
  7. City walls
  8. The thief & the heartbreaker
  9. Leave us and forgive us
  10. Ghost of city life

Gesamtspielzeit: 44:34 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Roger
2011-11-20 05:19:20 Uhr
Wer die Gelegenheit sie live zu sehen - es ist ein must!
Hab sie mit anderen circa 50 glücklichen Zuhörern gehört/erlebt. Und obwohl wir nur eine handvoll Zuhörer waren - der Band wars egal, sie waren da um zu spielen. Und das haben sie mit Inbrunst und grossem Können getan!

HINREISSEND!
bee
2011-10-21 13:49:21 Uhr
Alberta Cross: The Rolling Thunder EP - 5 neue tracks - okey
Sänger von Alberta Cross
2010-04-09 15:16:30 Uhr
Mäh! Mäh-äh-äh-äh!
Schweizerländer
2010-04-09 13:45:44 Uhr
25.Juni 2010 OpenAir St.Gallen, Schweiz
tinka
2010-03-03 10:13:10 Uhr
spielen jetzt bei einigen US terminen warm-up beim brmc. die welt ist manchmal so fies ungerecht.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify