Fenix TX - Lechuza

Fenix TX- Lechuza

MCA / Universal
VÖ: 17.09.2001

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Halloween auf der Halfpipe

Eine Prise Humor muß man der Combo Fenix TX aus Houston / Texas durchaus einräumen. Immerhin starteten sie ihre Karriere damals noch unter dem Bandnamen "Riverfenix" als brutale Hommage an einen dahingeschiedenen Schauspieler. Nach einer Namensumwandlung, bei der ausnahmsweise statt zu albernen Hausnummern zum "TX" gegriffen wurde, ebneten auch nicht zuletzt einige Touren im Schlepptau großer Vorbilder wie Bad Religion oder Blink 182 im Getümmel der Spaßpunker den Weg auf die Überholspur.

Angeblich wurden Fenix TX einst vom Blink 182-Gitarristen Mark Hoppus entdeckt, und so kommt auch "Lechuza" in erster Linie locker-rockig daher, um seiner klischeemäßig skatebordenden Hörerschaft ein weiteres Tütchen leichten Junkfoods zu servieren. Der Auftakt eines Reigens melodiöser Pop-Punk-Songs bleibt "Phoebe Cates" vorbehalten. Nett gemeinte schrammelnde Gitarren plätschern zu einem lässigen Gesangsfluß aus der Kehle von Willie Salazar und treffen den Nagel der Spaßgeneration voll auf den Kopf. Zwischen Surf-Punk und College-Pop versucht insbesondere "Threesome" zu gefallen, was dem flotten Dreier mit Ohrwurmqualitäten ohne Zweifel gelingt. Doch weder beim anschließenden "Something bad is gonna happen" noch bei "Tearjerker" will der rechte Funke überspringen, so daß Fenix TX nach dem schwungvollem Start jeglicher Wind aus dem Segel genommen ist. Erst mit "Abba zabba" schaffen die Jungs wieder eine gelungene Wende und steuern ihr Schiffchen noch in den sicheren Hafen. Wer es trotz allem bis Hidden Track durchhält, darf zu guter Letzt die Knüppel-Rock-Seite von Fenix TX kennenlernen.

Die "Lechuza" soll gemäß einer spanischen Sage eine teuflische Kreatur bezeichnen, die, halb Hexe halb Eule, nachts auf der Suche nach kleinen Kindern ist. Für die Sprößlinge besteht der Legende nach jedoch nur Gefahr, wenn sie die den Mut haben, auf das Pfeifen des Wesens mit einem eigenen zu antworten. Der Schrecken, den das "Lechuza" von Fenix TX verbreitet, hält sich jedoch in Grenzen. Auch der Pfeifreiz wird von dem lahmen Vogel nur in den allerseltensten Fällen stimuliert, so daß die Halbhexe sich auf eine einsame Hungerzeit einstellen sollte.

(Patrick Rodeck)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Phoebe Cates
  • Threesome
  • Abba zabba

Tracklist

  1. Phoebe cates
  2. Katie W.
  3. Threesome
  4. Something bad is gonna happen
  5. Tearjerker
  6. Pastures of muppets
  7. A song for everyone
  8. Manufactured inspiratio
  9. Beating a dead horse
  10. Abba zabba
  11. El borracho

Gesamtspielzeit: 52:04 min.

Bestellen bei Amazon