Voormann & Friends - A sideman's journey

Voormann & Friends- A sideman's journey

Mercury / Universal
VÖ: 17.07.2009

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Hinter den Spiegeln

Eine hübsche Idee: Der berühmteste Nebendarsteller der Popgeschichte wird 70 Jahre alt, packt zu diesem Anlass sein Bündel und besucht seine langjährigen Freunde. Die Ausgangssituation: Voormann musizierte im Kaiserkeller in Hamburg mit den Beatles, gestaltete das "Revolver"-Cover, gründete mit Lennon die Plastic Ono Band, spielte mit Clapton bei Delany & Bonnie, war Bassist bei Manfred Mann und Zeuge allerlei anderer Zusammenkünfte, die man als Zuspätgeborener maximal als Mythos verbuchen kann. Zehn Monate war Voormann zu seinen Ehren unterwegs und beschert nun den Neugierigen das Ersehnte: "A sideman's journey". Wie treffend.

Die Auswahl der Besuchten liest sich recht eindrucksvoll: Paul McCartney, Ringo Starr, Yusuf Islam, Van Dyke Parks, Dr. John oder Albert Lee. Die Stationen eines Lebens werden gemeinsam abgeklappert. Voormann vereint die überlebenden Beatles McCartney und Starr, spielt mit ihnen den Fats-Domino-Klassiker "I'm in love again", den ersten Song, den er gemeinsam mit ihnen vor knappen 50 Jahren in Hamburg einrumpelte. Selbstverständlich ist dies nicht nur für Historiker eine abenteuerliche Zusammenkunft, sondern auch ein diebisches Hörvergnügen.

Besonders intensiv gerät Harrisons "My sweet Lord" mit der stimmgewaltigen Bonnie Bramlett. Diese reicht zwar nicht an die sagenhafte "Concert for George"-Version des sämigen Billy Preston heran, verfehlt als zeitloses Gospel-Stück dennoch seine Wirkung nicht. Dass sich auch Yusuf Islam an einer Harrison-Komposition versucht, am getragenen "All things must pass", passt da ins Bild und kühlt den traditionellen R'n'B mit seiner leisen Instrumentierung dezent ab. Sieben Sessions setzte Voormann an, die so viel Spaß gemacht haben müssen, dass man dies dem Ergebnis in jeder einzelnen Note entnehmen kann.

"To honor a sideman is a tribute to all sidemen" steht da in großen Lettern im Inlay der CD und man versteht die Idee Voormanns: Ein Familientreffen, um sich den gegenseitigen Respekt zu zollen, bevor allesamt weggestorben sind. "All things must pass / None of life's strings can last." "A sideman's journey" ist nicht nur ein Geschenk an sich selbst, es ist ein rührender Tribut an große Zeiten, große Musik und große Freundschaften. Passt man nicht auf, wird man beim Hören sentimental.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • I'm in love again (feat. Paul McCartney)
  • My sweet Lord (feat. Bonnie Bramlett)

Tracklist

  1. I'm in love again (feat. Paul McCartney)
  2. Blue suede shoes (feat. Don Preston)
  3. All things must pass (feat. Yusuf Islam)
  4. Have you seen my baby (feat. John Fohl)
  5. My sweet Lord (feat. Bonnie Bramlett)
  6. Mighty Quinn (feat. The Manfreds)
  7. Short people (feat. Don Preston)
  8. The day the world gets 'round (feat. Yusuf Islam)
  9. So far (feat. Bonnie Bramlett)
  10. You're sixteen (feat. Max Buskohl)
  11. Such a night (feat. Dr. John)

Gesamtspielzeit: 38:02 min.

Referenzen

-