EZ3Kiel - Battlefield

EZ3Kiel- Battlefield

Jarring Effects / Al!ve
VÖ: 13.03.2009

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Wasser unterm Kiel

Wer inmitten eines riesigen klassischen Konzertsaals nicht nur ein von Krähen umgebenes Wasserbecken platziert, sondern innerhalb des Beckens auch noch ein havarierendes Frachtschiff, ist entweder größenwahnsinnig oder hat zu viele schlechte Filme gesehen. Dem inneren Artwork des vierten EZ3Kiel-Studioalbums "Battlefield" nach zu urteilen, handelt es sich hierbei um ein Konzeptalbum, das den Zusammenhang zwischen den vier Elementen, besagter Vogelart, Schiffahrt, Dunkelheit und Weihnachtsschmuck zum Thema hat. Zwar haben die MP3-Downloads mittlerweile die CD-Verkäufe überholt, so dass den meisten Kunden dieses kitschige Meisterwerk der Fotomontage erspart bleibt - trotzdem passt das Bild wie die Faust aufs Auge dieses "Battlefield"s.

Denn die hierzulande weitgehend unbekannten EZ3Kiel aus Frankreich fahren nicht nur optisch Opulentes auf: Bereits mit dem von satten Bläsersätzen untermalten, bondesken Opener dieses 52-minütigen Trips wird deutlich, dass hier auch bei Instrumentierung und Komposition alle Register gezogen werden. Ob obligatorische E-Gitarren, Elektrobeats, Streicher, Synthesizer, Akkordeons, Glockenspiele oder Slidegitarren, hier fügt sich alles homogen in den Gesamtsound. Das weitgehend instrumentale Album zeichnet sich durch eine beeindruckende orchestrale, rockende Dynamik, den Wohlklang immer wieder kontrapunktierende Industrial-Störgeräusche und seine ziemlich düstere Stimmung aus.

Nur selten, etwa bei "Spit on the ashes" und "Alignment", begibt sich eine Stimme auf diese irrwitzige Spielwiese, um dem Monumentalen einen auch inhaltlichen Sinn zu verleihen. Dies tut der Sogwirkung von "Battlefield" aber keinen Abbruch, das sich überwiegend und doch unzureichend im Spannungsfeld von Trip Hop, Dub, Electro und Loop-Rock á la Archive verorten lässt. Dabei wartet das Album mit so mancher Überraschung und unerwarteten Brüchen auf: Sei es das gnadenlos die Hörgänge malträtierende "Firedamp" oder die schräge balkaneske Interpretation von "The Montagues and the Capulets" aus "Romeo und Julia". Wer so avantgardistisch daherkommt, dem sei auch die Havarie im Konzertsaal verziehen. Denn bald, so lässt sich vermuten, werden EZ3Kiel auch dort die Ohren fluten.

(Christoph Behrends)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Spit on the ashes
  • Wagma
  • Alignment
  • Lull

Tracklist

  1. Adamantium
  2. Volfoni's revenge
  3. Spit on the ashes
  4. Coal flake
  5. The wedding
  6. Break or die
  7. Alignment
  8. Lull
  9. Firedamp
  10. The Montagues and the Capulets
  11. Wagma

Gesamtspielzeit: 52:12 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum