The Qemists - Join the Q

The Qemists- Join the Q

Ninja Tune / Rough Trade
VÖ: 30.01.2009

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Reiseapotheke

Manche Apotheker sind schlimmer als Vorwerk-Vertreter. Da holt man sich vor dem Urlaub noch schnell ein Mittel gegen Übelkeit und hat letztlich durch Angst beschwörendes Fachvokabular an der Kasse einen solide gefüllten Medizinschrank in der Hand. The Qemists haben ihren Bandnamen daher gut gewählt. Sie sind ziemlich überzeugt von ihrer Drum'n'Bass-Electro-Punk-Mischung und schwatzen sie dem Hörer auch bei jeder Gelegenheit auf. Ab und an ringen sie sich zu einer geringeren Dosis durch, geben den Beat aber nie komplett auf. Dagegen gibt es leider nicht mal was von Ratiopharm.

The Qemists greifen zudem auf ein großes Lager zurück. Ebenfalls im Verkaufsbestand sind Gaststars wie Mike Patton, der für das hardrockige Drum'n'Bass-Stück "Lost weekend" tief in der Kiste dunkler Stimmen wühlt. Devlin Love von Alabama 3 verleiht "S.W.A.G." trotz aller knüppelharten Beats den Charme einer guten Sugababes-Nummer. "When ur lonely" schmeißt mit Riffs nur so um sich, "The perfect high" schmiegt Rave-Elemente an epische Intros und Outros und würde Moby die reinste Freude bereiten. Highlight ist allerdings der Auftritt von Dizzee-Rascal-Kumpel Wiley, dessen Raps "Dem na like me" zu einer extrem coolen Grime-Electro-Rock-Nummer machen und bei "Dance wiv me" Rascals eigener Kollaboration mit Calvin Harris in weitaus dreckigerer Gangart nacheifern.

So macht man mit "Join the Q" eine Reise zurück in die 1990er - als man sich von The Prodigy noch positiv überraschen lassen konnte und Rage Against The Machine überzeugendere Auftritte hinlegten, als bei ihrer Rock-am-Ring-Rückkehr, oder Apollo 440 mit ihren Songs die Bundesliga-Sendung "ran" bereicherten. Bei dem Sound all jener Bands bedienen sich The Qemists, und man sollte ihnen für die damit verbundenen Erinnerungen danken. Allein: Breakbeat hatte seine Hochzeit eben auch in den 90ern. Der Versuch, dieses Genre leicht gepimpt erneut zu etablieren, gestaltet sich hingegen oft schwierig bis schwerfällig. Vielleicht leistet "Join the Q" Pionierarbeit, und der Rezensent verpasst hier gerade den Trend des Jahres, aber gegen ein in der Masse aussterbendes Genre mit Schnappatmung hilft letztlich auch keine Frischzellenkur aus der Apotheke.

(Stephan Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Stompbox
  • Dem na like me
  • S.W.A.G.
  • When ur lonely

Tracklist

  1. Stompbox
  2. Lost weekend
  3. On the run
  4. Dem na like me
  5. S.W.AG. (Intro)
  6. S.W.A.G.
  7. Drop audio
  8. When ur lonely
  9. Soundface
  10. Got one life
  11. The perfect high

Gesamtspielzeit: 50:02 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
8hor0
2009-03-11 18:57:19 Uhr
right on! :)
Mr. Rail
2009-02-05 17:35:56 Uhr

So muss Dance-Music klingen:

Albumstream:

http://3voor12.vpro.nl/speler/luisterpaal/41412287



Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify