Motörhead - Motörizer

Motörhead- Motörizer

Steamhammer / SPV
VÖ: 29.08.2008

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Heiliger Bimbam

Auch wenn die beiden Verglichenen das vielleicht nicht gerne hören: Lemmy und der Papst haben bei genauerer Betrachtung eine ganze Menge gemeinsam. Beide teilen die Welt in bedingungslose Anhänger und verbissene Widersacher. Beider Anhänger können keinen rationalen Grund für ihre Gefolgschaft nennen. Beide feiern gern und regelmäßig große Feste für und mit ihren Anhängern. Altersmäßig holt Lemmy immer weiter auf. Vor allem aber: Wenn einer der beiden etwas Neues veröffentlicht, warten viele Menschen gespannt darauf. Wirklich etwas Neues hingegen erwartet niemand.

Der Papst ist nicht grade dafür bekannt, täglich seine Meinung zu ändern. Etwa genausowenig Entwicklung gibt es in der Riffwelt von Motörhead. Auch die brandneue Epistel "Motörizer" erschüttert die Grundfesten nicht, zumindest nicht die des Glaubens an Gott Rock'n'Roll, seine Pröpheten und den heiligen Geist Jack D. Nicht umsonst werden die alten Haudegen gerne in Plattenkritiken als Referenz herangezogen. Nahezu jeder Leser kann sich unter diesem Sound etwas vorstellen. Dabei ist es egal, ob man eine Aufnahme von 1978 oder von 2006 kennt. Ob man eine solche Konstante nun schätzt oder gar braucht, ist in erster Linie eine Glaubensfrage. Auch hier hören die Gemeinsamkeiten nicht auf.

Den Agnostikern ist beispielsweise die Simplizität ein Dorn im Auge. Drei Akkorde, zehn Gebote - damit kann man doch kein Weltbild aufbauen. Lemmy grinst sich eins und reckt den Mittelfinger. Er kann. Und seine Jünger geben ihm Recht. Sie werden die neuen Klassiker wie "Teach you how to sing the blues" und "Time is right" lieben. Sie werden zur Uptempoattacke "Runaround man" die Haare fliegen lassen und die Luftgitarre würgen. Sie werden sogar über das augenzwinkernde "English rose" grinsen. Der Mann mit der Warze ist schon lange kein Bandleader mehr. Er ist eine Institution und führt eine solche an. Genau wie - aber das hatten wir ja schon.

(Rüdiger Pater)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Runaround man
  • Teach you how to sing the blues
  • Time is right

Tracklist

  1. Runaround man
  2. Teach you how to sing the blues
  3. When the eagle screams
  4. Rock out
  5. One short life
  6. Buried alive
  7. English rose
  8. Back on the chain
  9. Heroes
  10. Time is right
  11. The thousand names of God

Gesamtspielzeit: 39:04 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify