Thomas Godoj - Plan A!

Thomas Godoj- Plan A!

Columbia / Sony BMG
VÖ: 04.07.2008

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Glück auf!

18. Mai 2008. Deutschland hat seinen neuen Superstar und RTL seinen neuen Goldesel gefunden: Thomas Godoj aus Recklinghausen-Suderwich. Die Aftershow-Party ist in vollem Gange, und wir verkneifen es uns, in diesem Zusammenhang Mark Medlock zu erwähnen. Während Notar Dr. Fleischhauer sich bei Champagner und Lachshäppchen den Knebelvertrag für die nächste Staffel ausdenkt, Marco Schreyl endlich das mit seiner rechten Hand verwachsene Mikrofon operativ entfernt bekommt und Ich Bin Frauke Ludowig sich mit frisch blondiertem Eifer erkundigt, wie er sich denn so dabei fühlt, ist Godoj schon längst abgehauen. In den Ruhrpott, zu seinen Kumpels. Ein paar Bierchen im Proberaum zischen, vielleicht auch den einen oder anderen Verdauungsschnaps.

Godoj war von Hartz IV in DSDS V gerutscht und das eigentlich auch nur, um Mutti einen Gefallen zu tun. Er schaffte es in die Mottoshows, obwohl er laut Bohlen so aussah, "als ob ihm der Sargdeckel schon dreimal auf den Kopf gefallen" wäre, sang eine sensationelle Version von "Chasing cars", machte sogar einen "Ich + Ich"-Song erträglich, versaute "Wonderwall" und besaß trotzdem stets eine Bühnenpräsenz, die noch nicht einmal die beste RTL-Visagistin in ihrem Schminkköfferchen hat. 62% der Zuschauer waren schließlich daran schuld, dass Godoj innerhalb von zwei Wochen ein Album aufnehmen musste. Produziert von den Schnellschuß-Spezialisten Valicon, die bereits mit so namhaften Künstlern wie Mike Leon Grosch, Tobias Regner und Silbermond zusammenarbeiteten. Das konnte also eigentlich nur schief gehen.

Dass es doch nicht schief gegangen, sondern sogar richtig okay geworden ist, hat Godoj vor allem sich selbst zu verdanken. Es sind ausschließlich seine Stimme und der ehrliche Wille zur ehrlichen Interpretation, die all den Midtempo-Rocknümmerchen von der Stange ihren Tragekomfort verleihen. "Love is you" kann man sich in Nullkommanichts schön hören, bei "It's beautiful" ist das noch nicht einmal nötig. Die eigentliche Überraschung ist allerdings, dass mit "Autopilot" und "Helden gesucht" auch zwei Songs aus Wink-Zeiten auf "Plan A!" zu finden sind, die ungefähr wie Revolverheld in gut klingen. Das einzige, was wirklich gar nicht geht, sind die Säbelzahn-"The Rasmus"-Gitarren bei "Let it be", aber mit einem Beatles-Cover kann man ja ohnehin nicht viel richtig machen. Erfolg wird Godoj natürlich trotzdem haben, und er ist der erste DSDS-Sieger, dem man völlig ironiefrei auch noch Glück wünschen möchte. Und in ein paar Monaten einen guten Plan B.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Love is you
  • Autopilot
  • It's beautiful

Tracklist

  1. Love is you
  2. Not the only one
  3. Autopilot
  4. Too young to grow old
  5. I don't feel the same
  6. Plan A!
  7. Let it be
  8. It's beautiful
  9. Summer breeze
  10. The morning sun
  11. Helden gesucht
  12. When the tears are falling
  13. Brandnew start

Gesamtspielzeit: 48:26 min.

Threads im Plattentests.de-Forum