Beatsteaks - Kanonen auf Spatzen

Beatsteaks- Kanonen auf Spatzen

Warner
VÖ: 02.05.2008

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Flammenwerfer

Diese elenden Brandstifter! Erst überziehen die Beatsteaks 2007 die Republik und halb Europa mit ihrer atemlosen Rock-Show zu "Limbo messiah", um einen dann mittels der zugehörigen Triple-Live-CD-DVD "Kanonen auf Spatzen" auch noch zu Hause lichterloh in Flammen zu setzen. Denn auch, wenn man es zum x-ten Mal herbetet, es bleibt die nackte Wahrheit: Die Berliner Beatbulleten sind eine von Deutschlands feinsten Livebands, die nicht nur Die-Hard-Fans jede Woche wieder live sehen sollten. Natürlich verhalten sich die Live-Aufnahmen im heimischen CD-Player ohne Hörsturz-Dezibel, Fan-Schweiß und Bierdunst zum echten Live-Erleben wie die Konserve zum frisch Gekochten, dennoch kann man hier nun endlich täglich haben, was sonst Wochen und Monate auf sich warten ließ.

Durch hunderte von Aufnahmen hat sich die Band gehört, um die zweimal 14 Songs auszuwählen, die sich auf den beiden CDs nach großen und kleinen Auftritten sortiert finden. Den Moment, das gewisse Etwas wollte man auf die Platte bannen; keine leichte Aufgabe bei einer Band, deren Faszination zu einem wesentlichen Teil von dem direkten Wechselspiel zwischen Publikum und Band, dem Austausch von Spannungen und Stimmungen und dem gegenseitigen Hochpeitschen ausgeht. Dass den Berlinern trotzdem in dutzenden Shows mehr als nur ein paar fesselnde Momente passiert sind, dürfte ebenso klar sein. Und sofort fällt auf: Kleine Clubs gehen für die Fünf genauso gut wie große Hallen und Festivals; letztere sind durch das enorm präsente Publikum allerdings beeindruckender ausgefallen.

Paradebeispiele dafür, wie man vielfältige Erwartungen erfüllt, finden sich genug auf "Kanonen auf Spatzen". Hochenergetisch fliegen einem "Panic" oder "Not ready to rock" um die Ohren, die Band neckt sich gegenseitig auf der Bühne, verpatzt bei "Jane became insane" während der monumentalen Publikumsanimation charmant den Einsatz, lässt die Massen singen und springen. Immer meint man, Arnim Teutoburg-Weiß müsste jeden Moment platzen, so viel Enthusiasmus verströmt der Sänger der Formation. Und man findet sie, die Momente: Wenn ganz St. Gallen beim abschließenden "Let me in" auf Kommando explodiert. Wenn einen in "Hello Joe" Arnims Gesang angenehm durchschüttelt. Wenn "I don't care as long as you sing" beim Fest in Karlsruhe hunderttausend Stimmen mächtig wird. Und immer so weiter - wenn circa jeder zweite Song ein Highlight ist, verkommt die persönliche Wahl zur reinen Geschmacksfrage, und der jeweilige Lieblingssong ist sowieso zwangsläufig dabei.

Mit "Kanonen auf Spatzen" schießen die Beatsteaks zielsicher, aber auch nicht über das Ziel hinaus. Auf dem Zenit ihres Könnens zelebrieren sie ihren Erfolg mit grandiosen Auftritten, lassen jeden daran teilhaben - man nehme nur die beigefügte Bonus-DVD mit einer fast kompletten Show aus der Berliner Wuhlheide - und tun das mit so viel Power und Freude, dass man ihnen jede Sekunde davon gönnt. Ein beeindruckend unvermitteltes und raues Dokument musikalischen Feuereifers. Die Beatsteaks werfen große Flammen statt Schatten - wehe dem, der da 112 wählt.

(Dennis Drögemüller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • I don't care as long as you sing
  • Jane became insane
  • Let me in
  • Hello Joe
  • To be strong
  • Big attack (leise)

Tracklist

  • CD 1
    1. As I please
    2. Monster
    3. Atomic love
    4. Big attack (laut)
    5. Cut off the top
    6. Hail to the freaks
    7. I don't care as long as you sing
    8. Jane became insane
    9. E-G-O
    10. Loyal to none
    11. Frieda & die Bomben
    12. Summer
    13. Let me in
  • CD 2
    1. Panic
    2. Not ready to rock
    3. Demons galore
    4. Sharp, cool & collected
    5. Meantime
    6. Hello there
    7. To be strong
    8. What's coming over you
    9. Hello Joe
    10. Shiny Shoes
    11. Soljanka
    12. Soothe me
    13. Big attack (leise)
    14. Hand in hand
  • DVD 1
    1. Intro
    2. As I please
    3. Demons galore
    4. Monster
    5. Coming over you
    6. Ain't complaining
    7. To be strong
    8. Loyal to none
    9. I don't care as long as you sing
    10. Hail to the freaks
    11. Jane became insane
    12. Summer
    13. Panic
    14. Big attack
    15. Hello Joe
    16. Automatic love
    17. Hey du
    18. Frieda & die Bomben
    19. Hand in hand
    20. Soothe me
    21. Cut off the top
    22. Let me in
    23. Outro
    24. Abspann

Gesamtspielzeit: 183:57 min.

Threads im Plattentests.de-Forum