Microstern - Airplanes and sparrows

Microstern- Airplanes and sparrows

Kasabitunez / Broken Silence
VÖ: 11.04.2008

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Wenn ich ein Vöglein wär

In Städten mit Häfen haben die Menschen noch Hoffnung. Der Blick prallt nicht an vollgesprayten Hauswänden ab, sondern kann ungehindert aufs offene Meer wandern. Eine dieser Städte ist Rostock, Heimat der melancholischen Indietronics von Microstern. Diese sind fest in der idyllischen Indieszene der Hansestadt verhaftet und machen sich auf ihrem zweiten Album an einem der ewigen Jugendthemen zu schaffen. Heimatgefühle schön und gut. Ab einem gewissen Zeitpunkt werden die heimischen Gefilde aber auch tierisch langweilig, und dann muss man da raus. Die Ostsee und den Hafen, voll mit Frachtern unterwegs nach Exotika, tagtäglich vor der Nase zu haben, bestärkt das Gefühl Fernweh natürlich noch zusätzlich.

Also los. Warmes Synthetikgezwitscher und eine neongoldene Melodie empfangen den Hörer in "Windows down", dazu gesellen sich eine sanft gezupfte Gitarre und entspannte Backing Vocals. Nach knapp einer Minute wird "Airplanes and sparrows" mit einem glücklichen "Yeah" offiziell eröffnet, Glückshormone durchfliegen den ersten Song, denn die Reise von Microstern hat begonnen. Raus aus der Provinz, hinein ins Leben.

Herz und Hirn von Microstern ist Stefan Streck – ein musikalischer Allrounder, der manchem noch als Drum'n'Bass-Bratze DJ Sterngucker gut in Erinnerung sein mag. Ursprünglich nur eines von drei Projekten des Knöpfchendrehers und Sample-Nerds, hat sich Microstern nach dem Laptop-Debüt "The mechanical bird" zu einer fünfköpfigen Band entwickelt. Dem organischen Notwist-Sound nach wie vor treu ergeben, haben Microstern ihren Sound um klassische Indierockelemente und zum Thema passende Originaltöne bereichert.

In "Der elektrische Reiter" schauen sie den Zügen hinterher und lassen die Druckveränderungen und das Klappern der Schienen beim Vorbeizischen eines Schnellzuges ertönen. Im jubelnden "Perfect taste" feiern sie ihre Flucht mit warmen Streichern und Bläsern. Ein sanfter Schlussstrich angesichts der harten Worte "We're leaving this town / We're leaving this place / And we never look back to the times we had". Auf gesangliche Meisterleistungen verzichten die Hanseaten hierbei. Der Weg ist das Ziel und die Band johlt meistens im Chor. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind Microstern unterwegs. Wohin die Reise geht? Nun, in den Danksagungen steht nicht umsonst der Name einer Raststätte, die an der Autobahn Rostock-Berlin auf die Neuankömmlinge der Hauptstadt wartet.

(Steffen Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Windows down
  • Perfect taste

Tracklist

  1. Windows down
  2. Der elektrische Reiter
  3. Perfect taste
  4. Rustle
  5. New print
  6. This is it
  7. Gentle sound
  8. All about
  9. Ahee (with Kundan Lal)
  10. Kalimba
  11. Airplanes and sparrows

Gesamtspielzeit: 48:00 min.

Bestellen bei Amazon

Anhören bei Spotify