Lifehouse - No name face

Lifehouse- No name face

Dreamworks / Motor
VÖ: 18.06.2001

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Villa Kunterbunt

Einladend sieht es nicht gerade aus, dieses "Lifehouse", das den Straßenrand einer typischen amerikanischen Vorstadt ziert. Auf den ersten Blick gar ist das kleine Häuschen nicht mal zu unterscheiden von den Nachbarsbarracken, über deren Türen die mäßig ansprechenden Schriftzüge "Matchbox Twenty" und "3 Doors Down" prangen. Ein vermodertes Vordach, meterhoher Rasen, eine abgeblätterte Fassade und ein grafittibesprühter Briefkasten - nicht gerade das Holz, aus dem die amerikanischen Luftschlösser geschnitzt sind. Und doch läßt der Türknauf, ein unheilvolles Steingesicht ohne Augen, daran zweifeln, ob sich im Inneren des "Lifehouse" nicht doch Schätze von ungeglaubtem Ausmaß verbergen.

Wer schließlich von der Neugierde übermannt wird und seinen Fuß über die rostige Türschwelle setzt, wird gleich der nächsten Enttäuschung ausgesetzt. Genüßlich lümmeln drei junge Amerikaner auf der löchrigen Couch, die kein Wässerchen trüben kann und die dreinblicken, als ob sie sich an einer Jahresration Zahnweiß verschluckt hätten und das Bügeleisen nicht nur ihren Karohemden, sondern auch ihrem Milchbubigesicht zuteil geworden wäre. Wer daraufhin auf dem Absatz kehrt machen und dem "Lifehouse" für immer Lebewohl sagen will, wird abrupt gebremst. Denn unter seinem schönsten Zahnpastalächeln erhebt plötzlich einer der Bewohner seine Stimme, die jedes Herz zum Erweichen bringen kann. Das rauchige Organ von Jason Wade ist es, das wird schnell klar, das das "Lifehouse" von all den Fertigbauten und Betonklötzen unterscheidet und von der man sich liebend gerne durch die Kostbarkeiten des Anwesens führen läßt.

Das größte Schmuckstück, das die vier Wände zu bieten haben und mit dem Lifehouse die USA bereits im Sturm erobert haben, hört auf den Namen "Hanging by a moment". Wer wirklich noch nach einem Beweis gesucht hat, daß ein guter Song nicht mehr braucht als eine simple Melodie und eine große Portion Ehrlichkeit, wird bei "Hanging by a moment" endlich fündig. Das sechsminütige "Simon" hingegen steht als opulentes Statement gegen Arroganz und Ignoranz und hinterläßt trotz der Parallelen zu Creeds Hit "With arms wide open" einen nicht minder bleibenden Eindruck. Das ganze "Lifehouse" ist voll von diesen kleinen Perlen, von denen viele zwar nur matt glänzen anstatt in den schönsten Farben zu schillern. Und doch ist es stets Jason Wades Stimme, die darauf das richtige Licht fallen läßt und das "Lifehouse" zum Erstrahlen bringt. My home is my castle.

Während unter den von Modern Rock im allgemeinen leichter zu begeisternden Amerikanern längst alle Zweifel ausgeräumt sind, werden sich hierzulande gegen Lifehouse sicherlich dieselben Nörgler formieren, die nicht ganz zu unrecht Creeds Pathos, die Austauschbarkeit von Matchbox Twenty oder das Kalkül von 3 Doors Down kritisierten. Sie werden vor dem "Lifehouse" zu Protestmärschen ansetzen und Schilder wie "Langweilig!" oder "Weicheier!" in die Höhe halten und damit genau genommen nicht mal unrecht haben. Und dennoch haben sie einige Dinge nicht verstanden: daß ein Unterschied besteht zwischen Geschichten, die das Leben schreibt und solchen, die dem selbstsüchtigen Großhirn entsprungen sind. Daß nicht nur Hundertschaften von Maschinen Berge versetzen können, sondern auch der Glaube allein. Und daß nicht nur der Ton die Musik macht, sondern auch das Gefühl.

(Armin Linder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Hanging by a moment
  • Simon
  • Breathing

Tracklist

  1. Hanging by a moment
  2. Sick cycle carousel
  3. Unknown
  4. Somebody else's song
  5. Trying
  6. Only one
  7. Simon
  8. Cling and clatter
  9. Breathing
  10. Quasimodo
  11. Somewhere in between
  12. Everything

Gesamtspielzeit: 55:17 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Stricher
2016-06-04 21:02:00 Uhr
Really!?!
jo
2007-10-19 10:20:17 Uhr
Ist schon knapp überbewertet ;) - aber ne knappe 6/10 geht schon in Ordnung. Für den Nachfolger ebenfalls noch.
Strombuli
2007-10-19 10:16:45 Uhr
sehe grade die hat hier 7/10! dann wiederum schon fast überbewertet;)
Strombuli
2007-10-19 10:13:48 Uhr
unterbewertet übrigens. Was hab ich sick cycle carousel damals geliebt
Patte
2007-10-19 09:49:35 Uhr
Hehe, Jeezuz lufz u:

http://ie.youtube.com/watch?v=FVJqRLU3J0I
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify