Kaizers Orchestra - Maskineri

Kaizers Orchestra- Maskineri

Petroleum / Rough Trade
VÖ: 04.04.2008

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Die Verdammten der Nacht

Die verrückten Trolle aus Norwegen haben bereits die Bühne des schummrigen Varietés erklommen. Kontrabass, Ölfässer und die übliche Pumporgel warten auf die ersten Handgriffe ihrer Meister. Die Spannung steigt. Ein warmes Südseeglockenspiel macht den Anfang und flitzt nach drei kopfschüttelnden Sekunden in den unverwechselbaren Kaizers-Orchestra-Sound. Leises Wolfsgeheul und grelle Shoutings schleichen durch das erste Stück "Moment". Auch wenn der Wandel unüberhörbar ist: Hier ist man richtig.

Kaizers Orchestra gehen neue Wege. Versteckten sich hinter dem rumpeligen Polka-Debüt "Ompa til du dør" und den anschließenden Trauermärschen auf "Evig pint" noch konzeptionelle, schwer gestörte Psychogeschichten von Gangsterbanden und Irrenanstalten, quetschten die Norweger auf "Maestro" ihre dunklen Stories erstmals in beinah klassische Rocksongs. Diese funktionierten auch ohne Überbau wunderbar, und Kategorisierungen der Marke Tom-Waits-trifft-Ölfasstrommler-aus-dem-Schattenreich erwiesen sich mit ihrem Drittwerk endgültig als überholt.

Auf "Maskineri" behalten sie diese Richtung bei. Doch auch wenn sie sich von durchstrukturierten Konzepten losgesagt haben, die Themen sind nach wie vor die gleichen. Kaizers Orchestra spielen an der Peripherie des Bewusstseins. In "Apokalyps meg" fordert Janove Ottensen mit viel Kraft Auslöschung und Selbstzerstörung. Die zittrigen Gitarren jaulen, und man folgt Ottensen ruhigen Gewissens in den Untergang. Erst zwei Songs sind vergangen, und schon hat man die Apokalypse hinter sich. Da gibt sich das anschließende "Den andre er meg" versöhnlich und fast zeremoniell.

Kaizers Orchestra wären nicht Kaizers Orchestra, wenn keine ganze Wagenladung voll exzentrischer Instrumente zum Einsatz käme. Neben gedämpften Bongos und klaren Kammermusikklängen findet man auf "Maskineri" zahlreiche dezente Südseeklänge. Selbst bei dieser instrumentellen Übermacht präsentiert sich "Maskineri" häufig auf das Wesentliche reduziert. Insgesamt etwas sparsamer, schlanker, aber auch vielfältiger und ausgereifter als alle seine Vorgänger.

Produzent Mark Howard hat in den Planet-Roc-Studios in Berlin-Schöneweide die letzten verschütteten Soundschichten bei den Kaizers frei gegraben. "Med en gang eg nar bann" ist eine zeitlos schöne Ballade, die in stiller, nordischer Erhabenheit strahlt. Der Titeltrack bedient sich sogar abgedrehter Ska-Rhythmen. Klammheimlich werden sämtliche Metaebenen der Songs vergiftet. Das Endresultat ist "Maskineri": eine Reise in die Vergangenheit, mit Ausblick in neue Zeiten. Ähnlich könnten auch Songs aus einer verseuchten Zukunft klingen. Jetzt wissen wir endlich, wofür die Gasmasken vorgesehen sind.

(Steffen Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Apokayps meg
  • Maskineri
  • Med en gong eg nar bann

Tracklist

  1. Moment
  2. Apokalyps meg
  3. Den andre er meg
  4. Bastard sonn
  5. Maskineri
  6. Toxic blod
  7. 9 mm
  8. Volvo i mexico
  9. Enden av november
  10. Med en gong eg nar bann
  11. Kaizers 115. drom
  12. Ond sirkel

Gesamtspielzeit: 43:13 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
tliaieex
2012-07-25 13:25:59 Uhr
iWwTSY wfltzticqvoa
Colora
2008-05-01 14:13:23 Uhr
Cool, ich war in Köln dabei. Großartiges Konzert! Und ich gebe klostein völlig recht.
Kaizers for president! lol
Kaizer Köln
2008-04-07 15:13:41 Uhr
Bei Concert Online kan man einen Mitschnitt vom Konzert am Samstag in Köln bestellen. (Unter kaizers.concertonline.de "kaizerslive2008 eingeben.)
klostein
2008-04-03 11:55:01 Uhr
Geiles Album geworden! Besser als Maestro, sag ich jetzt mal. Gut dass in Zeiten von Animal Collective und MGMT ein Album einfach mal wieder cool sein darf und rocken kann.
Susi S.
2008-04-03 10:28:22 Uhr
Gewinnspiel zur VÖ (am 4.4. erscheint das Album _endlich_ auch hierzulande!) auf http://kaizers.konzertjunkie.de
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify