The Loved Ones - Build & burn

The Loved Ones- Build & burn

Fat Wreck / SPV
VÖ: 01.02.2008

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Bodenhaftung

Die Katze im Sack kauft man selten gern. Und was der Bauer nicht kennt ... und so weiter. Manchmal ist es angebracht, sich ein bisschen Tradition zu erhalten. Auf etwas zurückzugreifen, das auf Bekanntes, tausendfach Erprobtes setzt. Auf altbekannte Werte. Sagen wir: vielleicht ein paar knackige Akkorde, Tempo, Esprit und eine dicke Trommel. So was in der Art. Wer auf "Build & burn" setzt, der weiß zu einhundert Prozent, woran er ist. Fünfzehn Jahre Punkrock und zurück.

Was vor allem bedeutet, dass auf "Build & burn" Musik drauf ist, die auf Schnickschnack komplett verzichtet. Die sich komplett auf das Wesentliche konzentriert, kurz angezählt frei nach Schnauze gespielt wird, und die in Folge dessen freilich sehr bodenständig rüberkommt. So bodenständig, wie in zünftiger Runde mitgegrölte Punkrock-Songs in aller Regel nun mal sind.

Es ist eigentlich fast egal, was The Loved Ones gerade spielen. Ob sie den Verzerrer mal Verzerrer sein lassen wie in "Brittle heart" oder Powerchords auf ihren knackigsten gemeinsamen Nenner runterbrechen wie in "Sarah's game" - man ist prinzipiell erst mal mit ihnen. Denn so altbekannt die Musik auch scheinen mag, man spürt einfach, dass hinter dieser Platte eine Band steckt, die mit allem voll dabei ist.

Die Tradition ist es, die "Build & burn" am Ende wohl sogar zum Vorteil gereicht. Die ein bisschen vergessen lässt, dass die eine oder andere Nummer ja doch nur so okay ist. Der aufmerksame Zuhörer erfreut sich nämlich über ein Wiederhören lieb gewonnener Klänge, von Jawbreaker bis Social Distortion über Alkaline Trio, und Dave Hauses Kratzbürstenstimme irgendwo zwischen Milo Aukerman (Descendents) und Chuck Ragan (Hot Water Music) tut ihr Übriges. Dann schalten The Loved Ones um in die Country-Nummer "Louisiana". Der Rest ist freudiges Gegröle.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Sarah's game
  • Louisiana

Tracklist

  1. Pretty good year
  2. The inquirer
  3. The bridge
  4. Sarah's game
  5. Brittle heart
  6. Selfish masquerade
  7. 3rd shift
  8. Louisiana
  9. Dear Laura
  10. I swear

Gesamtspielzeit: 34:09 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify