Eläkeläiset - Humppakonsertto

Eläkeläiset- Humppakonsertto

Humppa / Tug Rec / Indigo
VÖ: 28.09.2007

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Humppa til du dør

Einen Livemitschnitt von Eläkeläiset nur zu hören, ist ja so ähnlich wie bei einem Porno das Bild wegzuschalten: nichts Halbes und nichts Ganzes! Mal ganz davon abgesehen, dass die offenbar brüllend komischen Ansagen ausschließlich auf Finnisch kommen: Wer schon mal ein Video der "Rentner" gesehen hat, weiß, dass diese Kaputten einfach nur in Gänze erlebt werden wollen. Doch was auf "In Humppa we trust" schon funktioniert hat, darf auch für "Humppakonsertto" gelten. Der Schwierigkeitsgrad wird gegenüber dem letzten Studio-Album "Humppasirkus" für den Hörer sogar nochmals erhöht: Diesmal werden im winzigst Gedruckten im CD-Tray lediglich ein paar Hinweise gegeben, was denn alles gecovert wurde. Kleiner Tipp für die Mitrater: Die Liste ist weder vollständig noch korrekt. So werden die Komponisten Mercury / May genannt, ohne dass auch nur ein Queen-Song dabei ist ...

Aber um ehrlich zu sein, ist das auch völlig egal. Hier gilt es eh nur, sich von Spielfreude und Spaß anstecken zu lassen und sich im 2/4-Takt nicht nur durch die Musik in einen Rausch zu versetzen. Und das gelingt durch Granaten wie "Humpataan ja tanssataan" (Okay okay: "Rock and roll" von Led Zeppelin), "Päivätanssit" ("Domino dancing" von Pet Shop Boys) oder "Ranttalihumppa" ("Run to the hills" von Iron Maiden) ziemlich nachhaltig. Bei Coverversionen solch illustrer Truppen wie Children Of Bodom, HIM, Bon Jovi oder Judas Priest bleibt eh kein Auge trocken und kein Bierglas lange voll.

Das Erstaunliche dabei: Die Burschen wissen, was sie an ihren Instrumenten tun. Und jetzt mal ganz ohne Flachs: Hier spielt keine dahergelaufene Schützenfest-Combo, das sind ausgewiesene Vollprofis. Party-Tiere zwar, aber nichtsdestoweniger Vollprofis. Denn Spielfehler sind Mangelware, und Nachbearbeitungen im Studio traut man Eläkeläiset nun wirklich nicht zu. Mogeln ist nicht, sozusagen. Ebenfalls erstaunlich ist, dass die 74 Minuten ratzfatz vorüber sind. Keine Längen, keine Füller. Und die alte Masche funktioniert immer noch, steckt an wie eh und je. Die Rentner hinterlassen also wieder einmal mehr den Saal in Schutt und Asche, die Bar ihrer Reserven beraubt, den Schreiberling reif für die Klapse. Ab dafür!

(Markus Bellmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Humppa ja tanssataan
  • Päivätanssit
  • Ranttalihumppa

Tracklist

  1. Poro
  2. Viinaa hanuristille
  3. Humppaa Suomesta
  4. Humpataan ja tanssataan
  5. Humppakonehumppa
  6. Humppaidiootti
  7. Puliukkohumppa
  8. Humppaneitsyt
  9. Humppa raikaa
  10. Kiitokset humpasta
  11. Täällähän on tanssit
  12. Päivätanssit
  13. Laakista humppa
  14. Ranttalihumppa
  15. Hävisin lotossa taas
  16. Humppasonni
  17. Vihaan humppaa
  18. Syksy
  19. Elän humpalla
  20. Pöpi
  21. Humppaa, saatanat!
  22. Medley: Humppalaki / Humppaa tai kuole / Päätön humppa / Humppalaki

Gesamtspielzeit: 73:59 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum