Kylie Minogue - X

Kylie Minogue- X

Parlophone / EMI
VÖ: 23.11.2007

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Ein halber Liebesbrief

Liebe Kylie,

sehr hat es mich, der ich Dich schon seit dem Beginn meiner Pubertät mit stets wachsender Begeisterung beobachte, gefreut, als ich vernommen habe, dass es Dir wieder gut geht. Du weißt bis heute gar nicht, wie sehr ich und die meinen Dir übrigens bis heute für die Kollaboration mit Deinem Landsmann Nick Cave dankbar sind. Dafür stehen wir für immer in Deiner Schuld. Aber auch ohne den finsteren Barden hast Du immer eine klasse Figur hingelegt. Mit reichlich Hüftschwung hast Du dafür gesorgt, dass man gerne auf einschlägigen Musiksendern hängen blieb, Deine Outfits, Deine Frisuren, Dein Make Up und Dein kleiner, makelloser Körper waren gute Gründe.

Man würde Euch Australierinnen aber unrecht tun, wenn man euch nur auf Eure anatomisch-ästhetische Überlegenheit reduzieren würde. Das gilt für Dich ebenso wie für Nicole Kidman, Naomi Watts und wohl noch ein paar andere. Die beiden genannten Damen sind nämlich klasse Schauspielerinnen, und Du bist eine ebensolche Entertainerin. Weißt Du, bis heute lege ich gerne Deine Songs auf, vielleicht, um Damenbesuch zu begeistern. Vielleicht, um in nichts weiter als ein Handtuch eingewickelt samt Kamm als Mikro vor dem Spiegel rumzuhüpfen und Deine Hits mitzuträllern. Denn davon hast Du ja nun wahrlich genug. Und mit Deinem neuen, "X" betitelten Album sogar einen neuen. "2 hearts" ist ein klasse Popsong, und mich interessiert auch gar nicht, wer den geschrieben oder nicht geschrieben hat. Gitarren stehen Dir, Kylie. Aber was steht Dir eigentlich nicht?

Ich sag es Dir: Nein, ich meine keine Textilien, denn egal was Du an oder nicht an hast, zum Anbeißen siehst Du darin immer aus, aber was soll der ganze Elektro-Trash auf Deinem neuen Album? Sei es "Like a drug" oder "Speakerphone". Was Du da versuchst, dem Hörer als Zeitgeist unterzujubeln, ist nichts weiter als ziemlich unkonzentrierte und uninspirierte Massenabfertigung. Timbaland wohnt halt nicht in Australien. Klar kann ich mir gut vorstellen, dass Du dazu in knappen Outfits ziemlich gut in Deinen Videos aussehen wirst. Zu "In my arms" könntest Du zum Beispiel in einem Bikini dreieinhalb Minuten durchs Wasser schwimmen. Und eine Unterwasserkamera filmt das dann von unten oder so. Zu "The one" hingegen könntest Du ... auch irgendwas im Bikini machen. Und zu "No more rain" könntest Du im Regen stehen. In einem weißen T-Shirt. Und vielleicht einem Bikini-Höschen.

Kylie, ich würde mir das garantiert angucken und ganz viele andere auch. Aber kaufen würde ich das Album nicht. Und hören müsste ich das auch nicht unbedingt. Aber weißt Du was? Das ist ganz egal. Denn um die Größe meiner Begeisterung musst Du Dir in Deiner momentanen Verfassung erst in ein paar Jahren Sorgen machen.

Kuss,

(Konstantin Kasakov)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • 2 hearts

Tracklist

  1. 2 hearts
  2. Like a drug
  3. In my arms
  4. Speakerphone
  5. Sensitized
  6. Heart beat rock
  7. The one
  8. No more rain
  9. All I see
  10. Stars
  11. Wow
  12. Nu-di-ty
  13. Cosmic

Gesamtspielzeit: 44:43 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Mixtape
2008-11-16 18:18:17 Uhr
Ich mag sowohl "Like a drug" als auch "Wo", von letzterem ist der Mstrkrft-Remix auch sehr toll. Super ist auch "Nu-Di-Ty", sowas hätte ich von Kylie vorher nicht erwartet.
Leatherface
2008-11-16 18:12:07 Uhr
Im Januar kommt übrigens ein Remix-Album.
Leatherface
2008-11-16 18:09:12 Uhr
schlecht verkauft hat es sich glaube ich auch... tja

Das wird wohl an der Lead-Single liegen. 2 Hearts ist zwar toll, aber eben nicht besonders massenkompatibel.
U.R.ban
2008-11-16 18:03:51 Uhr
Nicht auch Vow? Das Lied fand ich ganz furchtbar, die Singles davor aber umso besser. Two Hearts war schon n Knaller, auch wenn es ja nicht gerade origenell war..
Dan
2008-11-16 18:01:42 Uhr

schlecht verkauft hat es sich glaube ich auch... tja :(
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify