Old Man River - Good morning

Old Man River- Good morning

Sony BMG
VÖ: 19.10.2007

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

La-La-Launebär

Wo guckt man bei Heath Ledger zuerst hin? In die Augen? Auf das wohl geformte Cowboy-Gesäß? Zu seiner traditionell blonden Begleitung? Experten behalten stets seinen rechten Unterarm im Blick - der soll nämlich angeblich ein wandelndes Trendbarometer sein. Und siehe da: Als wirklich noch niemand Ohad Reins Soloprojekt Old Man River auf dem Zettel hatte, trug Ledger dessen Namen schon als Tattoo auf der Haut. Dass der australische Schauspieler ein bisschen was von Musik versteht, ist spätestens seit seiner Labelgründung mit Ben Harper kein Geheimnis mehr. Und ein Bekenntnis zu einem Künstler aus seiner Heimat Down Under liegt ja wohl so nahe wie der nächste rote Teppich. Oder?

Es wäre eine wirklich hübsche Geschichte, aber wahrscheinlich kennt Ledger den Musiker aus Sydney noch nicht einmal. Der "Old Man River"-Schriftzug auf seinem Arm meint dann doch den würdevollen Kosenamen des Mississippi und dessen metaphorische Qualitäten. Immerhin kommen die beiden Australier in diesem Punkt auf einen gemeinsamen Nenner: Es geht ihnen um den unendlichen Fluss des Lebens und dessen große Kraft. Go with the flow, Ihr wisst schon. Und als Entspannungshilfe hat Rein seinem Debüt-Album "Good morning" eine Anleitung beigelegt, die detailliert erklärt, wie man aus dem aufklappbaren Booklet einen Origami-Wal bastelt. Kannste knicken!

Irgendwie ahnte man schon, dass dieser Typ nebenberuflich mit Kindern zu tun hat. Er leitet einen Musikworkshop für junge Behinderte, und natürlich ist während einer dieser Sessions das mitsingfreundliche "La" entstanden; jenes hüpfende, bunt gefiederte Hippie-Piano-Pop-Liedchen, zu dem dieses Jahr in Italien unzählige Strandpartys vorbildlich eskalierten. Wer schon Jack Johnson eine Gewitterwolke über die Hängematte wünscht, wird mit Old Man River also wohl kaum warm werden. Musikalisch geht er fast immer den Weg des größten Wiedererkennungswertes, aber was ist schon dabei? Wenn man an dem sympathischen Sonnenscheinchen überhaupt irgendetwas ernsthaft herumkritteln kann, dann sind es höchstens seine betont lässigen, klischeephilosophischen Texte: "Dreams can come true / It might even happen to you."

Die gelegentlichen lyrischen Tiefflüge gleicht Ohad Rein aber mit einer durchaus interessanten instrumentalen Exotik aus: Im Kraftkorn-Folk von "Sunshine" ertönen nicht nur Fahrradklingel und Nähmaschinengeratter, sondern auch eine Sitar. "Better place" beginnt als Lagerfeuer-Miniatur, gießt behutsam etwas Pedal Steel ins Feuer und fackelt schließlich ein stadiongroßes Areal ab, während "Summer" in fluffigem Country-Sound aufgeht. Wobei Old Man River sich auch auf das Wesentliche zu konzentrieren weiß: Der rührende "Wedding song" braucht nicht mehr, als eine schlichte Akustikgitarren-Begleitung. Weniger filigran ist sein tapsiges Klaviergeklimper bei "Long way from home" und "Midnight in Queensland". Doch eine lieblich singende Zikade lenkt souverän von den kleinen Unzulänglichkeiten ab - der Instinkt stürzt sich nun mal ganz automatisch auf den schönsten Reiz. Man würde Heath Ledger ja auch nicht zuerst auf den Arm gucken.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Sunshine
  • Better place
  • La

Tracklist

  1. Sunshine
  2. Trousers
  3. Better place
  4. Summer
  5. Believe it
  6. Wedding song
  7. La
  8. Long way from home
  9. Time
  10. Midnight in Queensland
  11. All the things

Gesamtspielzeit: 42:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Guitar Joe
2007-10-13 18:52:01 Uhr
Witziger Song...
Armin
2007-10-12 20:44:39 Uhr
Guten Morgen zusammen,

"Good Morning" heißt das kunterbunte, energiegeladene Debütalbum von Old Man River, das am 19. Oktober erscheint. Der Frontmann hinter dieser Formation: Ohad Rein, phasenweise in Israel aufgewachsen und jetzt in Australien wohnhaft - wenn er nicht gerade wieder irgendwo in der Weltgeschichte herumreist. "Good Morning" vereint in sich insgesamt elf, teils von Sixties-Klängen beinflusste Songs, die ihre besondere Wirkung durch die starke Präsenz von Ohads erdigem Gesang und eine eher minimalistische Instrumentierung erzielen.

Wenn Ohad Rein die Gitarre in die Hand nimmt und mit Freunden jammt, scheinen die Stücke von selbst herauszusprudeln.
Die erste Singleauskopplung aus "Good Morning" trägt den Titel "La" und entstand an einem sonnigen Tag in einem Vorort in der Nähe von Sidney, wo Ohad einen Musik-Workshop für geistig behinderte Jugendliche gab. Die eingängige Melodie kristallisierte sich mehr oder weniger beim Herumexperimentieren langsam heraus, und die erste Zeile "Sun’s coming up in the sky..." lieferte Alex, ein Mädchen aus der Gruppe, nach einem kurzen Blick nach draußen. Vorsicht ist bei "La" geboten, denn wen der "Lalala"-Refrain erst einmal gepackt hat, der kommt so schnell nicht mehr von ihm los.

Ähnlich experimentell verlief's beim Titel "Sunshine", der seinen Anfang in einem Zelt auf einem Musikfestival in Victoria nahm.
"Das war spontan, die Worte kamen ganz von alleine", erinnert sich Ohad. Zurück in Sydney überredete Ohads Mitbewohner ihn, dass er das aus einer Festivallaune entstandene Songfragment unbedingt ausarbeiten müsse. Das Stück wurde aufgenommen und veröffentlicht und erregte die Aufmerksamkeit der Hörer des Radiosenders Triple J. Die hypnotische Sommerhymne wurde zum meistgespielten Song des Senders.

Bei Ohad Rein gibt es keinen Zweifel: dieser Mann lebt für die Musik! Die Welt ist seine Inspiration für Songs über das ganz alltägliche Leben, die Liebe, über Musik und Träume. Er ist ein Reisender, ein aufmerksamer Beobachter, ein Geschichtenerzähler, ein Songschreiber und ein Musiker mit Leib und Seele.
Mit "Good Morning" stellt der Mann mit der Gitarre sich nun den deutschen Musikfans vor. Denn auch hier bei uns will er sein erklärtes Ziel erreichen: anderen Menschen mit seiner Musik Freude bereiten.
Ihre Live-Qualitäten werden Old Man River hierzulande übrigens schon im kommenden Monat zum ersten Mal unter Beweis stellen (Termine s.u.).




Old Man River - "Good Morning"
Album-VÖ: 19. Oktober
Armin
2007-10-05 23:08:57 Uhr
Old Man River auf Club-Tour

Drei Jahre ist es inzwischen her, dass der australische Sänger und Songwriter Ohad Rein seine Band Old Man River gründete. Inzwischen hat sich eine Menge getan. Dieses Jahr landete die Band aus Sydney mit der Single "La" urplötzlich einen veritablen Sommerhit und zwar nicht auf dem heimischen Kontinent, sondern ausgerechnet in Italien. Da macht es natürlich Sinn, dass Old Man River langsam auch den Rest Europas ins Visier nehmen.

Im November kommen Old Man River nun für vier Shows nach Deutschland, um den nordischen Herbst mit warmherzigen Songs zu verschönern. Die Tour beginnt am 17. November im Molotow in Hamburg. Am 19. November spielen Old Man River in München im Atomic Café, am 20. November im Bang Bang Club in Berlin und am 21. November im Studio 672 in Köln.

Mehr über den sonnigen Sound der Australier erfahrt ihr auf der MySpace-Seite unter http://www.myspace.com/oldmanriver oder auf der offiziellen Künstler-Website unter http://www.oldmanriver.de. Das Album "Good Morning" erscheint am 19. Oktober.
Präsentiert wird die Tour von: piranha,myspace und Westzeit
egon
2007-08-22 19:41:53 Uhr
Und jetzt genug der vielen Worte
Armin
2007-08-22 19:12:35 Uhr

Hallo zusammen,
Ihr habt schon lange keinen Song mehr gehört, bei dem Ihr auf Anhieb mitsingen konntet? Hier kommt der Titel, bei dem das sofort geht: "La" von Old Man River.
Kleiner Textauszug aus dem Refrain:
Lalalalaa lalala la -a
Lalalalaa lalala la -a
lal lal laa lalaa.....

Mastermind des Musikprojekts Old Man River ist Ohad Rein, phasenweise in Israel aufgewachsen und jetzt in Australien wohnhaft - wenn er nicht gerade wieder irgendwo in der Weltgeschichte herumreist. Ohad lebt seit Jahren für die Musik. Er ist ein aufmerksamer Beobachter, ein Geschichtenerzähler, ein Songschreiber und ein Musiker mit Leib und Seele. Und er verfolgt mit seiner Musik genau ein Ziel: Spaß machen soll sie!

Jede Menge Spaß hatte Ohad und seine Kumpels auch im Studio bei den Aufnahmen zu "La". Da durfte sich der leicht angetrunkene Chor hemmungslos in Tiergeräuschen ergehen, Ohad selbst mimte das galoppierende Wildpferd - und selbstverständlich ist dies dann auf dem fertigen Song auch deutlich herauszuhören.
Den Sound von Old Man River bestimmt Ohads erdige Stimme, eingebettet in regenbogenbunte, teils von den Sixties-beeinflusste Klänge. Mehr zu hören gibt es ab dem 19. Oktober, wenn das Album "Good Morning" erscheint.

Die Hitsingle-Single "La" entstand übrigens an einem sonnigen Tag in einem Vorort in der Nähe von Sidney wo Ohad einen Musik-Workshop für geistig behinderte Jugendliche gab.
Die eingängige Melodie kristallisierte sich mehr oder weniger beim Herumexperimentieren langsam heraus und die erste Zeile "Sun’s coming up in the sky..." lieferte Alex, ein Mädchen aus der Gruppe, nach einem kurzen Blick nach draußen.
Und jetzt genug der vielen Worte - schaut Euch das Video zum Song einfach an!

www.oldmanriver.de



Klasse Typ, wunderbares Video:
http://www.youtube.com/watch?v=8Q5_lYvXj-M

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify