Band Of Horses - Cease to begin

Band Of Horses- Cease to begin

Sub Pop / Cargo
VÖ: 12.10.2007

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Halb so schlimm

Frei von der Leber weg gefragt: Gibt es da draußen eine Band, die gemütlicher ist, zufriedener in sich selbst ruht als die Band Of Horses? Sänger Ben Bridwell steht der Faulpelz ja eh schon ins Gesicht geschrieben, und jetzt haben er und seine Jungs auch noch ein Album aufgenommen, das sich mit etwas gutem Willen als Hommage an, nun ja, South Carolina verstehen lässt. Schon im Postkarten-Kitsch-Cover von "Cease to begin" stecken heimliche Hinweise auf die Flagge des verschlafenen Küstenstaats, und Bridwell, der längst am anderen Ende Amerikas lebt, ist sogar in seine Heimat zurückgekehrt, um die zweite Band-Of-Horses-Platte dort mit umbesetzter Backing-Band aufzunehmen.

Matt Brooke, der seit über zehn Jahren gemeinsam mit Bridwell in Bands gewesen war, widmet sich mittlerweile eigenen Projekten. Er wurde durch zwei neue Zuarbeiter ersetzt, auf den schon mit "Everything all the time" sehr bedächtig austarierten Band-Of-Horses-Sound hat das aber keine Auswirkungen gehabt. Der oft mehrstimmige Gesang klingt weiterhin nach Neuntausender-Gipfeln oder doch zumindest ziemlich großen Kathedralen. Die Gitarrenmelodien sind bieg- und anschmiegsam, ohne jemals die Freude am plötzlichen Losreißen zu verlieren. Und das Drumherum ist tatsächlich solches, liebevoll ausgestaltet von Schlagzeug, Bass, Mellotron oder Banjo, aber niemals auf eine Führungsrolle aus. "Cease to begin" muss keine Reviere mehr markieren, das Album weiß längst, wo es zuhause ist und kümmert sich höchstens noch darum, die Einrichtung zu verschönern.

"Ode to LRC" ist da das Schlüsselstück, ein verhalten euphorischer Gitarrenrocker, aufgehübscht mit einem sensiblen Streicherarrangement und zu Ende gebracht von einem völlig enthemmten Bridwell, der immer wieder "The world is such a wonderful place" singt. Es klingt natürlich eher nach unverbesserlicher Utopie als echter Tatsachenfeststellung, wenn sich solche Worte in seinem Bart verheddern - Sehnsucht und Sentimentalität sind eben schon immer wichtige Bausteine der Band-Of-Horses-Musik gewesen. Die ewig nachhakende Melodie von "No one's gonna love you" sieht das ähnlich, Bridwell fügt im Text noch ein bestimmtes "like I do" hinzu, und schon hat er sich wieder einen Twist untergejubelt, wie er kaum bezeichnender sein könnte für "Cease to begin". Mit dieser Platte im Ohr sieht alles nur noch halb so schlimm aus.

Völlig logisch ist auch, dass Band Of Horses einen geduldig abwägenden Popsong nach Detlef Schrempf benennen, obwohl das Stück weder mit Basketball, noch mit gut gegelten Bürstenhaarschnitten zu tun hat - der ehemalige Profi der Seattle Supersonics drängt sich mit seiner unspektakulären, aber beständigen und effektiven Spielweise ja geradezu als Soulmate im ärmellosen Sportlerdress auf. "The general specific" stampft danach noch ein Hillbilly-Klavier aus dem Boden, das ungewöhnlich aufmüpfige "Islands on the coast" schraubt am Tempomat herum, und im schwer atmenden "Marry song" vibriert jeder einzelne Ton des Rhodes-Pianos so lange nach, bis auch der gefühlsresistenteste Redneck diesen Schmachtfetzen nicht mehr los wird. Wahrscheinlich das Geheimnis von Band Of Horses: Sie finden Geschichten unter Steinen, die andere nicht mal umdrehen würden. Sie spielen Songs für löchrige Trucker-Caps und traurige Whiskey-Trinker, und sie sind auch noch stolz darauf.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Is there a ghost
  • Ode to LRC
  • Marry song
  • Cigarettes, wedding bands

Tracklist

  1. Is there a ghost
  2. Ode to LRC
  3. No one's gonna love you
  4. Detlef Schrempf
  5. The general specific
  6. Lamb on the lam (In the city)
  7. Islands on the coast
  8. Marry song
  9. Cigarettes, wedding bands
  10. Window blues

Gesamtspielzeit: 35:08 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
BillyBremner
2009-11-09 15:02:19 Uhr
es wird sowas von zeit ...
nachschub in sichtweite?!
2009-11-09 04:02:07 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=Jf-8Qtb1BI0
Deaf
2009-10-09 20:44:06 Uhr
Hat mich auch schon verwirrt... ;-)
2b1
2009-10-09 19:02:46 Uhr
Gibt es irgendeinen Zusammenhang zwischen Horse The Band und Band of Horses?
sugar ray robinson
2009-10-09 18:44:19 Uhr
Ich will endlich Nachschub. Weiss jemand, wann da mal was Neues kommt.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum