Jens Friebe - Das mit dem Auto ist egal Hauptsache Dir ist nichts passiert

Jens Friebe- Das mit dem Auto ist egal Hauptsache Dir ist nichts passiert

Zick Zack / Indigo
VÖ: 28.09.2007

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Gefährliche Kurve

Legenden bilden sich oftmals durch einen tragischen Abgang. James Dean raste nachts ohne Scheinwerfer frontal in ein entgegenkommendes Auto. Tot. Marc Bolan, als erster Glam-Rocker mit dem Namen T. Rex in die Musikgeschichte eingekokst, setzte seinem Leben in einem Auto an einem Baum ein schnelles Ende. Tot. Jens Friebe, deutsches Pop-Talent mit avantgardistischen Texten und dem Geheimrezept für schleichende Ohrwürmer, schert auf die rechte Seite der Autobahn aus und simuliert auf lyrischer Ebene einen Unfall. Keine Legende, dafür noch am Leben.

Man muss zugeben: Der Titel des Albums ist nicht nur überraschend, sondern auch schön romantisch verklärt. Setzt der Urangst des Menschen, jemanden Nahestehenden zu verlieren, einen Hoffnungsschimmer entgegen. So wird schon aus dem Titel des dritten Langspielers klar, dass von Endzeitstimmung und überstürzter Trauer abgesehen wird. Hoffnung und Optimismus begleiten die Songs des Nordrhein-Westfalen. Da wird die Schönheit der Chance in den entkommenen Katastrophen und den Steinen im Weg gesucht, "Hass, Hass, Hass" der Gesellschaft an den hohlen Kopf geworfen und sich doch ihren Regeln angepasst. PeterLicht hat das unlängst proklamiert, Tocotronic zur Kunstform erhoben. Jens Friebe zieht andere Konsequenzen. Leider die kürzeren.

Mit viel Brimborium, elektronischen Schnipseln, Keyboards, Triangel und anderem Zeug erschafft Friebe ein abwechslungsreiches Album, das viel Kitsch, Pomp und Gefühl auffährt. Der Opener "Du freust Dich ja gar nicht" poltert mit bekannten Mitteln durch Mitsing-Refrain und charmante Strophe. Der Magnetic-Fields-Klassiker "Nothing matters when we're dancing" bleibt zwar bei bewährtem Titel, erstrahlt aber in deutscher Sprache und Diskokugel-Gewand in ungeahnter Leichtigkeit. Doch kann sich keiner dieser Songs mit dem Dreh- und Angelpunkt, dem Titeltrack "Das mit dem Auto ist egal Hauptsache Dir ist nichts passiert" (ja, ohne Komma!), messen.

Elegant und beinahe majestätisch zirkelt Friebe eine Hymne auf alles, was zwischen zwei Menschen stehen kann. Freundin, Oma, Bruder: Die Liebe hat viele Gesichter, doch ist sie auf einen Nenner zurückzuführen. Friebe spart sich hier große Erklärungen, sagt's frei heraus und gewinnt damit die Pop-Herzen im Sturm. Der Rest der Platte kann nicht Schritt halten, erst recht nicht mit "Vorher Nachher Bilder", erst recht nicht, wenn die fetten Keyboardarrangements die Songherrschaft übernehmen, zuallerletzt. Nichts passiert.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Das mit dem Auto ist egal Hauptsache Dir ist nichts passiert
  • Nothing matters when we're dancing

Tracklist

  1. Du freust Dich ja gar nicht
  2. Das mit dem Auto ist egal Hauptsache Dir ist nichts passiert
  3. Neues Gesicht
  4. Jeu de cons
  5. Nothing matters when we're dancing
  6. Hass, Hass, Hass
  7. Über den Weg
  8. Was es will
  9. Erschreckend aktuell
  10. Frau Baron
  11. Geheime Party

Gesamtspielzeit: 44:41 min.

Threads im Plattentests.de-Forum