New Model Army - High

New Model Army- High

Attack Attack / Rough Trade
VÖ: 24.08.2007

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Die glimmende Lunte

Sie haben lange gebraucht, um zum zehnten Album ihrer Karriere zu kommen. Gut, New Model Army haben in diesen siebenundzwanzig Jahren ein halbes Dutzend Livealben, Best-Of-Kopplungen und anderen Resterampen eingeschoben. Und nach zwischenzeitlicher Formkrise setzt sich der mit "Carnival" bereits angedeutete Aufschwung mit "High" fort. Man könnte also sagen, New Model Army bekommen endlich wieder einen hoch.

Es ist ein dunkles Grollen, das den Songs der Engländer auch dieses Mal einige Muskeln verpasst. Und da statt muffigem Pathos wieder gerechte Wut diese Hymnen anfeuert, bleibt es nicht bei bloßen Gesten. "One of the chosen" stellt die Hirnwäsche bei religiösen Brandstiftern mit tribalistischen Trommeln und jaulender Gitarre nach. Und "No mirror, no shadow" krempelt gleich die ganze Welt um. "Where there is war we like to bring peace / Where there is peace we want to bring war / Seduce the priests and break it all / Just don't ask me to remember."

Die Zielstrebigkeit von "Wired", der unterschwellige Furor von "Dawn" und der schiefe Biss von "Bloodsports" hadern nicht nur mit eigenen Hilflosigkeiten, sondern gehen dagegen an. Mit einer Aggressivität, die der Band schon traditionell hervorragend steht. Man erinnere sich nur an "51st state" oder "Vagabonds". Dass die verzweifelte Rage gegen die Entscheider dieser Welt und das leidenschaftliche Dagegen aber auch ohne das Wissen um vergangene Großtaten funktioniert, zeigt die wiedergewonnene Relevanz der Band um Justin Sullivan.

Wenn im zentralen "All consuming fire" ein seltsames Kratzen mit verhallten Gitarren und aufwallenden Groove ringt, wird die Beklemmung beinahe greifbar. Es geht dem Untergang entgegen, und niemand greift ins Steuer. Natürlich hat Sullivans Pessimismus immer etwas Selbstgerechtes. Und ob der Folkrock der Briten jemals in die Nähe von Hipness kommt, darf auch bezweifelt werden. Aber echte Romantik hat keinen Platz für solch nebensächliche Skrupel.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • One of the chosen
  • Dawn
  • All consuming fire

Tracklist

  1. Wired
  2. One of the chosen
  3. High
  4. No mirror, no shadow
  5. Dawn
  6. All consuming fire
  7. Sky in your eyes
  8. Into the wind
  9. Nothing dies easy
  10. Breathing
  11. Rivers

Gesamtspielzeit: 49:16 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Addict
2008-12-23 10:56:27 Uhr
Galerie aus Köln

Bericht aus Köln
nowe75
2008-02-09 00:04:59 Uhr
So da hier nicht viel zum Album steht, werde ich das mal übernehmen. Ich finde das Album sehr gelungen. Wired, into the wind usw. erinnert an die guten alten Zeiten. Schade das so eine wichtige Band hier sowenig Feedback hat. Gerade zum guten Rotwein ein Genuss hoch 10. Tolles Album von mir 8/10, schön melanchonisch und "fast" wie zu besten Zeiten. Davon mal ab, live sind Justin und Co. eine Offenbahrung.
Armin
2007-08-06 19:22:25 Uhr



New Model Army mit Hörproben zum neuen Album 'High'



New Model Army, die legendäre Underground Kultband, 1980 gegründet von
Justin Sullivan in Bradford, bringen mit ihrer neuen Album-Veröffentlichung
'High' den nunmehr 10. Longplayer ihrer gesamten Bandhistorie heraus. Auch
nach mehr als 26 Jahren haben New Model Army nichts von ihrer
Wandlungsfähigkeit verloren, sind packend wie eh und je, stellen sich
beständig neuen Herausforderungen und bleiben einer der wichtigsten Faktoren
im Leben vieler ihrer Fans.



Produziert wurde 'High' von Langzeitfreund Chris Kimsey (der sich seine
Meriten mit Arbeiten für die Rolling Stones, Jimmy Cliff, Killing Joke und
unzähligen anderen erworben hat). Das neue Album ist sehr melodisch und
gitarrenlastig ausgefallen, was alleine schon durch die Tatsache unterstützt
wird, dass New Model Army mit Bluesgitarrist Marshall Gill ein weiteres
Bandmitglied als neuen wichtigen Baustein hinzugewonnen haben!



'High' wird am 31.08.07 veröffentlicht und wer jetzt schon mal eine kleine
Kostprobe erhaschen möchte, hat hier und jetzt innerhalb eines kleinen
Videos die Gelegenheit dazu:




http://www.netinfect.de/new_model_army.html





New Model Army & Guests

High Tour 2007



Mo. 01.11.2007 München - Muffathalle

So. 04.11.2007 Stuttgart - LKA

Di. 06.11.2007 Darmstadt - Centralstation

Mi. 07.11.2007 Hamburg - Markthalle

Do. 08.11.2007 Bremen - Modernes

Fr. 09.11.2007 Berlin - Columbia Club

So. 11.11.2007 Hannover - Capitol

Sa. 22.12.2007 Köln - Palladium








nelson
2007-07-24 10:06:19 Uhr
ich zittere mit dir, sick.
Sick
2007-07-23 22:05:52 Uhr
Oh oh. Warum bekomme ich jetzt wieder ein wenig Angst?
Warum verschwindet mit dem Alter so oft die Inspiration und Klasse der frühen Tage?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify