Lucky Soul - The great unwanted

Lucky Soul- The great unwanted

Ruffa Lane / PIAS / Rough Trade
VÖ: 29.06.2007

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Geschwister Leichtfuß

Wer bislang über grüne Wiesen gesprungen ist oder auch einfach nur faul auf ihnen herumgelegen hat und noch nicht recht wusste, was ihm zu seinem Glück eigentlich noch gefehlt hat, dem kann jetzt geholfen werden. Denn das Debütalbum von Lucky Soul, diesem Mädchen und seinen fünf Gentlemen aus Greenwich, ist bestens geeignet zur Untermalung jeder persönlichen Sommerkulisse.

Beim ersten oberflächlichen Hören könnte der Eindruck entstehen, dass "The great unwanted" ausschließlich fröhlichen, unbeschwerten Pop zu bieten hat. Ohne Frage ist das Album leicht zugänglich, besticht jedoch aufgrund seiner eingängigen und unwiderstehlichen Melodien, die sich so im Ohr festsetzen, als würde sich eine panisch gewordene Elefantenherde auf Deinem Zelt niederlassen - wie es der Guardian ziemlich treffend formulierte. Im Vordergrund stehen die zarte und zugleich kraftvolle Stimme der Sängerin Ali sowie die fein abgestimmten und vielseitigen Arrangements. Besonders das Klavier dominiert, wenn auch auf unaufdringliche Art und Weise. Streicher und Bläser sind stellenweise auch zu hören und vermitteln das Gefühl, ein ganzes Orchester wäre mit am Werk gewesen.

Bereits auf dem Cover und im Booklet präsentiert sich die Band äußerst cool, lässig, elegant und mit Sinn für individuelle Details. Zu hören sind dann neben einigen tanzbaren Stücken wie "Add your light to mine, baby" oder "Get outta town" aber auch mehrere ruhige Lieder, sodass das Album manchmal fast eine Spur zu traurig klingt. Die Stücke sind allesamt ausgestattet mit Texten rund um das Gefühlschaos, das entsteht, wenn Jungs und Mädchen aufeinander treffen. Also alles Lieder über Beziehungen in den unterschiedlichsten Stadien.

Wen der Schwung und die Energie von Ali, Malcolm, Andrew, Toby, Nathaniel und Ivor kalt lässt, der sollte dann wohl auf den nächsten Winter warten. Alle anderen, denen die Musik die Schuhe auszieht, können ab sofort noch leichtfüßiger durch den Sommer und über die Wiesen rennen. Barfuß, mit Musik im Ohr und Gänseblümchen in den Haaren.

(Natascha Leo)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Add your light to mine, baby
  • One kiss don’t make a summer
  • Lips are unhappy
  • Get outta town!

Tracklist

  1. Add your light to mine, baby
  2. One kiss don’t make a summer
  3. Struck dumb
  4. Lips are unhappy
  5. My darling, anything
  6. Get outta town!
  7. The great unwanted
  8. Baby I’m broke
  9. My brittle heart
  10. Ain’t never been cool
  11. The towering inferno
  12. It’s yours
  13. The last song

Gesamtspielzeit: 51:38 min.