Gym Class Heroes - As cruel as school children

Gym Class Heroes- As cruel as school children

Atlantic / Warner
VÖ: 25.05.2007

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

My super sweet sixteen

Eine Geschichte wie aus dem Märchenbuch und doch so vertraut: Zwei Jungs lernen sich im Physikunterricht kennen und beschließen daraufhin, wie Feuer und Schwefel zusammenzuhalten und eine Band zu gründen. Ein dritter und vierter Mann kommen dazu, und fertig sind die Gym Class Heroes. Dass die Band zu einer Hälfte schwarz und zur anderen weiß ist, stört in der heutigen amerikanischen Jugend niemanden mehr. An den Sound mussten sich die Kids allerdings erst einmal gewöhnen: Der ist nämlich nichts anderes als mit reichlich Samples gespickter und doch instrumentbasierter HipHop. Gut, besonders raushören kann man das kaum. Denn so ziemlich alles, was ein Instrument ausmacht, wurde rausgefiltert, so dass selbst die Gitarren irgendwann klingen, als hätte man sie eingetippt. Aber wenn man sich mal reinzieht, dass "3rd period: New friend request" ohne auch nur den Hauch eines Augenzwinkerns von Liebe über Myspace handelt, wundert einen sowieso nichts mehr.

Damit wäre auch so ziemlich die Zielgruppe beschrieben, auf die Gym Class Heroes gemeinsam mit ihrem Mentor Pete Waltz von Fall Out Boy hinarbeiten. Dieser hat sie übrigens für sein eigenes Label gesignt, nachdem er die Vorgänger-EP "The papercut" zu hören bekam, auf welchem sich bereits die Billboard-Hit-Single "Cupid's chokehold" befand. Das erste Album auf Wentz' Label, "As cruel as school children", ist hierbei jedoch keineswegs das Debüt der Mannen um das neue Teenie-Idol Travis McCoy. In Wahrheit ist es bereits das vierte. Das aber hört die Band nicht so gerne, will man doch das Image als Quereinsteiger in die amerikanischen Popszene behutsam pflegen. Allerdings verraten bereits die Titel der drei Vorgängeralben, dass sich wohl kaum anderer Sound abgespielt hat, als auf "As cruel as school children": "Hed candy", "For the kids", "Greasy kid stuff". Noch Fragen?

Letztendlich wirken die Gym Class Heroes wie ein geschickt eingefädelter Marketinggag von myspace.com und dem krediblen Musiker-Konglomerat um Pete Waltz. Selbst der recht gefällige, bereits erwähnte Hit "Cupid's chokehold" entpuppt sich bei genauem Hinhören als nichts weiter denn eine fast schon alberne Vergewaltigung von Supertramps "Breakfast in America" - mit einem bisschen Rap über Pfannkuchen und andere Themen, um die sich die Schulhofgespräche ranken. Gut, man möchte fast meinen, hiermit wäre dem Begriff "Rap" zu nahe getreten, allerdings verkaufen sich Gym Class Heroes genau als das. Man möchte darüber schmunzeln: "Entschuldigen Sie, meine Tochter wird nächste Woche 14, wo finde ich denn die Gruppe Gym Class Heroes?" Der diabolische Verkäufer wird antworten: "Ach die, ja, suchen sie einfach im HipHop-Bereich bei "G", direkt neben G-Unit." Daraufhin die geschockte Mutter: "Was? HipHop? Nein, sowas darf meine Tochter nicht hören."

Natürlich macht der Vierer die zarteste Popmusik, die man sich vorstellen kann, mit Themen die jeden 12- bis 17-jährigen beschäftigen und mit einem Sound, bei welchem jede Mama beruhigt schlafen kann. In einem Jugendmilieu, in dem die Eltern Morddrohungen von den Kindern erhalten, sofern sie ihren Sprösslingen zum Sweet-Sixteen-Geburtstag keinen Sportwagen kaufen und wo sich sämtlicher sozialer Habitus in Modeboutiquen, Balzac Coffee und myspace.com abspielt, haben die Gym Class Heroes ihre Nische gefunden.

(Konstantin Kasakov)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • 10th period: Biter's block

Tracklist

  1. 1st period: The Queen and I
  2. 2nd period: Shoot down the stars
  3. 3rd period: New friend request
  4. 4th period: Clothes off!
  5. Lunch: Sloppy love jingle part 1
  6. 6th period: Viva la white girl
  7. 7th period: 7 weeks
  8. 8th period: It's okay, but just this once!
  9. Study hall: Sloppy love jingle part 2
  10. 10th period: Biter's block
  11. Yearbook club: Boys in bands interlude
  12. 12st period: Scandalous scholastics
  13. 13th period: On my own time (Wirte on!)
  14. Intramurals: Cupid's chokehold
  15. Detention: Sloppy love jingle part 3

Gesamtspielzeit: 49:09 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2007-06-28 20:30:44 Uhr
GYM CLASS HEROES - Clothes Off!!
CDM, VÖ 31.08.2007
Klamotten aus und vor die Bühne! Die GYM CLASS HEROES rufen zum Workout und bringen das Live-Ereignis nach Deutschland. Nachdem sie mit der Supertramp-Adaption Cupid’s Chokehold (Girlfriend) in die Top 5 in UK und USA und in die Top-10s mehrerer europäischer Charts spielten, kann man das energetische Quartett auch bei uns nochmal live sehen - und das im großen Stil:
Vom 10. bis zum 12. Juli werden die GYM CLASS HEROES The Roots supporten und dann am 14. Juli sozusagen an zwei Orten zugleich spielen: Nachdem sie nämlich am Nachmittag als Opener für die MTV Campus Invasion in Madgeburg für Fanta 4, Jan Delay & Disko No.1, Mia. und Boundzound die Bühne heiß gerockt haben, geht es mit wehenden Fahnen nach Berlin, um abends vor 30.000 Menschen beim Wannseer Energy In The Park die Musikmuskeln spielen zu lassen. Ein Live-Highlight, das man nicht verpassen sollte!
Am 22. und 23. Juli wird es dann zum Ausklang zwei 'normale' Konzerte in Köln und Hamburg geben - heißt: Mit hohem Level die Bühne zum Vibrieren bringen.

Im Reisegepäck haben die GYM CLASS HEROES ihr zweite Single Clothes Off!! Der Uptempo-Track mit der unwiderstehlichen, ohrgängigen Refrain-Hook aus Jermaine Stewarts We Don’t Have To Take Our Clothes Off aus dem Jahr 1986 ist das, was man in Tanzkreisen meist treffend "upliftend" nennt: Er reißt einen aus dem Sessel und katapultiert den Tänzer direkt in die gute Laune. Auch hier ist übrigens Fall Out Boy-Sänger Patrick Stump dabei, der auch Cupid’s Chokehold (Girlfriend) als Sänger bereicherte.

Die Dates

Supporting The Roots:
10.07. Darmstadt - Centralstation
11.07. Mannheim - Alte Feuerwache
12.07. Stuttgart - LKA Longhorn

GYM CLASS HEROES Radioshow:
14.07. Nachmittags: Magdeburg: MTV Campus Invasion
14.07. Abends: Berlin - Wannsee / Energy in the Park

GYM CLASS HEROES + Guests:
22.07. Köln - Gebäude 9
23.07. Hamburg - Knust

Sidekick
2007-05-30 19:33:13 Uhr
Dass "Cupid's chokelhold" ein Supertramp-Cover ist, werden die Kids von heute wohl kaum wissen.
Armin
2007-05-20 12:09:26 Uhr


GYM CLASS HEROES - As Cruel As School Children
CD, VÖ 25.05.2007
Wenn GYM CLASS HEROES ihre Muskeln spielen lassen, dann fallen nicht nur Beats, kräftig dahin gerollte Raps und alle erdenklichen Formen von Sample-Zauberei, sondern dann gibt es dazu auch noch Spaß, Humor, Doppelbödigkeit und jede Menge unterhaltsame Spielchen. "As Cruel As School Children ist ein hundertprozentiges Sommer-Album", so Frontmann Travis McCoy. "HipHop hat in den letzten Jahren weitgehend seinen Spaßfaktor verloren. Alle nehmen sich selbst viel zu wichtig und haben HipHop zu einer reinen Modeshow verkommen lassen. Wir wollten so viel Spaß wie möglich in die Vibes des Albums bringen." Gesagt, getan, gelungen. Die GYM CLASS HEROES auf dem Weg, den Fun im HipHop zu retten.

Und das gelingt der vierköpfigen Formation aus Geneva, New York, zusammen mit den Produzenten S*A*M (Sam Hollander: Method Man, The Sounds, Earth Wind & Fire) und Sluggo (Dave Katz, alter Kollege von Who-Ikone Roger Daltrey) in Co-Produktion mit Patrick Stump, dem energischen Sänger von Fall Out Boy. Für As Cruel As School Children haben GYM CLASS HEROES dazu noch einige Bekannte als Gaststars eingeladen: William Beckett von The Academy Is... (auf 7 Days) und Speech von Arrested Development, der sein unverwechselbares MCing für Biter’s Block zur Verfügung stellt. "Das ist eine echte Ehre," erklärt McCoy. "Ein Grammy-Künstler auf unserem Album. Ich kann gar nicht genug betonen, wie viel uns das bedeutet."

GYM CLASS HEROES - live in Deutschland:

Supporting The Roots:
10.07. Darmstadt - Centralstation
11.07. Mannheim - Alte Feuerwache
12.07. Stuttgart - LKA Longhorn

GYM CLASS HEROES Radioshow:
14.07. Berlin - Wannsee / Energy in the Park

GYM CLASS HEROES + Guests:
22.07. Köln - Gebäude 9
23.07. Hamburg - Knust

Bleed American
2007-05-04 14:24:19 Uhr
War gestern bei der exklusiven Club-Show im Münchener Cord. Große Unterhaltung, die verstehen ihr Handwerk wirklich. Uneingeschränkt weiterzuempfehlen!
Armin
2007-05-03 19:25:19 Uhr


GYM CLASS HEROES | Die aussergewöhnlichen HipHopper supporten THE ROOTS und spielen zwei Einzelshows!






Die GYM CLASS HEROES sind Labelmates von Fall Out Boy und Panic! At The Disco. Die GYM CLASS HEROES sind eine HipHop Band. Und die GYM CLASS HEROES haben eine Vision, die weit über puren HipHop hinausgeht und erst da anfängt, wo Grenzen überschritten werden: "Unsere Musik hat ihre Wurzeln auf jeden Fall im HipHop," erklärt McCoy. "Aber sie beschränkt sich nicht darauf. Wir haben uns nie in eine Ecke stellen lassen, und deshalb fällt es uns leicht, vor ganz verschiedenem Publikum zu spielen - von Jam-Band-Fans und Death Metal-Fans bis hin zu HipHop-Fans."
Wenn GYM CLASS HEROES ihre Muskeln spielen lassen, dann fallen nicht nur Beats, kräftig dahin gerollte Raps und alle erdenklichen Formen von Sample-Zauberei, sondern dann gibt es dazu auch noch Spaß, Humor, Doppelbödigkeit und jede Menge unterhaltsame Spielchen. "As Cruel As School Children ist ein hundertprozentiges Sommer-Album", so Frontmann Travis McCoy. "HipHop hat in den letzten Jahren weitgehend seinen Spaßfaktor verloren. Alle nehmen sich selbst viel zu wichtig und haben HipHop zu einer reinen Modeshow verkommen lassen. Wir wollten so viel Spaß wie möglich in die Vibes des Albums bringen." Gesagt, getan, gelungen. Die GYM CLASS HEROES auf dem Weg, den Fun im HipHop zu retten. Und das werden sie im Juli zum einen als Support von THE ROOTS bestätigen und im Anschluss bei zwei eigenen Shows:




GYM CLASS HEROES


supporting | THE ROOTS
10.07. Darmstadt – Centralstation
11.07. Mannheim – Alte Feuerwache
12.07. Stuttgart – LKA Longhorn


Einzelshows | plus guests
22.07. Köln - Gebäude 9
23.07. Hamburg - Knust




Tickets ab 18 Euro im VVK
http://www.gymclassheroes.com | http://www.myspace.com/gymclassheroes
Record Company: Decaydance Records / Warner Music
http://www.decaydance.com | http://www.warnermusic.de
________________________________________________________________________________
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify