HIM - Uneasy listening Vol. 2

HIM- Uneasy listening Vol. 2

GUN / Sony BMG
VÖ: 20.04.2007

Unsere Bewertung: 2/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Einer geht noch

"Die werden doch wohl nicht?" Doch, natürlich werden sie. Haben sie sogar. Was anlässlich von "Uneasy listening Vol. 1" bereits prophezeit wurde, ist eingetreten. HIM und ihr Label haben noch eine Platte zusammengestellt. Eine Platte, die jetzt vielleicht zwar keine neuen Songs enthält. Aber dafür alte bekannte und nich' so bekannte Gassenhauer so klingen lässt, wie sie so wohl die wenigsten hier je zu hören bekommen haben. Zum Beispiel: Live.

Bevor jetzt irgendjemand unsinnige Fragen stellen möchte: Natürlich macht das Sinn! "Uneasy listening Vol. 1" war schließlich sowas wie die gewollte Reduktion auf das Wesentliche, auf die Musik, auch viel auf Akustikgitarren, auf HIM und ihre Songs im Allgemeinen. Und damit ungewollt die Konzentration auf die eher mäßigen Songwriting- und Stimmtalente von Ville Valo im Speziellen. Denn die standen da plötzlich. Splitterfasernackt, ganz ohne Bretzelgitarren und Düstertamtam. Ein einziger Offenbarungseid, vergleichbar vielleicht noch mit Samstag Abenden in Köln-Müngersdorf '98, wenn die Flutlichanlage eingeschaltet wurde. Schlimm.

Das war gestern, und ist auch nicht mehr so wichtig. Wichtig ist, dass "Uneasy listening Vol. 2" aus den Fehlern seines großen Bruders gelernt hat. Wieder laut und direkt ist. Voll auf die Frucht. Wie man das von HIM eben so gewohnt ist. Volume 2 macht das jetzt eben anders. Dreht zum Beispiel Hits wie "Buried alive by love" und "I love you" durch den Gitarrenwolf (laut und plugged!), und man wünscht sich (ganz ehrlich) die Akustischen wieder zurück. Oder ein paar Ohrenschützer.

Leidlich spannend, aber immerhin mal ein Ansatz, der für Reibung sorgt: Der Mix von "Soul on fire", in dem Eric Zann Ville Valos Stimmchen über Break- und Schluckaufbeats scheucht. Erwähnenswert noch das fast sogar einigermaßen gelungene Cover von Turbonegros "Rendezvous with anus", bei dem man Valo zwischenzeitlich allerdings ganz unbedingt den Saft abdrehen möchte. HIMs Live-Interpretation von Black Sabbaths "Hand of doom", in dem sie (Überraschung!) wie eine schwache Type-0-Negative-Coverband klingen. Eine Stange von anderen Livesongs (kein Scherz vorhin!), "Wicked game" darf natürlich nicht fehlen, und "Pretending" in der "Du, wie spät is' denn eigentlich?"-8-Minuten-Version. Man kann da ja nie genug von kriegen. Und Kollege Bellmann? Hat eindeutig seinen Beruf verfehlt. Astro-TV, bitte melde Dich!

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Endless dark (616 version)

Tracklist

  1. Buried alive by love (616 version)
  2. Rendezvous with anus (Dein Arsch ist meiner, El Presidente version)
  3. Sigillum diaboli (Studio mlive evil)
  4. I love you (Prelude to tragedy) (White House version)
  5. The beginning of the end (Sad damn version)
  6. Again (Hollovlad tepes)
  7. Wicked game (Live in Turku)
  8. Soul on fire (Erich Zann's supernatural remix)
  9. Beautiful (Hollovlad tepes)
  10. Endless dark (616 version)
  11. Hand of doom (Live in Turku)
  12. Right here in my arms (Live in Turku)
  13. Sailin' on (Live in Turku)
  14. Pretending (Cosmic Pope jam version)

Gesamtspielzeit: 62:27 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
flo
2007-05-01 12:38:29 Uhr
also ich stimme ja mit der bewertung der platte überein..

aber ville valos stimmtalent zu kritisieren finde ich unangebracht...
swad
2007-04-29 14:19:30 Uhr
wartn mer mal das nächste album ab...
Kim
2007-04-20 22:41:48 Uhr
Doch! =))) *g*
him toll?
2007-04-20 20:38:10 Uhr
nein!
sanni
2007-04-18 08:11:18 Uhr
sind die nich toll!
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

  • HIM (3095 Beiträge / Letzter am 10.10.2010 - 20:32 Uhr)