Ladytron - Witching hour

Ladytron- Witching hour

Island / Major / Rough Trade
VÖ: 05.04.2007

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Die farblose Revolution

Frankfurt - London - New York. Dieses Leben im Jetset. Diese Massen von durch die Welt rasenden Menschen. Von der einen Seite des Globus auf die andere. Alle Passagiere in eine Richtung blickend, während sie zusammengepfercht in durch die Luft fliegenden Konstruktionen sitzen. Und diese Flughäfen: große geflieste Hallen, gefüllt mit anonymer Hektik und dem Geruch penibler Reinheit. Sich langsam vorwärts schiebende Warteschlangen, Mensch-für-Mensch-Abfertigung im Minutentakt und im PC abgespeicherte Nummern.

Ja, die modern geordnete Welt scheint genügend Stoff für Bands wie Ladytron abzugeben, die nun mit "Witching hour" ihren dritten elektrockigen Bastard auf den hiesigen Markt bringen. Das gute Kindchen hat zwar bereits eineinhalb Jährchen auf den musikalischen Schultern, darf aber erst jetzt die offzielle Reise nach Deutschland antreten. Nicht gerade ein Vorteil. Denn was gestern noch stylishe Avantgarde im Retro-Synthie-Spektrum war, muss nun auf einer knallvollen Tanzfläche neben Elektrobands wie Goose, Hot Chip oder Ratatat die richtigen Moves finden.

Der Liverpool-Vierer hebt sich bei solch großartiger Konkurrenz nur bedingt ab. Klar, die Single "Destroy everything you touch" oder das wummernde "AMTV" versprühen wie die früheren Veröffentlichungen schwer widerstehbaren Bewegungsdrang. Sich gegenseitig umstreichende, andrynogene Kunstmenschen in strenger Einheitskluft scheinen allzu plastisch vor dem geistigen Auge auf und lassen Gedanken an eine Art von Hochglanzdiktatur unter dem bunten Bild Maos entstehen. Reizender Revolutions-Chic.

Aber leider auch einer, der inzwischen bereits durchlebt wurde. Selbst rockigere Stücke wie "Sugar" oder der poppige Endteil des Albums wissen nicht zu überraschen. Was natürlich auch viele schätzen werden, denn wie bei den internationalem Flughafen-Design muss man sich nicht mehr neu orientieren, solange das System einmal durchschaut wurde. Aber in der Popwelt zählt Innovation und der sich selbst fressende Fortschritt eben einfach mehr als simpler Komfort. It's the new, stupid.

(Tobias Wallusch)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • High rise
  • Destroy everything you touch
  • AMTV

Tracklist

  1. High rise
  2. Destroy everything you touch
  3. International dateline
  4. AMTV
  5. Sugar
  6. Soft power
  7. CMYK
  8. Fighting in built up areas
  9. Last one standing
  10. Weekend
  11. Beauty
  12. White light generation
  13. All the way

Gesamtspielzeit: 51:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2007-03-05 19:37:29 Uhr
Ladytron: Kein Konzert in Berlin – Solo Show in München



Ein Konzert von Ladytron in Berlin, wird es nun entgegen unserer Ankündigung in der letzten Woche

doch nicht geben. Die Solo-Show am 13.3.2007 im Magnet Club, Berlin fällt aus!!!



Dafür präsentieren sich die britischen Ladytron mit ihrem

Album „Witching Hour“ (Major Records / edel / 5.4.2007) am

31.3.2007 als Headliner in München im Atomic Café.



Daneben sind Ladytron weiterhin in Deutschland und Europa als Support mit Nine Inch Nails unterwegs.



Hier nochmal die kompletten Deutschland-Tourdaten


LADYTRON

supporting NINE INCH NAILS



14.03.2007 Köln, Palladium

15.03.2007 Dortmund, Westfalenhalle 2

28.03.2007 München, Zenith

31.03.2007 München, Atomic Café *

04.04.2007 Frankfurt, Jahrhunderthalle



* = ohne Nine Inch Nails



www.ladytron.com



Komplette Europa-Tourdates unter www.majorrecords.de



Armin
2007-02-27 17:26:17 Uhr

LADYTRON bei Major Records & auf Europa Tour mit Nine Inch Nails



Die britische Band LADYTRON unterzeichnete soeben einen exklusiven Lizenzvertrag mit dem Hamburger Label Major Records für

G/S/A, Schweden, Finnland, Dänemark, Russland und das Baltikum.



"Destroy Everything You Touch" wird am 30.März die erste Single VÖ aus dem Album "Witching Hour",

welches in Deutschland bisher nur als Import erhältlich war.



"Witching Hour" erscheint am 5.April 2007

als Special-Digipack mit Remixen als Bonus Tracks.



Im März 2007 gehen Ladytron auf Europa-Tournee mit NINE INCH NAILS,

auf persönlichen Wunsch und Einladung von NIN Mastermind Trent Reznor!!!




13.03.2007 Berlin, Magnet Club *

14.03.2007 Köln, Palladium

15.03.2007 Dortmund, Westfalenhalle 2

17.03.2007 DAY OFF, Köln

27.03.2007 DAY OFF, München

28.03.2007 München, Zenith

03.04.2007 DAY OFF, Frankfurt

04.04.2007 Frankfurt, Jahrhunderthalle

* = ohne Nine Inch Nails

www.ladytron.com

www.myspace.com/ladytron





Die kompletten Europa-Termine gibt es unter www.majorrecords.de





LADYTRON - "Witching Hour" (Major Records/Rough Trade Distribution/05.04.2007) www.ladytron.com Interviews: siehe News, auf Tour mit NIN, f2f & phoner




Armin
2007-02-23 23:35:27 Uhr
LADYTRON bei Major Records & auf Europa Tour mit Nine Inch Nails



Die britische Band LADYTRON unterzeichnete soeben einen exklusiven Lizenzvertrag mit dem Hamburger Label Major Records für

G/S/A, Schweden, Finnland, Dänemark, Russland und das Baltikum.



"Destroy everything you touch" wird am 30.März die erste Single VÖ aus dem Album "Witching Hour", welches in Deutschland bisher nur als Import erhältlich war.

„Witching Hour“ erscheint am 5.April 2007.



LADYTRON begleiten auf persönliche Einladung von Nine Inch Nails Mastemind Trent Reznor die gesamte Europatournee als Support Act. Termine siehe unten.



LADYTRON Tourdaten (Deutschland):



14.März Deutschland Köln Palladium

15.März Deutschland Dortmund Westfalenhalle 2

28.März Deutschland München Zenith

04.April Deutschland Frankfurt Jahrhunderthalle

virginia
2006-10-20 22:26:40 Uhr
Schade!

Werde aber trotzdem mal reinhören.
Markosch
2006-10-20 21:34:26 Uhr
Meiner Meinung nach nicht unbedingt. Also wenn du die Stimmung von Witching Hour magst, werden dich die älteren Sachen eher 'verwundern'.
Kenne Ladytron auch erst seit dem letzten Album und war überrascht, dass das Lied Playgirl von den stammt.
Lässt sich absolut nicht mit WH vergleichen...
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum