!!! - Myth takes

!!!- Myth takes

Warp / Rough Trade
VÖ: 02.03.2007

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kung Fu fighting

Der Erfindung von Musik-DVDs ist es zu verdanken, dass ein weiterer Schritt zur Entmystifizierung des Rockstars getan werden konnte. Wer heute wissen will, wann das neue Album seiner Lieblingsband erscheint, geht einfach ins Internet, stellt dann überrascht fest, dass man es längst irgendwo runterladen kann und gibt sich der Versuchung hin. Das ist ja nichts mehr Neues. Wer aber darüber hinaus auch brennend am Aufwärmprogramm seiner Favoriten interessiert ist, zieht sich gleich noch das Behind-the-scenes-Footage der Bonus-DVD auf die Platte rüber und lernt großäugig: Manche Bands bilden fürs Gemeinschaftsgefühl fröhliche Liebeskreise. Andere legen ernsthaft die Hände aufeinander und leisten einen dieser kitschigen Teamgeist-Schwüre, die es sonst nur in Sportfilmen mit Michael J. Fox gibt. Und Radiohead sitzen halt so da, gelangweilt und genervt. Mit !!! könnte das nie passieren.

Als die acht besten Musiker aus Arnold Schwarzeneggers Ferienheimat Sacramento sich letztes Jahr ein drittes gemeinsames Album vornahmen, war sofort klar, dass ihnen ein schnödes Aufnahmestudio nicht mehr groß genug sein würde. Also übernahmen sie ein riesiges, leer stehendes Haus in jener Gegend von Nashville (liegt in Tennessee), in der die Mietpreise antiproportional zur Kriminalitätsrate verlaufen, kauften ein paar Kaffeetassen und begrüßten jeden neuen Morgen in der Hütte mit einem gemeinsamen Kung-Fu-Workout. Derart gestählt wurde dann den ganzen Tag durchgejammt. Die erklärte Mission lautet schließlich weiterhin, den perfekten Groove zu finden - das verdammte Ding, mit dem auch noch der letzte Steher zum Ausdruckstänzer wird. "Myth takes" ist das Resultat der jüngsten Forschungsreihe, und natürlich ist es ein Dokument des Scheiterns. Des grandiosen Scheiterns, um da genau zu sein.

Das Stählen der eigenen Körper hat !!! tatsächlich auch als Band noch tighter werden lassen. Ihre Musik strahlt auf "Myth takes" eine neu gewonnene Disziplin aus, die den langen Orientierungsläufen des Vorgängers "Louden up now" fremd war. Eine Disziplin, die es zwingender und dringender macht, aber keine, die sich selbst im Weg stehen würde. Überraschungen werden weiterhin gerne durchgewinkt, gleich das Titelstück haut sich in reduzierter Western-Staubigkeit eine Saloontür vors Schienbein. "All my heroes are weirdos" kommt einem dann schon bekannter vor; mysteriös, funkelnd und funky, zurechtgewiesen vom großen Vorsteher Nic Offer, der weiterhin umgeben ist von seiner Aura des Unnahbaren, seltsam Entrückten. Würde er gleich eine Schrotflinte rausholen und uns alle erschießen, wir könnten nicht mal behaupten, nicht gewarnt worden zu sein.

Vorerst aber darf man leben und darüber staunen, wie die Zahnrädchen hier unfehlbar ineinandergreifen. Der Bass aus "Heart of hearts" übermittelt zwanghafte Bewegungsbefehle, die Psychosen von "Break in case of anything" gipfeln in Bläserfanfaren, die nicht nur Horrorfilmverweigerer zusammenzucken lassen. Bevor sich die Platte dann durchgeschwitzt in ihrem narkotisierten Schlusstrack verliert, muss noch mal Platz geschaffen werden für "Bend over Beethoven", den Puls und das Hirn dieser durchtrainierten Wetteifereien. Spannender, energetischer und bekloppter werden acht Minuten Musik in diesem Leben nicht mehr - ganz gleich ob wir nun von Walgesängen, Dance-Punk oder dem sprechen, was !!! davon übrig lassen.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • All my heroes are weirdos
  • Heart of hearts
  • Bend over Beethoven

Tracklist

  1. Myth takes
  2. All my heroes are weirdos
  3. Must be the moon
  4. A new name
  5. Heart of hearts
  6. Sweet life
  7. Yadnus
  8. Bend over Beethoven
  9. Break in case of anything
  10. Infinifold

Gesamtspielzeit: 48:16 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Huhn vom Hof

Postings: 1027

Registriert seit 14.06.2013

2017-05-23 23:42:56 Uhr
Jau, ist die beste. Die "Thr!!!er" hat aber auch ihre Vorzüge, ebenso die Single "Me and Giuliani..." mit dem grandiosen Remix von "Intensifieder".

Felix H

Postings: 3044

Registriert seit 26.02.2016

2017-05-23 23:19:09 Uhr
Ihr bestes Album.

The MACHINA of God

Postings: 12977

Registriert seit 07.06.2013

2017-05-23 16:52:25 Uhr
Geeeeeeil! Immer noch.
shit scheisse merde
2011-11-29 14:43:43 Uhr
8/10
Demon Cleaner
2010-07-09 14:08:14 Uhr
"Infinifold" ist eines der besten Stücke auf dem Album. Bin so bei 8.5/10, ihr bestes bisher.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

!!! - As if !!! - As if (2015)